könnte man eigentlich rein theoretisch als Muslim konvetieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hä? Ich kenne mich mit Religion nicht aus aber Moslems sind doch die,die an den Islam glauben oder nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esselamu alejkum
Als Muslim sagst du mind . 9 mal das Glaubensbekenntnis pro Tag ( im Gebet ) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konvertieren bedeutet, von einem Glauben zu einem anderen überzutreten. Die Antwort auf deine Frage ist also nein. Du kannst natürlich dein Glaubensbekenntnis durch erneutes Aufsagen bekräftigen. Wie Fabian222 schon richtig geschrieben hat, ist das in der Vorstellungswelt des Islam eine vorteilhafte Tat, aber man bezeichnet sie eben nicht als Konversion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja konvertieren nicht, denn das würde ja bedeuten den Glauben zu wechseln, aber das Glaubensbekenntnis kannst du so oft sagen, wie du kannst. Allah (swt) hört nichts lieber als:لا إله إلا الله

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Glaubenskenntnis kannst du jeden so oft du willst sagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar

Der Fuehrer der Glaeubigen Imam Ali (Friede sei mit ihm) sagte: Wer auch immer an Allahs Tuer klopft, fuer den ist sie geoeffnet.

Und wendet euch eurem Herrn reuig zu und seid Ihm ergeben, bevor die Strafe ueber euch kommt, worauf euch keine Hilfe zuteil werden wird. (39:54)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von merve96blacksee
18.06.2016, 21:47

Echt ? 

 und wie macht man das muss man eine erklärung geben wieso oder einfach zum hoca gehen sagen das man und das Glaubensbekenntnis aus Überzeugung mit zwei zeugen aussprechen ? 😶

0

Was möchtest Du wissen?