Frage von AndreasDieSahne, 57

Ist es möglich, Drogenabhängig zu werden, wenn man seine Frau verloren hat?

Antwort
von Schwoaze, 17

Nur wenn Du beginnst, Drogen zu nehmen.

Antwort
von Maisbaer78, 15

Man kann auch drogensüchtig werden wenn man ausschliesslich Donnerstags einkaufen geht.

Jeder kann süchtig werden, private Schicksalsschläge oder Unbillen des Lebens liefern alle Mal Vorwände. Wer zu Drogen greift in dem Glauben damit irgendwas zu lindern, ist selbst Schuld.

Antwort
von Zumverzweifeln, 14

Immer, wenn man wegen eines Schicksalsschlags (oder auch ohne) zu Drogen greift, kann man süchtig werden!

Antwort
von Nemesis900, 28

Ja kann man. Kann man allerdings auch ohne seine Frau zu verlieren.

Antwort
von Thenobel, 20

Du meinst wahrscheinlich ob eine Scheidung oder andere Gründe eine Ursache für das konsumieren von Drogen sein kann.

Ja durchaus, denn in einer depressiven Phase des Lebens sehnt man sich nach Glück. Biologisch gesehen braucht der Körper eine Ausschüttung des Glückshormons Dopamin und das muss nicht unbedingt auf natürliche Art stattfinden.

Drogen können je nach Person und Art schneller oder langsamer abhängig machen.

Antwort
von Satiharu, 13

Man kann auch sonst drogensüchtig werden

Antwort
von theavacing, 14

Naja klar das man bei sowas traurig ist aber trotzdem am besten Finger weg von Drogen da Drogen schwere folgen haben können am besten sich dann mit Sachen beschäftigen die einem Spaß machen wie PC spielen oder mit Freunden viel mehr was unternehmen

Antwort
von stubenkuecken, 19

Man kann sogar durch falsches parken Drogensüchtig werden.

Antwort
von hydrahydra, 12

Man kann jederzeit drogensüchtig werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten