Frage von ackerland004, 125

Könnte man Österreich mit Deutschland "verschmelzen", sodass es ein Staat wäre?

Was spricht für und was dagegen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PatrickLassan, 8

Dagegen spricht schon mal, dass Österreich  im Staatsvertrag von 1955 erklärt hat, keine politische Vereinigung mit Deutschland anzustreben. 

Österreich verpflichtete sich im Vertrag,keine wie immer geartete politische oder wirtschaftliche Vereinigung mit Deutschland ein[zu]gehen (Art. 4, Anschlussverbot) 

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sterreichischer_Staatsvertrag

Antwort
von Polarwolf346, 69

Sie waren damals zusammen 'geschmolzen' aber das lernst du falls du noch in Schule gehst 8-9 Klasse ;)

Kommentar von ackerland004 ,

Ach was!? Aber wäre das heute noch möglich du Schlaummaier?

Kommentar von Polarwolf346 ,

Glaube nicht aber das kann dir keiner hier genau sagen

Kommentar von Polarwolf346 ,

Du hättest vllt eine Umfrage mit den Diagramm dazu machen können und dazu die Antworten die du denkst und dann wäre das für dich übersichtlicher und dann könntest du die Ergebnisse besser beobachten

Antwort
von Jonnymur, 12

Sicher, nur haben die Österreicher nach dem Zweiten Weltkrieg eine eigene, nicht-deutsche Nationalität gefestigt. Sie sind keine Deutschen mehr, wenngleich sie es wieder werden könnten. Das ist das ausschlaggebende Argument gegen einen Beitritt Österreichs zu Deutschland.

Antwort
von turnmami, 63

Da werden die Österreicher aber etwas dagegen haben....

Kommentar von ackerland004 ,

Warum?

Kommentar von turnmami ,

Warum sollten sie ihr eigenes Staatsgebiet aufgeben und sich Deutschland unterordnen??

Oder soll Deutschland dann österreichisch werden?? 

Nette Vorstellung

Kommentar von ackerland004 ,

Zusammen erreicht man aber mehr?!

Kommentar von turnmami ,

Jaaaa, das merkt man an Europa ja sehr deutlich....

Kommentar von ackerland004 ,

Deswegen das "festere" Bündnis!

Kommentar von turnmami ,

Wir könnten ja auch Europa vereinen. Scheitert aber daran, dass jedes "Volk" seinen eigenen Staat behalten will und über sein Gebiet selber entscheiden will...

Kommentar von ackerland004 ,

Für das gibt es eine Regierung zusammengesetzt aus den einzelnen Ländern, mit dem Fokus das Beste zu machen. Bei uns können die Bundesländer auch selbst festlegen, was sie bauen wollen usw. So ist da dann auch

Kommentar von ackerland004 ,

Außerdem liegt das wohl unteranderem an den Engländern^^ Die wollen einfach ihr eigenes Zeug machen und nicht gemeinsam an was arbeiten

Kommentar von turnmami ,

Glaubst du im Ernst, dass Frankreich sich mit Deutschland zu einem vereinten Frankland zusammen schließen würde. Oder Polen,oder, oder. 

Nee, kein Land gibt freiwillig seine Souveranität auf.

Kommentar von ackerland004 ,

Mag sein

Antwort
von treckerschorsch, 23

Fast jeder Mensch ist sich seiner Nationalität bewußt...es ist zur Gewohnheit geworden...Die Nationalität  gegen den freien Willen aufgeben zu müssen ist grundsätzlich ein schwerer  Eingriff in die Freiheit

Beispiel: Deutschland ist mein Vater und meine Mutter....wenn ich auch nicht immer mit allem einverstanden war.

Ich würde keinen Appell folgen, der mir nun aufzwingt, nicht Kind Deutschlands, sondern Europas zu sein.

Antwort
von Tatanka88, 56

So ein großes Österreich wäre schon was ...

Kommentar von ackerland004 ,

xD

Kommentar von Starfighter1979 ,

Dann fragt doch mal die Ungarn. Der Orban hat sicher nix gegen ein großes ungarisches Reich ;-)

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten