Frage von HamiltonJR, 119

Könnte man den Verteidigungsminister als höchsten Rang in der Bundeswehr ansehen?

Antwort
von GanMar, 72

Nein. Der/die Minister/in der Verteidigung ist zwar Inhaber/in der Befehls- und Kommandogewalt über die Streitkräfte im Frieden, gehört aber selbst nicht den Streitkräften an, sondern ist Zivilist/in.

Antwort
von floppy232, 70

Nein, der Verteidigungsminister ist der Bundeswehr gegenüber weisungsbefugt bzw. "oberstes Organ". Einen Rang hat dieser aber nicht, alleine ist er aber auch nicht, das ganze Verteidigungsministerium ist dafür zuständig.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Er ist nicht weisungs-, sondern befehlsbefugt.

Kommentar von floppy232 ,

Ja richtig! Danke für die Korrektur.

Antwort
von Bitterkraut, 43

Nein, der/die ist nicht mal Angehöriger der Bundeswehr, kann demnach auch keinen militärischen Rang haben.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 78

der höchste Rang bei der BW ist der Generalinspekteur

Kommentar von Apfelkind86 ,

Das ist so nicht korrekt. Der höchste Dienstgrad der Bundeswehr ist der General.

Der Generalinspekteur ist der höchste Dienstposten.

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

Hier ging es nicht um den höchsten Dienstgrad, sondern um den höchsten Rang... ;-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Generalinspekteur_der_Bundeswehr

Der Generalinspekteur der Bundeswehr (GenInspBw) ist der ranghöchste Soldat der Bundeswehr, truppendienstlicher Vorgesetzter aller Soldaten der Streitkräfte sowie deren höchster militärischer Repräsentant. 

Kommentar von Apfelkind86 ,

Nur, dass es bei der Bundeswehr keine "Ränge", sondern Dienstgrade und Dienstposten gibt.

Wikipedia ist nunmal nicht immer korrekt in der Terminologie.

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

Stimmt und das Bundesministerium für Verteildigung hat natürlich auch keine Ahnung... Da kann man sich echt glücklich schätzen so kompetente Leute wie Dich zu haben...

Der Generalinspekteur der Bundeswehr

Der Generalinspekteur der Bundeswehr ist der ranghöchste Soldat der Bundeswehr und militärischer Berater der Bundesregierung. Er ist für die Entwicklung und Realisierung der Gesamtkonzeption der militärischen Verteidigung verantwortlich.

https://www.bmvg.de/portal/a/bmvg/!ut/p/c4/DcJLDoAgDAXAs3gBunfnLZSNKdqQF6CS8vH6mhny9FOeiNzxKGfa6biwhteFMqMrULQuhlHcLXZGUTHO0FYldRlGNW3LBz3WQCQ!/
Kommentar von Soldier79 ,

Er ist der ranghöchste Soldat. Aber der Rang/Dienstgrad lautet "General" und nicht "Generalinspekteur"

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

@  Soldier79

vollständigkeitshalber solltest Du dann aber noch erwähnen, dass es bei den Generälen Abstufungen gibt

  • General
  • Generalleutnant
  • Generalmajor
  • Brigadegeneral
  • Generalinspektor
Kommentar von Soldier79 ,

Bis auf den Generalinspektor (teur) stimme ich Dir zu. Der hat in dieser Liste der Dienstgrade nichts zu suchen.


Fakt ist: Es gibt einen 4 Sterne General in Deutschland und dieser ist Generalinspekteur. Es gibt noch ein paar mehr, aber die sind in internationalen Dienstposten besetzt.

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

@  Soldier79

hast Du schon bemerkt, dass Du Dir irgendwie widersprichst, es ging bei dieser Frage um den ranghöchsten Soldat und das ist halt der

Generalinspekteur 

ohne wenn und aber...

Kommentar von Apfelkind86 ,

Ja, da befindest du dich jedoch bei der Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr, die es lieber ungenau, jedoch dafür allgemein verständlicher der Zivilbevölkerung erklärt. Ich persönlich denke jedoch, für eine korrekte Antwort sollte man auch die korrekten Begriffe verwenden.

Du hast jedoch Recht, dass der Fehler in diesem Fall nicht bei Wikipedia liegt.

Antwort
von Kefflon, 57

Nein. Sie hat keinen militärischen Rang. Es ist eher eine Position, mit Sonderrechten.


PS. Wir haben eine Verteidigungsministerin ;)

Antwort
von alexklusiv, 43

Im Verteidigungsfall fällt die Position des Oberkommandeurs dem Bundeskanzler zu.

Antwort
von soissesPDF, 23

Nein, er hat keinen militärischen Rang und ist in der Regel auch kein Militär, sondern der Grüßaugust der Bundeswehr.
Die Bundeswehr ist eine Parlamentsarmee.
Ohne Mehrheit im Bundestag trabt die Bundeswehr nirgendwo hin.

Kommentar von Soldier79 ,

Er ist nicht nur "in der Regel" kein Militär, sondern grundsätzlich.

Kommentar von Pr1nzAlbert ,


Nein, er hat keinen militärischen Rang und ist in der Regel auch kein Militär, sondern der Grüßaugust der Bundeswehr.


und in der Regel ist in der BRD der Verteidigungsminister ein ungedienter Zivilist, ein Wehrdienstverweigerer oder eine Hausfrau mit Ambitionen zum Kindergarten bauen. Man könnte zu dem Schluß kommen, daß die Grundvoraussetzung für diesen Posten ist, null Ahnung vom Militär zu haben.


Kommentar von Apfelkind86 ,

Wenn man verstünde, wie unser politisches System funktioniert, dann wüsste man auch, dass die Fachkompetenz nicht auf Ebene der Minister, sondern bei den Staatssekretären liegt!

Das ist bei der Bundeswehr im Übrigen überall so: Die Offiziere wissen von allem ein bisschen, die fachliche Tiefe liegt bei den Feldwebeln.

Ist übrigens in keinem Unternehmen anders bei hohen Positionen!

Kommentar von soissesPDF ,

Gibt dafür "Vorbilder", wie jenen GröFaZ...vom Gefreiten gleich gar zum größten Feldherrn.
Kein Erfolgsmodell, fraglos...
Neuzeitlich daher ist das Bundeswehrprinzip "klappen muss nichts, Hauptsache das Prinzip ist richtig".

Antwort
von charles2520, 49

Nein, genau so wenig wie ein Staatsanwalt der oberste Rang bei der Polizei ist

Kommentar von 19Sunny96 ,

Der Vergleich wäre eh falsch. Maximal könnte man den Innenminister anführen. Der wäre das korrekte Pendant.

Kommentar von Soldier79 ,

so ist es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten