Frage von MuttiSagt, 17

Könnte ich eine Sehnenentzündung haben?

Ich habe Probleme mit meinem linken Fuß, jedoch erst Mitte September einen Termin beim Orthopäden. Aber vielleicht weiß ja jemand, was es sein könnte: hinten an der Hacke ich ja so eine Sehne, die in die Wade läuft. Da schmerzt es stark. In der Mitte dieser Sehne ist ein fester, erbsengroßer Knubbel, also eine Verhärtung. Genau da, wo die meisten meiner Schuhe enden und dann schmerzt es erst recht. Habe mir jetzt ein paar ganz flache Schuhe gekauft und nutze Schmerzsalbe ( voltaren). Aber was könnte es sein?  

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo MuttiSagt,

Schau mal bitte hier:
Füße orthopäde

Antwort
von Tanzistleben, 4

Hallo,

zuerst einmal: ganz flache Schuhe sind weder für die Füße, noch für den Rücken gut. Die gesündesten Schuhe haben einen breiten Absatz von 3 bis 4 cm Höhe!

Was dich schmerzt, ist die stärkste Sehne unseres Körpers, die Achillessehne! Eine Entzündung dieser Sehne ist sehr schmerzhaft, allerdings auch recht gut erkennbar. Sie ist dann heiß und die Haut ist gerötet. Man hat das Bedürfnis, den Bereich zu kühlen, manchmal gesellt sich sogar leicht erhöhte Temperatur dazu. Auch eine Schwellung ist zu spüren, allerdings nicht als Knubbel,  sondern etwa in einer Breite von einer aufgestellten Handfläche.

Der Knubbel würde eher für eine andere Verletzung sprechen, wofür es aber einige Möglichkeiten gibt. Hast du dich irgendwo stark gestoßen? Oder hast du es mit dem Sport übertrieben? Hast du unaufgewärmt Dehnungsübungen gemacht? Selbst ein Einkaufswagen, der dir von hinten an die Hacke gefahren wurde, wäre in Betracht zu ziehen. Was dann dort passiert ist, kann natürlich nur der Arzt feststellen.

Bis zum Arztbesuch rate ich dir zu kühlenden Umschlägen - wenn du sie als angenehm empfindest. Tut dir Wärme besser, lege den Fuß so oft wie möglich auf eine Wärmflasche. Voltaren-Schmerzsalbe ist immer gut, wobei du das Gel verwenden solltest, wenn dir kühl gut tut, die Salbe, wenn du es lieber warm hast.

Schuhe, siehe oben - mit 3 bis 4 cm Absatz! Und bitte auch zuhause nicht barfuß oder in Socken herumlaufen, denn das belastet die Achillessehne zu sehr.

Und sonst: generell so wenig wie möglich belasten! Nicht zu viel gehen, kein Sport und eventuell versuchen, den Arztbesuch vorzuverlegen. Für Patienten mit akuten Schmerzen, ist der Arzt eigentlich verpflichtet, Akuttermine zur Verfügung zu haben. Leider ist das gerade bei Orthopäden immer wieder ein Problem. Versuchen würde ich es aber trotzdem.

Alles Gute und liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten