Könnte man Hochgeschwindigkeitsautobahnen bauen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bei aller Liebe- wer einmal mehr als 280 auf der Autobahn gefahren ist weiß, dass es eigentlich nicht geht und auch nicht verantwortet werden kann. Als Vielfahrer, der gerne schnell unterwegs ist wäre ich für eine Höchstgeschwindigkeit von 170 oder 180 auf der Autobahn, denn alles darüber ist heute - bis auf eventuellen kurzzeitigen Spaßfaktor - ohne jeden Sinn.
Die Rennstrecken im Land reichen dafür aus. Wer einen Wagen hat der wirklich 400 km/h fahren kann ( Reifen, Fahrwerk , Bremsen, ...) und nicht nur die PS, der hat Mittel und Wege auf eine Rennstrecke auszuweichen.
Und sorry es muss mal gesagt werden: heute kann jeder Golf 200 fahren- aber die Autobahnen lassen das für längere Strecken gar nicht zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man. Schon 1937 ist ein Teilstück der Reichsautobahn München-Berlin bei Dessau (heutige A9) für solche hohen Geschwindigkeiten konzipiert worden. 

Neben dem Umstand, dass die Strecke dafür möglichst gerade und ohne Steigungen/Gefälle sein darf, darf der Strassenbelag auch nur minimalste Abweichungen von der Ebenheit aufweisen. Bei 400 km/h legt das Fahrzeug gute 111 m/s zurück. Eine Welle von sagen wir mal 5 cm auf 100 m kann da schon schnell kristisch werden. Ganz abgesehen davon, dass die Spurbreiten von 3,50 - 3,75 m dann auch nicht mehr ausreichend sind, schon wegen aerodynamischer Effekte.

Es ist also alles eine reine Kostenfrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es doch. Die nennen sich allerdings Rennstrecken.

Auf normalen Autobahnen sind solche Geschwindigkeiten natürlich absolut unverantwortlich. Extraspuren, bzw. Autobahnen wären theoretisch möglich, aber wer soll die finanzieren?

Und du darfst auch nicht vergessen, dass die Reifen bei diesen Geschwindigkeiten schnell runter sind. Mehr als ein Rundkurs mit ständigen Reifenwechseln sind da eh nicht drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutsche Autobahnen haben keine Geschwindigkeitsbeschränkung!

(Außer dort, wo es Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte man sicher.

Aber wozu?

So viele Autos die das schaffen würden gibt es nun auch wieder nicht. Lohnt also nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lohnt nicht da Autos die das schaffen nur 10-15 min . das durchhalten weil der 100-150 liter Tank danach leer ist  und die Reifen nach 20 Min Schrott sind . 

Und dann kann man jedem wünschen das da auf allen Spuren Lkws sich überholen und der Wagen dann auf 50 Zentimeter zusammen gefaltet wird und da kann man kein Mitleid mit haben mit dem Fahrer den wer mit 400 durch die gegen rast ist ohne jeden Verstand auf öffentlichen Strassen solche kann man auf Rennstrecken verschrotten ohne das die Versicherung den Schrot zahlen muss  .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf vielen Autobahnen kannst du dein Auto voll ausfahren. Leute die Autos haben die über 400 fahren (wenn sie nicht auf 250 abgeriegelt sind) gehen auf die Rennstrecke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So etwas nennt sich Autobahn. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du darfst auf jeder strasse in d, die für eine richtung mindestens 2 vom gegenverkehr abgetrennte fahrspuren hat und sich ausserhalb geschlossener ortschaften befindet auch 400 fahren, sofern nicht eine geschwindigkeitsbegrenzung vorhanden ist.

extra fahrspuren wären gegenüber den steuerzahlern unverantwortlich, weil unsinnig teuer, ökologisch hoch bedenklich und nur für einige extreme schnellfahrer.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man darf doch auf Autobahnen so schnell wie man will fahren. Warum braucht man dann noch zusätzlich Hochgeschwindigkeitsstraßen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?