Könnte ich nach dem maschinenbaustudium als roboterentwickler arbeiten oder muss ich dafür robotik studieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt drauf an, wer sich alles bewirbt. Kommt ein Kandidat, der Robotik studiert hat, hat der natürlich gewaltige Vorteile, weil er frisches Wissen aus der Uni mitbringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Maschinenbaustudium erhälst Du das Grundwissen für die Konstruktion Deines "Freundes".

In "Mechanik, Statik und Konstruktionslehre", wirst Du lernen wie äußere Hülle auszusehen hat (mechanisch nicht optisch)

Mit "Mess- und Regeltechnik" bekommst Du die Grundlagen für die Sensorik.

Mit "E-Technik" wirst Du wissen wie so ein Ding verschaltet werden muß.

In der "Wärmelehre" wirst Du erfahren wie Dein Freund sich in seinem Umfeld verändert.

Bei "Hydraulik und Pneumatik" wirst Du lernen wie man so ein Ding mit "Schmakes" versieht.

"Informatik" wirst Du brauchen um eine Steuerung zu bauen, egal ob SPS oder PC-gestützt.

"Bionik" ist auch noch ein Thema, aber keine Ahnung wer das anbietet.

Und wenn Du das Ding alleine bauen willst, wirst Du wohl 5mal mit wechselndem Studienschwerpunkt erfolgreich Maschbau studieren müssen.

Selbst bei Einhaltung der Regelstudienzeit, wirst Du dann knapp 50 sein.

Ob man sowas dann noch braucht?

Allgemein: solche Maschinen werden in Teams, aus allen in Frage kommenden Fachrichtungen entworfen und gebaut.

Es ist nie die Aufgabe eines Einzelnen.

Gruß

alter Dipl. Ing. Maschbau (FH)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kasura121
31.08.2016, 10:46

aso danke. ja kla wird sowas in teams hergestellt, aber gut zu wissen das man mit den maschinenbaustudium ein teil des teams werden kann.Nur das war wichtig für mich.danke

0

Ja könntest du. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?