Frage von XtheBoi, 39

Könnte ihr mir helfen oder einen Rat geben?

Ich wurde letztes Jahr im November beim Schwarzfahren erwischt. Ich hatte Angst es zuhause zu sagen weil ich in der Zeit viel Stress hatte. Ich leide unter angststörungen und habe Probleme die Wahrheit zu sagen bei schwierigen Sachen. Ich habe eine Anzeige gegen unbekannt gemacht weil ich nicht wollte das ich Stress zu hause habe und behauptet das ich das Schwarzfahren nicht war. Ich habe vor paar Tagen ein Brief bekommen wegen Vortäuschung einer Straftat. Ich weiß nicht wie ich handeln soll ich will die Wahrheit sagen aber ich möchte wissen wie mein Urteil ist. Ich habe Angst vor jugendarrest. Ich bin 16 könnt ihr mir helfen ..

Antwort
von Interesierter, 22

Zunächst mal brauchst du keine Angst vor Jugendarrest zu haben. 

Natürlich hast du dir da eine böse Sache eingebrockt. Du hast eine Straftat begangen. Wenn du weiter lügst, wirst du die Sache nicht besser machen. 

Letztlich hilft nur, die Karten auf den Tisch zu legen, dann wirst du wohl mit ein paar Sozialstunden wegkommen, vorausgesetzt, du hast dir in der Vergangenheit noch nichts zuschulden kommen lassen. 

Fehler machen wir alle mal. Wenn das passiert, hilft nur dazu zu stehen und es nächstes Mal besser zu machen. 

Kommentar von XtheBoi ,

Bin nicht vorbestraft oder musste vor Gericht. Ich will auch die Wahrheit sagen nur ich hab Angst davor..

Kommentar von Interesierter ,

Kann ich verstehen. Das wird auch nicht angenehm werden. 

Aber wenn du weiter lügst, machst du die Sache nur noch schlimmer. 

Schau mal, hättest du von Anfang an die Wahrheit gesagt, hätte das 60 € gekostet und der Käse wäre gegessen gewesen. Jetzt steht ein Strafverfahren im Raum. 

Du bist noch minderjährig, hast bisher eine saubere Weste, bist in psychischer Behandlung und wirst daher mit Milde rechnen können. Ganz ungeschoren kommst du natürlich nicht weg aber den Kopf wird dir auch keiner abreissen. 

Geh zu deinen Eltern und beichte ihnen die Geschichte. Das erfordert Mut aber danach geht es dir besser. 

Kommentar von XtheBoi ,

Soll ich erst zu der polizei gehen wenn der Termin ist oder direkt morgen

Kommentar von Interesierter ,

Geh erst mal zu deinen Eltern. Die werden dann mitkommen. 

Die Karten bei der Polizei solltest du so schnell wie möglich auf den Tisch legen, damit die Ermittlungen auf deine Anzeige hin eingestellt werden können. 

Kommentar von XtheBoi ,

Hab es schon meiner Mutter erzählt (meine Eltern sind getrennt) ich will es ungern meinem Papa sagen weil er krank ist und an dem Tag wo die Vorladung ist operiert wird

Antwort
von konstanze85, 14

Endlich mal die wahrheit sagen.

Eine geldstrafe wird es so oder so und wegen vortäuschung einer straftat entweder nochmal geldstrafe oder sogar sozialstunden.

Und zieh die anzeige zurück.

Hast du bei der kontrolle nicht deinen ausweis vorzeigen müssen?

Antwort
von Kachada, 13

Aufgrund deiner Erkrankung wirst du nicht mit Jugendarrest bestraft. Du brauchst eine Therapie. Gehe deswegen zu deinem Hausarzt

Kommentar von XtheBoi ,

Bin schon in Therapie seit 1 Monat

Kommentar von Kachada ,

Umso besser. Dich kann man deswegen nicht so bestrafen wie einen Gesunden. Allenfalls müssen deine Eltern die 60 Euro für das Schwarzfahren bezahlen

Antwort
von Lumpazi77, 7

Du hast die Wahl

- entweder Du sagst die Wahrheit       oder

- es wird böse Folgen für Dich haben

Aus der Nummer kommst Du nicht mehr raus

Antwort
von AntwortMarkus, 13

Nur die Wahrheit kann dir noch helfen. Strafe wirst du bekommen. 

Kommentar von XtheBoi ,

Was könnte ich den bekommen für mein alter

Kommentar von AntwortMarkus ,

Es droht eine Geldbuße. Schlimmstenfalls kann ein Richter auch eine Haftstrafe bis zu drei Jahren verhängen.

http://m.rp-online.de/nrw/staedte/kempen/das-vortaeuschen-einer-straftat-ist-kei...

Kommentar von holgerholger ,

GAnz sicher wird der Richter einen ansonsten unauffälligen Jugendlichen NICHT in den Arrest schicken.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Deshalb ja auch die Anmerkungen "schlimmstenfalls"

Kommentar von Kachada ,

Solche Haftstrafen sollen die Richter lieber mal richtigen Banditen aufbrummen anstatt  großzügige Bewährung-Strafen

Kommentar von AntwortMarkus ,

Immer und die anderen schlimmer. Is klar 

Kommentar von AalFred2 ,

Es gibt mit Sicherheit keine Geldbuße.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Doch. Mit ziemlicher Sicherheit sogar.

Ansonsten gilt:

§ 98
Vollstreckung gegen Jugendliche und Heranwachsende

(1) Wird die gegen einen Jugendlichen festgesetzte Geldbuße auch nach Ablauf der in § 95

Abs. 1 bestimmten Frist nicht gezahlt, so kann der Jugendrichter auf
Antrag der Vollstreckungsbehörde oder, wenn ihm selbst die Vollstreckung
obliegt, von Amts wegen dem Jugendlichen auferlegen, an Stelle der
Geldbuße

1. Arbeitsleistungen zu erbringen,

2. nach Kräften den durch die Handlung verursachten Schaden wiedergutzumachen,

3. bei einer Verletzung von Verkehrsvorschriften an einem Verkehrsunterricht teilzunehmen,

4. sonst eine bestimmte Leistung zu erbringen,

wenn die Bewilligung einer Zahlungserleichterung, die Beitreibung der

Geldbuße oder die Anordnung der Erzwingungshaft nicht möglich oder
angebracht erscheint. Der Jugendrichter kann die Anordnungen nach Satz 1
nebeneinander treffen und nachträglich ändern.

(2) Kommt der Jugendliche einer Anordnung nach Absatz 1 schuldhaft

nicht nach und zahlt er auch nicht die Geldbuße, so kann Jugendarrest (§
16
Jugendgerichtsgesetz) gegen ihn verhängt werden, wenn er entsprechend
belehrt worden ist. Hiernach verhängter Jugendarrest darf bei einer
Bußgeldentscheidung eine Woche nicht übersteigen. Vor der Verhängung von
Jugendarrest ist dem Jugendlichen Gelegenheit zur mündlichen Äußerung
vor dem Richter zu geben.

(3) Wegen desselben Betrags darf Jugendarrest nicht wiederholt

angeordnet werden. Der Richter sieht von der Vollstreckung des
Jugendarrests ab, wenn der Jugendliche nach Verhängung der Weisung
nachkommt oder die Geldbuße zahlt. Ist Jugendarrest vollstreckt worden,
so kann der Jugendrichter die Vollstreckung der Geldbuße ganz oder zum
Teil für erledigt erklären.

(4) Die Absätze 1 bis 3 gelten auch für die Vollstreckung der gegen einen Heranwachsenden festgesetzten Geldbuße.

Kommentar von AalFred2 ,

Warum zitierst du bei einer Straftat das OWiG? Im Jugendstrafrecht gibt es keine Geldstrafen.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Bitte richtig lesen.

Kommentar von AalFred2 ,

Was soll ich richtig lesen?

Kommentar von Furino ,

Das endscheidet der Richter.

Kommentar von XtheBoi ,

Stimmt auch hoffe das ich nicvt Darein muss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community