Frage von sarahskerze, 58

Könnte ich in Ohnmacht fallen?

An einem Ausflug vor einigen Monaten haben wir uns Ausstellungen angeguckt, mir und ein anderes Mädchen ging es sehr schlecht, uns war sehr schwindelig und übel. Aufeinmal viel das Mädchen neben mir in Ohnmacht und ich hab mich so gefühlt als würde das selbe mit mir jeden Moment auch passieren. Jedenfalls die Frage: hätte mir das auch passieren können oder wo lag der Unterschied?
PS: wir standen ziemlich lang auf den Beinen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fleck00, 32

Die Antwort hast du ja schon: Ihr standet ziemlich lange. Da das Gehirn dauernd mit Sauerstoff (Blut) versorgt werden muss, muss das Herz in so einem Fall kräftiger pumpen. Aber auch das Herz ist nur ein Muskel und kann irgendwann (je nach Person unterschiedlich) nicht mehr stark genug pumpen, sodass das Gehirn nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt wird. Dann fällst du in Ohnmacht, liegst also auf dem Boden, sodass dein Gehirn wieder ausreichend Sauerstoff erhält.

Ohnmacht ist also ein Schutzmechanismus, damit dein Gehirn (und damit du) nicht stirbt, wenn du zu lange stehst

Antwort
von viomio82, 29

Langes Stehen kann zu Syncope führen. Ebenso Hypoglykämie oder Dehydration.

Wenn Du lange stehen musst, versuch zwischendurch die Stelle zu wechseln. Kannst Dich auch auf Zehenspitzen stellen dann wieder absenken. Die Zehen einrollen und locker lassen, geht meist in den Schuhen. Beine ausschütteln etc. Kann das jetzt schlecht beschreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten