Frage von freakiibebe, 117

Könnte ich das alleinige Sorgerecht bekommem?

Hallo ich bin momentan mit meinem Mann noch zusammen. Aber ich glaube es hält nicht mehr lange. Zu der Situation. Wir haben ein kind zusammen 7 monate alt. Er ist nur auf Montage was ja auch in Ordnung ist. Er kümmert sich aber am Wochende null um seinen Sohn. Und ist eifersüchtig auf ihn. Dazu gehe ich mich arbeiten und bekomme nur Vorwürfe gemacht wie ich hätte nur Zeit für den kleinen. Depressionen hat er auch noch dazu... Wenn es hart auf hart käme würde ich das alleinige Sorgerecht bekommen?

Antwort
von Dahika, 30

Nein. Das bekommst du nicht.

So wichtig ist das alleinige Sorgerecht übrigens für den Alltag auch nicht. Viele meinen, dass das alleinige Sorgerecht auch das Umgangsrecht beeinflusst, dass du dem Vater also vorschreibe könntest, wie und wann er das Kind sieht. Aber genau das kannst du nicht. Auch nicht mit dem alleinigen Sorgerecht.

Das Aufenthaltsbestimmungsrecht wirst du sowieso bekommen, wenn das Kind hauptsächlich bei dir lebt. Und der Vater hat Umgangsrecht, das du ihm auch nicht nehmen kannst. Zudem kannst du bei alltäglichen Sachen sowieso bestimmen.

Antwort
von martinzuhause, 39

du nennst keine gründe die ein alleiniges sorgerecht auch nur in betracht ziehen könnten.

es gibt zum glück kaum noch gründe um einem elternteil teile des sorgerechts zu entziehen

davon hast du keinen genannt. seine familie hat damit überjhaupt nichts zu tun.

Kommentar von freakiibebe ,

Und das er sich um seinen Sohn nicht kümmert. das Essen ihm öfters verweigert ist kein Grund?

Kommentar von dielauraweber ,

nein das ist überhaupt kein grund. du ziehst irgendwelche dinge an den haaren herbei. trägst du das vor gericht vor, würde der richter dich vor versammelter mannschaft zusammenfalten und dir erklären was bindungstoleranz ist, was dir passiert wenn du kv schlecht machst.

Kommentar von petrapetra64 ,

Was meinst du damit, dass er ihm öfters das Essen verweigert? Stillen wird er das Kind ja nicht können und ansonsten wirst du ihn ja wohl füttern oder? Wie kann er ihm da Essen verweigern? Sperrt er dich stundenlang weg?

Die Umstände nach Trennung sind anders, wenn du nicht da bist und er das Kind alleine hat, wird er es lernen, ihn alleine zu versorgen. Notfalls gibt es betreuten Umgang. Das ist aber erst mal keinen Grund für alleiniges Sorgerecht. 

Möglich, dass er sich aber nicht um ihn kümmern will und du dein Kind dann alleine betreust und versorgst. Aber auch dann behält er das Sorgerecht. 

Es gibt aber auch nur wenige Momente, wo das einen Unterschied macht, ob man alleiniges oder gemeinsames Sorgerecht hat. Ich habe bei meinen beiden Kindern alleiniges Sorgerecht und es wurde eigentlich nur bei ganz wenigen Anlässen ein Nachweis gefordert, selbst die Schulanmeldung (weiterführende Schule) da hat niemand danach gefragt. Bei einer OP auch nicht. Nur bei der Bank (Bankkonto eröffnen) und beim Reisepass beantragen brauchte ich einen Nachweis. Beim normalen Ausweis braucht man keinen Nachweis. 

Von daher geht vom gemeinsamen Sorgerecht eben auch erst mal keine wirkliche Bedrohung aus, weder für dich noch für das Kind. 

Kommentar von Menuett ,

Nein, das ist kein Grund.

Was verstehst Du denn unter "Essen verweigern"?

Antwort
von konzato1, 58

Dazu gehe ich mich arbeiten und bekomme nur Vorwürfe gemacht wie ich
hätte nur Zeit für den kleinen. Depressionen hat er auch noch dazu..

Diesen Satz verstehe ich nicht.

Davon abgesehen wirst du vermutlich nicht das alleinige Sorgerecht bekommen. Dein Nochmann ist ja weiterhin der Vater, mit allen Rechten und Pflichten.

Kommentar von freakiibebe ,

Wenn er seine Pflichten erfülle würde könnte er von mir aus auch die Rechte haben.

Kommentar von dielauraweber ,

er hat die rechte, unabhängig davon ob er seine pflichten erfüllt.

Kommentar von martinzuhause ,

das recht ist nicht davon abhängig das der kindesvater seine pflichten erfüllt. es ist ein nrecht - das muss nicht irgendwie erworben werden

Antwort
von dielauraweber, 39

nein natürlich würdest du kein alleiniges sorgerecht bekommen. du nennst keinen einzigen grund für alleiniges sorgerecht - das wären schwerster missbrauch und schwere misshandlung des kindes.

wenn du dich trennst, werdet ihr darüber sprechen müssen wer das kind mitnimmt, wer auszieht und wie sich der umgang getaltet. nach der scheidung verbleibt das sorgerecht bei beiden eltern. es ist ja nicht in stein gemeißelt, dass das kind immer bei dir aufwächst. vielleicht will er das garnicht und gibt montage auf, wer weiß.

kommt es hart auf hart, dann behält derjenige das kind der in der wohnung/haus verbleibt. ohne seine zustimmung darfst du das kind nicht mitnehmen, nicht ummelden, garnix. dann entscheidet das gericht darüber wer das gewohnte umfeld erhält etc. seine depressionen spielen dabei keine rolle. die sind behandelbar.

also kläre nicht hier, was passiert, sondern werde endlich offen und ehrlich und sprich mit deinem mann über deine vorhaben. es ist euer kind, nicht dein kind. entwickel eine lösung die ok ist für beide seiten: er zieht aus, du behältst das gewohnte umfeld und er bekommt umgang abhängig seines dienstplanes.

oder du ziehst aus, er behält die wohnung, gibt montage auf, kind bleibt bei ihm u. du bekommst umgang

Kommentar von freakiibebe ,

er könnte sich ja nicht drum kümmern er ist ja über die gabze Woche weg. Ich habe gestern schon einen groben Teil mit ihm besprochen ich warte das er wach wird um mit ihm zu sprechen.

Kommentar von dielauraweber ,

er würde montage aufgeben, das würde ich jedenfalls machen, wenn du mir solchen quark erzählst. dann wäre ich für mein kind sofort parat und würde aufpassen das du nicht eine sekunde allein damit bist. ausflug zu oma wäre auch eine variante für ihn.

egal - sprich mit ihm. er kann sich um das kind kümmern und er muss garnicht die ganze woche weg sein. einfach kündigen und schwupps ist die sache gegessen oder sich versetzen lassen oder auf unbestimmte zeit krank sein. auch männer können kreativ sein.

wenn ihr euch einigt ist das völlig in ordnung, dann wäre nur noch der unterhalt zu klären für das kind und wer wem trennungsunterhalt zahlen muss - das können die anwälte klären. wenn ihr euch einig seit wo das kind verbleibt, wird das abr gemeinsam verbleiben, auch das wird nach scheidung nicht getrennt.wozu machst du dann so einen aufstand. redet manierlich miteinander und fang nicht kriege an die dich irgendwann massiv belasten und in den wahnsinn treiben.

Kommentar von martinzuhause ,

"er könnte sich ja nicht drum kümmern er ist ja über die gabze Woche weg. "

wer sollte ihn daran hindern seinen job zu kündigen und sich da um das kind zu kümmern?

Kommentar von Menuett ,

Ein Richter hat zum Haus mal gesagt, dass ein Kind keine Katze ist und ein Haus so keine Rolle spielt.

Das Kind wird bei der Mutter verbleiben, sie hat es die ganze Zeit und das Kind ist ein Säugling. Dem sie mit 7 Wochen ein Kopfkissen geben wollte, weil er dann nicht schreit.

Nö, in diesem Fall müßte sie das Kind schon schwer mißhandlen und mißbrauchen, damit ein Richter das Kind nicht bei ihr lässt.

Umfeld ist auch mehr als nur ein Wohnhaus.

Kommentar von dielauraweber ,

das siehst du völlig falsch. das kind verbleibt bei dem der das soziale umfeld erhält und wenn der vater das kind auf dem arm hält, während sie in der tür steht, ruft er die polizei und die schieben mutti vor die tür. kind verbleibt beim vater. so wird auch jeder richter entscheiden. es geht dann nach istzustand. umfeld ist wohnung.

weiterhin ist das kind schon lange kein säugling mehr.

Kommentar von Menuett ,

Das soziale Umfeld ist in diesem Fall die Mutter und deren Schwester.

Immobilien können kein soziales Umfeld sein.

Das Kind war am 06.07.16 sechs Monate alt.

Das ist ganz eindeutig ein Säugling.

Da kann sich die Mutter völlig sicher sein.

Und die Polizei darf sich nicht in Zivilrecht einmischen.

Antwort
von Chessur, 64

Ich denke schon, dass deine Chancen echt gut stehen.

Notfalls kannst du eine Vollmacht beantragen, dann brauchst du für wichtige Unterlagen nicht unbedingt seine Unterschrift mehr, falls das helfen könnte. Nur ein Vorschlag :) Das haben meine Eltern damals gemacht

Kommentar von freakiibebe ,

mir geht es um das Aufenthalts Bestimmung recht das andere ist mir eigentlich relativ egal. weil seine ganze Familie ist psychich krank und die haben es alle abgesehen auf dem kleinen ich habe zu ihnen kein Kontakt deswegen.

Kommentar von konzato1 ,

mir geht es um das Aufenthalts Bestimmung recht das andere ist mir eigentlich relativ egal.

Das wirst du vermutlich problemlos bekommen.

Kommentar von Chessur ,

Dann wirst du schon gute Chancen haben

Kommentar von Shiranam ,

Das Umgangsrecht bekommt er bestimmt nicht entzogen. Warum auch? Er hat seinem Sohn ja nichts getan. Und er bleibt der Vater.

Kommentar von Chessur ,

Aber der Sohn wird vermutlich nicht übernachten dürfen, wenn sie nicht einverstanden ist. Vielleicht geht es ihr auch darum

Kommentar von Menuett ,

Nö, da wird sie nicht mit durchkommen.

Kommentar von Menuett ,

Nein, da wirst Du nichts bekommen.

Die haben sogar ein eigenes Umgangsrecht.

Kommentar von freakiibebe ,

mir geht es nicht um die völlige Kontakt Sperre. Und wer hat ein Umgangs recht? Weil hier wird von die geredet hört sich nach mehreren an.

Kommentar von dielauraweber ,

ob du das abr behältst oder entzogen bekommst, entscheidet letztendlich ein richter. wenn er dir verbietet das kind aus der wohnung zu entfernen bei auszug, dann weißt du in welche richtung das schiff steuert. ob die familie psychisch krank ist, geht dich nichts an, zudem entzieht es dich deiner kenntnis.

du bestimmst garnichts, der vater würde in seiner umgangszeit bestimmen wer kontakt zum kind hat und du bestimmst in deiner umgangszeit was geschieht. deine chancen auf das abr hängen wie gesagt davon ab ob er auszieht oder du.

Kommentar von Menuett ,

Der Vater hat das Umgangsrecht.

Und die Großeltern haben ein Umgangsrecht.

Kommentar von dielauraweber ,

sie nennt nicht einen grund für alleiniges sorgerecht. sie kann auch keine vollmacht beantragen.

Kommentar von Dahika ,

das  haben deine Eltern DAMALS gemacht. Seitdem hat sich gesetzmäßig eine Menge geändert.

Antwort
von Menuett, 42

Nein, auf keinen Fall.

Dafür müßte er das Kind massiv mißhandeln oder mißbrauchen.

Antwort
von Heidrun1962a, 43

Nein, das reicht nicht aus. Außerdem sollte dein Sohn auch Kontakt zu seinem Vater haben. 

Kommentar von freakiibebe ,

mit geht es nicht um den Kontakt Verbot eher um das Aufenthalts recht. seine ganze Familie hat ed auf den kleinen abgesehen weil sie mich hassen.... Dazu hat ein Vater ja auch eigentlich pflicjten denen er nicht nach kommt.

Kommentar von webya ,

Er misshandelt sein Kind ja nicht. 

Diese Gründe würden nicht ausreichen das alleinige Sorgerecht zu bekommen. 

Kommentar von Menuett ,

Das Aufenthaltsbestimmungsrecht regelt den Wohnort.

Während des Umgangs vom Vater hast Du keinerlei Rechte den Aufenhalt des Kindes zu bestimmen.

Das bestimmt beim Umgang alleine der Vater, sogar dann, wenn du das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht hast - wie gesagt, das ist für den Wohnort zuständig.

Kommentar von freakiibebe ,

wen er aber sein Kind was 7 monate ist nicht mal füttern kann.... ? das Kind ist ja auf Hilfe angewiesen..

Kommentar von dielauraweber ,

flasche geben kann jeder. auch du musstest das erst lernen und wenn er nur am we da ist, was soll er da können. bleib mal auf dem teppich. man braucht kein abi für flasche kochen, gläschen einschieben und windel wechseln. zur not helfen ihm seine eltern.

Kommentar von Menuett ,

Sag das mal nur nicht vorm Richter/in. Der wird sauer, wenn du einem offensichtlich normalen Mann nicht zutraust, einen Löffel zu füllen und weiterzugeben.

Kommentar von NEONBLAUPINK99 ,

Doch wenn nachgewiesen werden kann das er psychisch krank ist und sich nicjt für seinen sohn interessiert hat sie gute chancen das alleinige sorgerecht zu bekommen

Kommentar von Heidrun1962a ,

Schwer zu beweisen, dass er seinen sohn nie gefüttert hat. 

Kommentar von Menuett ,

Nein, das hat sie nicht.

Nur wenn er das Kind mißhandelt oder mißbraucht hat, dann bestände eine Chance auf die alleinige Sorge.

Psychische Krankeheiten sind per se kein Gutschein für die alleinige Sorge.

Der Mann arbeitet ganz normal, als kann er auch ganz normal ein Kind betreuen.

Kommentar von freakiibebe ,

habe eine Menge Zeugen dafür . er hat im gestern sogar das Essen verweigert.

Kommentar von martinzuhause ,

"er hat im gestern sogar das Essen verweigert."

das kann aber verschiedene gründe haben. vllt war die zeit für essen seiner meinung noch nicht dran. dann hat es doch nichts falsch gemacht.

regelmässige mahlzeiten sind wichtig.

Kommentar von Menuett ,

Das kann er sogar ganz offen zugeben. Kein Thema.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten