Frage von hexee8, 37

Könnte ich eventuell Bulimie haben hilfe?

Guten Abend.

Meine Essgewohnheiten waren eigentlich nie wirklich gesund. Jedenfalls als ich als noch klein war habe ich alles was ich gegessen habe wieder raus gemacht bzw erbrochen. Ich war als kind fast untergewichtig. Ich hatte als baby schon laktoseintoleranz nur früher war es nicht so bekannt wie heute. Jedenfalls als ich in die pubertät gekommen bin, habe ich plötzlich zugenommen und war fast übergewichtig und dann musste ich mir immer anhören dass ich zu dick wäre und dass ich mal abnehmen sollte etc, und dann habe ich eine Essstörung entwickelt mit demn ich bis jetzt noch zu kämpfen habe obwohl ich 10 oder mehr wieder abgenommen habe, ich bin jetzt 167cm groß und wiege momentan 62kg! Ich war mal 59kg aber durch die Schilddrüse habe ich dann wieder 4 zugenommen und war dann 64kg und dann habe ich zwei kilo wieder verloren. Jedenfalls versuche ich aus diesem Essstörung wieder raus zu kommen. Und versuche mich normal zu Ernähren. Nur seid Monaten ist mir ständig schlecht wenn ich was gegessen habe und manchmal kommt mir dass alles wieder hoch obwohl ich nicht mal krank bin? Könnte dass eine Anzeichen für Bulimie sein? oder doch was anderes?

Antwort
von emily2001, 13

Hallo,

du mußt dich richtig behandeln lassen:

1. wenn du jahrelang unter Bulimie gelitten hast, und dies vom Kindesbein an, dann werden deine Speiseröhre, dein Magen und deine Zähne sehr wahrscheinlich lädiert (beschädigt) sein, deswegen ist dir ständig schlecht... Für Speiseröhre und Magen ist der Gastroenterologe zuständig. Für die Zähne, natürlich einen guten Zahnarzt...Wegen der Mangelernährung der letzten Jahren riskierst du auch eine Osteoporose (brüchige Knochen wegen Kalziummangel)...

Du leidest womöglich unter sog. Reflux, das muß mit Tabletten oder Flüssiger Medizin behandelt werden.

2. wenn deine Schilddrüse schlecht arbeitet, dann kannst du kaum richtig abnehmen. Dazu kommt auch noch, daß du durch die Mangelernährung höchstwahrscheinlich unter Mineralien- und Vitaminmangel leidest. Spurenelemente, Vitamine der B Gruppe, sowie Selen, Eisen, Zink, Magnesium und Kalzium sind wichtig für dich. Wenn du weiblich bist wird sich deine Periode verzögern oder ausbleiben. Eine entsprechende korrekte Behandlung deiner SD kannst du nur durch einen Endokrinologen bekommen.

3. Wiederholte unkontrollierte Diäten verschlechtern deinen Gesundheitszustand und verhindern eine Stabilisierung deiner Schilddrüsenproblemen/werten.

4. Was sind deine letzten Schilddrüsenwerten, was hat man festgestellt, wie oft hat man eine Blutentnahme gemacht, welche war die Einstiegdosis für L-Thyroxin bei dir?

5. Hat man deine SD mit Hilfe eines U-Schallgerätes untersucht? Hat man überhaupt nachgeschaut, ob du zu viele Antikörper hast, was auf eine Hashimotoerkrankung hindeuten würde! Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung der SD.

Du Brauchst eine gute psychologische Begleitung, um aus diesem Teufelskreis raus zu kommen, außerdem brauchst du einen guten Gastroenterologen der deine Beschwerden lindert. Ein Endokrinologe ist notwendig um die Problematik der SD einzugrenzen und zu behandeln!!!

LG.Emmy

Kommentar von emily2001 ,

Deine mäßige Bewertung wiederspiegelt deine geringe Begeisterung für meine Ratschläge und Warnungen, was wiederum dein mangelndes Verständnis für die Dringlichkeit deiner Situation bezeugt...

Siehe hier:

http://www.bulimie-online.de/folgen-und-risiken-von-bulimie.html

Befasse dich ernsthaft mit deinem gesundheitlichen Zustand, sonst werden die Ereignisse dich "überhofen"... Du willst doch nicht irgendwo zwangseingewiesen werden und noch mehr Zeit verlieren?

Emmy

Antwort
von Cocokiki3, 18

bei dir läuft alles ideal.

wenn dir öfters mal schlecht ist, gehste am besten mal zum arzt und läßt das abklären.

Kommentar von emily2001 ,

???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community