Frage von McBissy, 111

Könnte Flohmittel durch Speichel des Hundes auf mich übertragen werden?

Hallo, mein Hund hat gestern Flohmittel erhalten. Ich darf ihn also folglich wieder streicheln. was passiert, wenn er mir unverhoffterweise durchs Gesicht leckt oder meine Hand ableckt. Kann mir dadurch etwas passieren ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von douschka, 26

Dir passiert nichts. Bedenke aber bitte stets bei jeder Behandlung des Hundes, dass das was den Schädling tötet, auch irgendwann das Wirtstier tötet. Es sind schlichtweg Gifte.

Mit stabilem Immunsystem braucht kaum ein Tier Flohbehandlung. Es ist nur eine Sachen von Menschen für Menschen.

Wirklich kerngesunde Tiere sind für Flöhe und andere Parasiten uninterresant und diese kommen mit leichten Befall bestens klar.

Natürlich ist für einen industriell geprägtem Menschen Befall absolut abwägig, er steht der Tatsache hilflos, panikartig gegenüber. Dabei ist es so einfach. Vorbeuge durch natürliche Fütterung (Industriefutter zählt nicht dazu), nicht dem Impfwahn (nur unbedingte Grundimmunisierung) zu gehorchen und mit für Sauberkeit zu sorgen.

Meine Hunde und Katzen werden grundimmunisiert, Füttrung besteht überwiegend aus frischen Quellen. Hunde bekommen dem Gewicht entsprechend Knoblauch. In der Zecken- und Flohzeit wird mit Neemöl zusätzlich eingeschmiert. Seit dem ist Ruhe mit Floh und Co. Mit cd Vet habe ich auch beste Erfahrung gemacht.

Decken regelmäßig waschen und auch mal zur Not stinknormales Insektenspray laut Vorschrift für die Wohnung einseitzen. So kommen wir seit vielen Jahren gut über die Runden. Mit ein bissel Geschick lässt sich mancher Floh auch gut manuell knacken.

Durch Tätigkeit im Tierschutz habe ich abartigen Flohbefall kennen gegelernt. Da ist die "Feuerwehr" angesagt, weiß man doch, dass diese Tiere keine gute Basis hatten. Im normalen Privathushalt sollte sie gegeben sein, weshalb das nicht ein gravierendes Thema bei opimaler Haltung ist.

Kommentar von McBissy ,

Vielen vielen Dank, ein sehr guter Rat. Ich bin eine sehr saubere Person, deswegen kann ich mit ruhigem Gewissen sagen, dass es nicht an meiner Wohnung liegt, er hatte schon relativ oft Flöhe..dann fragte ich den Tierarzt, woran es liegen könnte, da ich sowieso dann immer alles wasche, was von ihm ist und er meinte darauf, dass manche Tiere eben die Veranlagung dazu hätten

Kommentar von friesennarr ,

Nein Tiere haben nicht die Veranlagung dazu leichter Flöhe zu bekommen. Aber falsch gefütterte Hunde haben das, weil das ganze Immunsystem einfach keine Hürde mehr dar stellt.

Kommentar von McBissy ,

Er hat jetzt schon 3 verschiedene Sorten anderes Futter erhalten, weil er immer wieder Flöhe hatte, ich weiß nicht mehr weiter

Kommentar von friesennarr ,

Nicht irgendwelches "verschiedene Futter" sondern Rohfleischfütterung.

Antwort
von xttenere, 19

Solange Du das Zeugs nicht selber in den Mund nimmst, passiert nichts. Einfach Gebrauchsanweisung gut durchlesen.

Da meine beiden Hunde vom Frühling bis in den Spätherbst sehr viel um fremde Hunde sind, ( durch den Hundeclub ), und auch sonst Kontakt haben mit anderen Artgenossen...sowie mit und in Urlaub ans Meer fahren, tragen sie ein Parasiten-Halsband von Seresta...welches sie zusätzlich von gefährlichen Mücken und Zecke schützt.

Dieses Halsband ist 8 Monate wirksam, und da meine Beiden im Winter nicht im Hundeclub sind...( Agility-Training fällt in der kalten Jahreszeit aus ), gibt es eine 4-Monatige Halsbandpause

Ich hatte bis jetzt noch nie eine einzige Zecke an meine Hunden, oder Flöhe....auch nicht in der beheizten Phase im Winter


Kommentar von friesennarr ,

Info: Unser Dackel hatte epilepsieähnliche Anfälle mit diesen Halsbändern, seit wir sie weg lassen ist das weg.

Kommentar von xttenere ,

Tut mir leid für Deine Hunde.

Ich verwende diese Halsbäbder seit Jahren bei all meinen Hunden, und hatte nie Probleme.

Probleme hatte ich mit Frontline...hab es daher nur ein einziges Mal verwndet

Hat vielleicht etwas mit der Grösse der Hunde  und der damit verbundenen Quantität des Toxins zu tun, die Halsbänder betreffend.

Kommentar von friesennarr ,

Für mich ist Gift Gift und wird nicht am Hund oder Mensch verwendet.

Mein Hund hat noch nie Gift drauf bekommen - ich sammle Zecken ab und Flöhe hat meine nicht.

Der Dackel ist der Hund meiner Eltern.

Kommentar von xttenere ,

In den Wintermonaten, wenn Trainingspause ist, haben meine auch keine Flöhe....jedoch gibt es im Verein einige richtige *Flohhaufen*   ausserdem nehme ich die beiden mit in Urlaub ans Meer.....

Und vorsichtig ist die Mutter der Porzellan Kiste.

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Antwort
von LustgurkeV2, 44

Nein, da passiert schon nichts. Wäre das Mittel so gefährlich, würde es nicht verkauft werden dürfen. Wenn der Hund dich im Gesicht ableckt dann wasch es dir  und dann is alles gut

Kommentar von McBissy ,

Okay, vielen Dank :-)

Antwort
von sunshine063, 12

Da brauchst Du keine Angst zu haben.

Kommentar von friesennarr ,

Nein - ist blos ein bisschen Extragift in unserer eh schon enorm giftigen Welt. :-)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten