Könnte ich meinem Kind jeden Namen geben den ich will?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

In Deutschland ist die Wahl des Vornamens verhältnismäßig eingeschränkt. Das Standesamt entscheidet bei der Anmeldung, ob der von den Eltern gewünschte Vorname das Persönlichkeitsrecht des Kindes verletzt.

Da immer mehr Eltern nach einem einzigartigen und originellen Namen für Ihr Kind suchen, endet der Vornamen-Streit zwischen Eltern und Behörde nicht selten vor einem Gericht.

Wenn du einen ausgefallenen Namen für dein Kind haben willst, dann musst du unter Umständen beim Standesamt eine Art Gutachten vorlegen, dass dieser Name zulässig ist. Eine solche Bestätigung bekommst du unter anderem von der Namensforschungsstelle an der Universität in Leipzig oder bei der Gesellschaft für Deutsche Sprache. Die Kosten betragen zwischen 15 und 40 Euro.

Bedenke aber, dass ein "schwieriger" Name von vielen Leuten (nicht nur von z.B. den Großeltern, die erfahrungsgemäß große Schwierigkeiten mit ausländischen Namen haben), also auch von Freunden, Bekannten, Lehrern, Behörden, späteren Arbeitgebern... falsch ausgesprochen und/oder geschrieben werden kann. Dies kann zu kuriosen Situationen führen, vor allem, wenn aus dem Vorname des Kindes das Geschlecht nicht eindeutig zu
erkennen ist.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ask4Answer
12.04.2016, 18:22

Sasuke klingt ja eindeutig männlich oder ?

0
Kommentar von kleinesbiest85
13.04.2016, 00:22

Ich hab bei Sasuke direkt die Weiblichkeit vor Augen gehabt, also für mich überhaupt nicht männlich

1

Natürlich kannst Du. Aber denke bitte etwas später,wenn Dein Kind zur Schule kommt,da wird gerne gehetzt,gemobbt,beleidigt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ask4Answer
12.04.2016, 16:04

warum ?

1
Kommentar von JesusLovesYou2
12.04.2016, 16:49

Mit solchen grausamen Kindern sollte das Kind sowieso nichts zu tun haben.
"Zeig mir deine Freunde und ich sag dir wer du bist"
Da gebe ich meinem Kind lieber ungewöhnliche Namen und die ganzen assozialen Kids bleiben von ihm fern.

0

Nein kannst du nicht. Es gibt ein paar Regeln. Z.B. Darfst du einen Männlichen Namen nur an einen Jungen vergeben, einen Weiblichen an eine Mädchen. Ausnahmen gibt es beim Zweitnamen z.b Maria( Klaus-Maria Brandauer) 

Das Standesamt muß ausländische und ungewöhnliche Namen nicht unbedigt akzeptieren aber die Mode ändert sich auch beim Namen, sodass man es immer erfragen sollte ob ein Name geht oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JesusLovesYou2
12.04.2016, 16:47

Das stimmt nicht ganz, es gibt auch Männer die Maria heißen

0

Es geht schon vieles (Ich habe mal einen Frodo kennengelernt), aber eben nicht alles. Es ist auch ein bisschen Ermessensache des Standesbeamten. So kenne ich zwei Jungen mit dem gleichen finnischen Vornamen. Bei dem einen durfte der Name alleine stehen, bei dem anderen mussten die Eltern einen Zweitnamen, der dem Geschlecht zugeordnet ist, aussuchen. Am einfachsten fragst Du, wenn es soweit ist, beim zuständigen Standesamt nach. Die schauen in Ihrem großen, schlauen Buch der gültigen Vornamen und können es Dir genau sagen.

Denk aber daran, dass das Kind vielleicht nicht glücklich sein wird, wie eine Comicfigur oder ein Fischkuchen zu heißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das vorletzte Wort hat der Standesbeamte, das letzte der Richter. Es gibt gewisse Grenzen, erkundige dich beim Standesamt und denke auch an die Zukunft des Kindes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neulich war ein Paar in den Medien, das hat seinen Sohn Sex-Apollo genannt und wurde genehmigt.

Da sind deine namen noch harmlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, könntest du, in Deutschland zumindest, nicht. Da gibt es Regeln, wie man sein Kind nenne darf.

Ob nun diese Namen am Standesamt "durchgehen" weiß ich nicht. Ich weiß nur das einige Kinder immens unter ihren Namen leiden, weil ihre Eltern meinen sich austoben zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja geht fast alles

außer manche in china wollte eine ihr kind asdhajdh so oderso nenen:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man machen, geht dann wahrscheinlich auf Kosten des Kindes.

Denke mal das man in der Schule daraus ein paar Idioten findet die das Lustig finden und eventuell auch erwachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Namensgebungen betrifft, das ist rechtlich geregelt. - Und das Standesamt kann eine Namensgebung verweigern:

Eine genaue Erklärung findest du hier.

http://www.vorname.com/vornamenrecht.html

Allerdings sind durchaus auch Skurrile Vornamen gestattet. 


Wie es mit japanischen Vornamen in Deutschland aussieht: Weiß ich nicht. Immerhin dürfen ja auch arabische Vornamen vergeben werden, daher gehe ich persönlich sehr wohl davon aus, dass das geht. - Aber das ist nur meine Einschätzung.

Wenn du dich zu 100% überzeugen willst, müsstest du dich an das Standesamt wenden um zu prüfen ob dein Wunsch-Name möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?