Könnte es sein, dass Merkur der verlorene Mond der Venus ist?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein das kann man klar ausschließen. Sonnennahe bzw. sternennahe Planeten besitzen in aller Regel keine natürlichen Monde, auch der Erdmond ist kein natürlicher Mond, er entstand durch eine kosmische Katastrophe, dem Zusammenstoß eines kleineren Planeten mit der Erde, und die beiden Marsmonde sind eingefangene Asteroiden. Grund dafür das sonnennahe Planeten keine nat. Monde besitzen ist die Sonne selbst und es gibt zwei Hauptgründe 1.) Nach ihrer Entstehung sorgte der starke Sonnenwind dafür, das Restgase der Planetenentstehung im inneren Sonensystem nach außen gefegt wurde, somit konnten die inneren Planeten keine Gas- und Staubwolken um sich sammeln, um daraus  Monde zu bilden. Bei den massereichen Gasplaneten war das anders, ihre Schwerkraft war groß genug, um den nach außen getragenen Gas / Staub zu binden und Monde zu formen, zudem war weiter draußen die Schwerkraft der Sonne geringer und die Schwerkraft der Gasplaneten dominierte quasi über den gebunden Staub. 2.) die Schwerkraft der Sonne ist bei sonnennahen Planeten quasi zu groß, selbst wenn sie etwas Gas und Staub zur Mondentstehung ansammeln konnten, hätte die Schwerkraft der Sonne die Bildung eines Mondes verhindert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?