Frage von Liara220, 226

könnte Isis irgentwann über Deutschland bzw Europa herrschen?

sodass sie hier die macht haben wie zb in syrien,rakka usw??

Antwort
von furkansel, 213

Nein, was soll eine miliz gegen herkömmliche armeen ausrichten? Außerdem würden sie die NATO gegen sich aufhetzen die dann wahrscheinlich endgültig in irak bzw syrien einmarschieren würde weil dann der Bündnisfall gegeben wäre.

Kommentar von Waldfrosch4 ,

Du meine Güte ..gerade ist in Paris der Bündnisfall eingetreten !

Komisch.... nur ...die Nato treibt sich schon lange im nahen Osten herum wo sie absolut nichts zu suchen hatte .Oder doch ? Bündnisfall 9/11 !!

 die dann wahrscheinlich endgültig in irak bzw syrien 



Im Irak sind sie bereits 03 Einmarschiert und haben millionenmal  Unschuldige massakriert ...aber das waren schliesslich doch nur ..Irakis ...................und wir sind doch die Guten ,da darf man das alles .

https://www.youtube.com/watch?v=X-nGkQBk03o

Kommentar von furkansel ,

was heißt eingetreten? hat hollande den bündnisfall ausgerufen? man muss ihn ausrufen er tritt nicht automatisch ein aber bei einem isis einmarsch (allein die Vorstellung finde ich absurd) wird ja ganz klar die nato angegriffen.

Kommentar von furkansel ,

ja das mit 9/11 war ja ein bündnisfall weshalb die nato in Afghanistan einmarschierte und die taliban Regierung stürzte

Kommentar von furkansel ,

der irakkrieg hat nix damit zu tun das war ein rein amerikanischer Krieg mit britischer Unterstützung

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 165

Nein, darüber solltest du dir keine Gedanken oder Angst machen, das wird niemals geschehen!

Der sog. IS, eine Mörderbande aus ein paar Zehntausend irregeleiteten und fanatisierten Dummköpfen, hat gegen die Macht der westlichen Demokratien, die sich auf den Willen Hunderter Millionen Menschen stützt, die die Werte von Freiheit und Menschenrechten verinnerlicht haben, keinerlei Chance, denn diese Menschen sind zugleich eine überwältigende militärische Macht. Wenn der sog. IS weiterhin diese westlichen Demokratien und ihre Menschen bedroht und mit Gewaltakten erzürnt, wie zuletzt in Paris, dann werden die Demokratien zurückschlagen und den sog. IS vollkommen und unnachsichtig zerschlagen, ihre Mörder sehr hart bestrafen!  Denn die westlichen Demokratien waren immer und sind weiterhin wehrhafte Demokratien!

MfG

Arnold

Antwort
von TUrabbIT, 226

Das ist ziemlich unwahrscheinlich und nach den bisherigen Umständen nicht absehbar. Dafür ist der Anteil sunnitischer Muslime die sie unterstützen würden zu gering, dazu ist auch hier die Infrastruktur, das Militär und die Wirtschaft zu stark.

Bisher hat der IS nur in Syrien und Irak große Erfolge gehabt, beide waren schon zuvor durch äußere und innere Einflüsse stark geschwächt und weder wirtschaftlich noch von Infrastruktur noch militärisch mit einer Industrienation wie Deutschland, Frankreich, England etc. vergleichbar.

Militärische Erfolge in nicht islamischen und nicht geschwächten Staaten sind nicht zu erwarten.

Antwort
von Hamburger02, 142

Nein. Der IS macht den Fehler, den Westen für schwach und wehrlos zu halten und die Bevölkerung durch Anschläge verunsichern zu können.

Das ist aber ein Denkfehler, denn die Schwäche ist nur bei oberflächlicher Betrachtung vorhanden. Wenns wirklich drauf ankommt, steht auch der Westen wie ein Mann hinter den Ideen von Freiheit, Gleichiet, Brüderlichkeit. Das kannst du im Moment ja selber beobachten, wie der Rest der Welt die internen Konflikte zur Seite schiebt, um sich gemeinsam gegen den IS zu wenden. Und wenn der Westen und der Rest der Welt zusammenhalten, hat IS keinerlei Chance.

Kommentar von rdyxcvf ,

Auf die USA brauchst du nicht zu zählen
Den die sind es ja die die Is fördern!!!!!

Antwort
von himako333, 176

Nein, aber über unsere Freiheit, falls wir beim "Bündnisfall" mitmachen, da dann ja auch so einige unserer Grundrechte beschnitten werden..

Denn gem. Art. 80a Abs. 3 GG kann dieser eine Vielzahl von gesetzlichen Beschränkungen zur Folge haben, wie auch die... das Zivilschutzgesetz, das Arbeitssicherstellungsgesetz , das Wassersicherstellungsgesetz, das  Verkehrssicherstellungsgesetz und weitere..

lt. dem Institutes of Economics and Peace (IEP) kamen im vergangen Jahr 2014) über 32.650 Menschen durch Terroranschläge ums Leben...also Terroraktivisten gibt es reichlich.

Es werden   mehr Terroranschläge von Erfolg gekrönt sein, schon da die vermehrt geschehen werden und von immer  besser Ausgebildeten ausgeführt werden, die Terroristenerfolge in der Türkei , Paris zeigen ja das das geht.. 

Antwort
von Modem1, 131

Die würden eins gewaltig für die Mütze bekommen früher oder später. Dann wird ihn das Herrschen vergehen.

Antwort
von fragenschleuder, 146

Unwahrscheinlich, das es zu größreren Anschlägen kommt, halte ich dagegen für sehr wahrscheinlich.

Antwort
von ItsJustMe38, 151

Ziemlich unwahrscheinlich.

Antwort
von CEKfile, 176

Russland werden die nicht übernehmen bis dahin haben sich die hälft eh schon in die Luft gejagt

Antwort
von GTH2014, 116

'Irgendwann' ist eine lange Zeitspanne. Also Ja. In unserem Leben nichtmehr.

Antwort
von voayager, 124

Die Menschen in Europa, Albanien mal ausgenommen ist entschieden gegen eine Islamisierung ihres Kontinents. Da stoßen sie einfach auf Granit. Ohne das Volk können sie garnichts ausrichten. sie werden es niemals für sich gewinnen, da macht fast niemand mit, von ein paar schwachsinnigen Hanseln abgesehen.

Antwort
von halloschnuggi, 120

Das könnte eigentlich sein,  was die deutschen die franzosen die amerikaner gemacht haben kriegen sie irgendwann zurück unswar mit deren waffen die sie an isis verkauft haben so ist es. Die usa hat die isis extra gegründet damit der nahe osten destabilisiert wird. Ich hoffe natürlich nicht das es passiert ubd wir flüchtlinge werden aber wenn es passiert haben diese länder es einfach verdient. Ich verstehe auch nicht was das soll das man sunniten und siiten aufeinander hetzt.

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Die usa hat die isis extra gegründet damit der nahe osten destabilisiert wird.

Dummes Zeug! Mehr zu schreiben ist der zitierte Blödsinn nicht wert.

Kommentar von Waldfrosch4 ,

Nö das ist korrekt und die Amerikaner sagen das lange schon selbst auch aus .

Willkommen in der Realität .

Kommentar von halloschnuggi ,

Hier arnold schaus dir an, eine seriöse quelle http://youtu.be/H_44i467KQM

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community