Frage von lToml, 83

Könnte ich meinen Kühlschrank in der Antarktis als Heizung nutzen?

Sagen wir, die Raumtemperatur ist - 30 Grad, ich stelle dann meinen Kühlschrank in den Raum und stelle in auf 2 Grad. Würde das funktionieren? Dann würde der Kühlschrank quasi heizen, oder? Wäre der Kühlschrank dazu überhaupt in der Lage?

Antwort
von Bellefraise, 14

Der Kühleffekt im KS kommt aus einer Verdampfung des Kältemittels im Bereich des Innenraums (im Verdampfer). Eine Verdampfung entzieht der Umgebnung Wärmeenergie und bringt keinen Heizeffekt. Einen Heizeffekt bekommst du, wenn das Kältemittel kondensiert und die Kondensationswärme abgibt. Das ist beim Külschrank "hinten" der Fall.

Wenn du das Konstruktionsprinzip eine KS nicht ändern willst, dann schaltet er ab, wenn der Innenraum unter die eingestellte Temperatur fällt. Das ist bei deiner Annahme der Fall.

Gängige Kältemittel werden bei -40°c flüssig und dann gibt es keine Verdampfung mehr.

So lange ein Kühlschrank arbeiten kann (also bei Temperaturen über -40°) arbeitet er in jedem Fall als Heizung. Warum? Das reale Kühlgerät hat einen Wirkungsgrad < 1. Damit muss man mehr Energie reistecken als an Kälteenergie rauskommt.

Stellst du also einen Kühlschrank hin, machst die Tür auf und läßt ihn laufen, wird es in dem Raum, in welchem er  steht, wärmer.

Antwort
von newcomer, 51

der Kühlkompressor würde schnell versagen da das Öl meisst nicht mehrere Minusgrade frostsicher ist. Der Kühlschrank kann ausserdem nicht heizen was da sinnvoller wäre. Nimm einen Elektroherd dann haben Eskimos mehr davon. Stop den brauchste ja schon für eine Wüste

Kommentar von priesterlein ,

Eskimos in der Antarktis?

Kommentar von newcomer ,

nun wir machen Urlaub auf Mallorca, Eskimos in der Antarktis

Kommentar von Muhtant ,

Öl im Kühlschrank?

Kommentar von newcomer ,

im Kühlschrank befindet sich ein Kompressor. Der Kompressor wird mit Elektromotor betrieben. Der Kolben und Pleuel des Kompressors wird mit Öl umspült so dass er immer gut geschmiert läuft

Antwort
von exxonvaldez, 49

Nein.

Abgesehen davon, dass das Kühlmittel einfrieren würde, würde der Kühlschrank gar nicht anspringen, weil der Thermostat keine zu warme Temperatur melden würde.

Antwort
von DerDragonhunter, 30

Jein. :) Der Innenraum nicht, aber ein Kühlschrank produziert neben der Kühle immer gleichzeitig Wärme (meistens an der Rückseite). Sonst, rein von der Funktion ausgehend, würde es zwar funktionieren, weil es so ist, dass das Gerät nicht "Kälte" oder "Wärme" erzeugt, sondern eine Temperatur. Und ist die Temperatur kleiner wie die Umgebung, kühlt die Umgebung ab, da sich die Temperatur in einem Raum ausgleicht. (bzw andersrum erwärmt sich der Raum)

Aber in Realität würde das nicht funktionieren, weil Kühlschränke nicht für solche Klima gebaut sind, ausserdem, um Strom zu sparen, erzeugt der Kühlschrank erst Kälte, sobald der Innenraum zu warm wird.

Kommentar von SirKermit ,

"weil es so ist, dass das Gerät nicht "Kälte" oder "Wärme" erzeugt, sondern eine Temperatur. "

ergänzend dazu: es handelt sich schlicht und einfach um eine Wärmepumpe. Der Kühlschrank pumpt Wärme von einem Ort zu einem anderen.

Vielleicht würde es sogar funktionieren, aber der Wirkungsgrad einer Wärmepumpe allgemein nimmt ab, je höher die Temperaturdifferenz ist. Letztlich kannst du dann direkt mit Strom heizen, das wäre dann effizienter.

Wobei die gesamte Mimik eines Kühlschrankes, wie du richtig sagst, keineswegs für einen Einsatz dort gedacht ist. Bei -50 Grad oder weniger braucht ihn man eigentlich nicht. ;-) Das ist TK pur.

Kommentar von DerDragonhunter ,

Ich weiss :) Ich bin nur der Meinung, seine Frage war nicht realer Natur, mehr aus Neugier ob die Kühlung wärmend ist, in einer noch kühleren Umgebung. Also habe ich sie so beantwortet :D

Antwort
von MrMiles, 17

Wenn du jemals hinter den Kühlschrank geschaut hast, weist du das der hinten ganz warm ist.

Der Wärmetauscher erzeugt auf der anderen Seite Wärme. Bevor du den Raum also über die Kühlung heizt, kannst du auch einfach den Kühlschrank normal hinstellen.

Antwort
von isomatte, 10

Der Kühlschrank würde gar nicht funktionieren,weil die Umgebungstemperatur viel zu gering wäre !

Antwort
von deKlaus, 1

Das wird nicht funktionieren. Selbst wenn das Kühlmittel theoretisch gesehen nicht einfrieren würde.

Ist die Umgebungstemperatur zu gering, wird der Kompressor zum Kühlen nicht gestartet. Schließlich denkt der Kühlschrank, es ist ja kalt genug ... :-)

Antwort
von Ursusmaritimus, 28

Nein nach dem Konstruktionsprinzip des Kühlschrankes (warmes Seite Außen/kalte Seite Innen) würde der Kühlschrank einfach nicht funktionieren.

Antwort
von LSdiethylamid, 9

So wie du dir das vorstellst - Nein. Denn ein Kühlschrank kann nur kühlen. Nach 10 Minuten wäre der Innenraum des Kühlschranks von der Umgebungstemperatur auch auf - 30 Grad abgekühlt.
Außerdem würde sich der Kühlschrank "abschalten", da die Temperatur im Innenraum ja unter die eingestellte Temperatur fällt.

Antwort
von Novos, 24

Nein, aber es würde ihm nicht schaden, wenn er arbeitet. Laut Aussage eines Kältetechnikers in Sibirien.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten