Frage von ogancihan, 50

Könnte jemand mir erklären, warum manchmal Genitiv statt Possessivpronomen verwendet wird?

Ich bin in der Lage mein Deutsch zu verbessern, und jeden Tag fällt mir etwas neues auf. Als ich heute mir die Nachrichten der Deutschen Welle angehört habe, hat Folgendes meine Aufmerksamkeit erregt:

"Mansur war erst im vergangenen Juli zum Nachfolger des verstorbenen Taliban-Gründers Mullah Omar bestimmt worden. Dessen Sohn Mullah Jakub wurde zu einem der zwei Stellvertreter des neuen Anführers Achundsada bestimmt."

Warum verwenden wir dessen statt sein? Soweit ich weiß, ist die Verwendung des Genitivs hier nicht erforderlich - oder?

Ich freue mich auf eine schöne vereinfachte Erklärung, und danke im Voraus :)

Liebe Grüße, Ogan

Antwort
von Willibergi, 20

"Mansur war erst im vergangenen Juli zum Nachfolger des verstorbenen Taliban-Gründers Mullah Omar bestimmt worden. Dessen Sohn Mullah Jakub wurde zu einem der zwei Stellvertreter des neuen Anführers Achundsada bestimmt."

Hierbei muss "dessen" verwendet werden.

Mullah Jakub ist schließlich der Sohn von Mullah Omar.

Würde man es durch "Sein" ersetzen, wäre das Bezugswort "Mansur" und der Satz enthielt logische Fehler.

Anderes Beispiel:

Lena möchte sich eine Hündin kaufen.
Diese sollte braunes Fell haben.

Lena möchte sich eine Hündin kaufen.
Sie sollte braunes Fell haben.

Nur der erste Fall ist korrekt, ansonsten sagt der Satz aus, dass Lena braunes Fell haben soll - logischer Fehler.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Kommentar von ogancihan ,

Vielen Dank für deinen Kommentar. Mir ist jetzt bewusst dass in diesem Fall wenn es mit sein statt dessen geschrieben würde, einen logischen Fehler enthalten könnte. Jedoch habe ich noch Kleinigkeiten mit denen ich klar kommen möchte - z.B. mit folgendem Satz von Duden:

wenn ein Kollege fehlt, müssen die anderen dessen Arbeit mitmachen

Was wäre das Problem, wenn ich hier sein statt dessen schriebe? Wäre es uns schon nicht klar, dass wir von dem Kollegen und seiner Arbeit reden würden? Ehrlich gesagt finde ich hier kein Problem :/

Ich freue mich auf deine Antwort, und danke dir nochmal :)

Kommentar von Willibergi ,

"Wenn ein Kollege fehlt, müssen die anderen dessen Arbeit machen."

Besteht der Satz nur aus oben stehenden Satzteilen, so existiert kein Bedeutungsunterschied, da der Nebensatz ein Adverbialsatz ist.

LG Willibergi

Antwort
von HansH41, 4

Es geht hier um den Bezug. Der 2. Satz bezieht sich auf den Sohn  des Taliban-Gründers. Das wird durch "dessen" klar gestellt.

Bei "sein" könnte jeder der beiden männlichen Personen gemeint sein.

Antwort
von Swagmaster300, 14

Ich denke mal, dass man beides benutzen kann. "Sein" ist hier eher umgangssprachlich und "dessen" förmlich.

Keine Gewähr auf logische Fehler.

PS.: Es heißt "das Neue", folglich heißt es auch "..etwas [N]eues.."

Antwort
von Bswss, 14

"Dessen" statt "sein" verhindert hier MIssverständnisse (siehe meine Vorredner).

Siehe koschutnig im folgenden Link:

https://www.gutefrage.net/frage/was-spricht-gegen-deren-als-possessivpronomen

Dieses "dessen" ist ein DEMONSTRATIVPRONOMEN, welches ein  Possessiv-"Pronomen" (besser: "Begleiter") ersetzen kann. Es ist also kein echter "Genitiv", sondern sieht nur so aus. !

Antwort
von atzef, 13

Was ist denn "dessen" für eine Wortart...?

Es ist ein Relativpronomen für maskuline Genitivobjekte. Tatsächlich wird hier zwar kein Relativnebensatz gebildet, sondern der so eingeleitete Passivsatz ist ein Hauptsatz.

Das konjunktionale Relativpronomen "dessen" stellt aber stärker betonend den Zusammenhang her als das Possesivpronomen.

Dem geht es stärker um den "Besitz", nicht um die "Zuordnungsverhältnisse". Dafür sind Relativsätze besser.

Das ist der fraglos sehr subtile aber eben existente Bedeutungsunterschied. :-)


Antwort
von MImameflo, 28

Doch, ist er. Damit wird zum Ausruck gebracht, dass es der Sohn von Mullah Omar ist. Würde man "sein" setzen, würde das bedeuten, dass Mullah Jakub der Sohn von Mansur wäre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community