Frage von SofiaNik, 46

Könnte Griechenland es schaffen, ganz aus der Pleite zu kommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FragaAntworta, 46

Ist nicht gewünscht von den Geldgebern. Und es wird auch alles unternommen, um das zu verhindern.

Antwort
von rotreginak02, 21

Nein. Anerkannte Wirtschaftsexperten haben bereits vor dem Schnüren der ersten "Hilfspakete" davon abgeraten, da es der falsche Weg ist. Nur mit einem Schuldenschnitt o.Ä. ist die Spirale abwärts aufzuhalten.

Antwort
von wfwbinder, 41

Ja, aber sie brauchen Hilfe und natürlich sind Eigenleistungen nötig. Nicht neue Sparpakete, sondern Änderungen in der Verwaltung.

Antwort
von KanzlerBismarck, 25

Such doch etwas im Internet danach da gibt es viele Texte und vorträge zu diesem Thema, von Leuten die sich mit der Materie weit besser auskennen.

Antwort
von JBEZorg, 17

Wenn man Schulden abschreibt, schon.

Antwort
von Schnoofy, 29

Ja, aber nicht unter diesen Voraussetzungen bzw. Bedingungen.

Antwort
von Sansibar007, 35

Nein, die Verschuldung ist so hoch, dass eine Rückzahlung wohl nie erfolgen wird.

Kommentar von pontios94 ,

die verschuldung ist im vergleich zu manch anderen ländern sehr klein

Kommentar von SofiaNik ,

Mag ja sein aber andere Länder könnten die Schulden bezahlen Griechenland aber nicht

Kommentar von pontios94 ,

nein könnten sie nicht denn wenn sie es könnten hätten sie es getan oder stehst du gerne in der miese?

mal davon abgesehen sagt es die wirtschaft griechenlands noch nicht zu die möglichkeiten des landes sind durch große erdöl und gas vorräte da 

Kommentar von veritas55 ,

Kein Land (fast alle sind hoch verschuldet!), kann seine Schulden zurückbezahlen - auch Deutschland wird wohl niemals die 2.2 Billionen abbezahlen können weil die Zinsen viel zu hoch sind und mit Zinseszins permanent weiter ansteigen.

Sobald Zinsen nicht mehr bezahlt werden können (über die Tilgungsraten lassen die Banken meistens mit sich reden), muss ein Staat (wie eine Privatperson auch) theoretisch Insolvenz  anmelden weil der Kredit dann gekündigt und Alles zurückverlangt wird -.... wenn er keinen neuen Kreditgeber findet, bzw. die Schulden gestreckt werden und bestenfalls ein Teil erlassen wird.

Je mehr die Wirtschaft brummt und das Staatseinkommen  ist als die Verpflichtungen, desto weniger drücken die Schulden.

Sobald aber die Rating-Agenturen der Ansicht sind, dass das Wachstum nachlässt (was sich an den Börsenwerten ja leicht ausmachen lässt), dann gehen die Daumen nach unten, die Zinsen steigen enorm an, Investoren springen ab und Spekulanten rauf auf den Zug, der sich kaum noch stoppen lässt wenn er sich erstmal auf Talfahrt bewegt.

Davor ist kein Staat gefeit - uns kann es theoretisch genauso ergehen wie den Griechen. Gründe bzw. Umstände gibt es viele, die dazu führen könnten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community