Könnte es sein, dass mein Freund asexuell ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er sagt es doch selbst. Es ist seine Sache.

Manche Menschen sind eben eher introvertiert, müssen nicht dauernd überall ihren Senf dazu geben und hier und da immer mal wieder eine Beziehung haben und natürlich wirkt er nicht glücklich, wenn man ihn damit nicht einfach in Ruhe lässt. Vielleicht wäre er es, wenn er nicht das Gefühl hätte, ständig den Anforderungen anderer gerecht werden zu müssen, obwohl er so einfach nicht ist oder sein will. Ich kenne so viele, die absolut zufrieden sind als Single und ohne Bettgefährten, weil die ihr Leben nicht danach ausrichten wollen. Die fühlen sich total unter Druck gesetzt, wenn dann so Sachen kommen "Wieso hast du immer noch niemanden? Geh doch mal feiern, mach mal hier, mach mal da, komm aus dir raus!" Die nehmen das in ihr Leben auf, wenn es sich für sie richtig anfühlt, nicht wenn Mama oder Schwester oder Kumpel das erwarten, weil das ja "normal" wäre. Damit impliziert man ja, dass sie unnormal sind.

Und selbst wenn er wirklich kein Interesse haben sollte. Wieso sollte das ein Fall für den Psychologen sein? Er muss damit glücklich sein, niemand sonst. Aber das kann er nicht, wenn man ihn damit nicht einfach sein lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe vollstes Verständnis für deinen Freund.

Ich selbst habe sehr viele Freunde und Freundinnen, die alle schon seit 3-4-5 Jahren oder noch länger single sind! Und wir sind alle unter 30. Ich selbst hatte meine letzte Freundin auch vor einigen Jahren... also ich passe voll in meinen Freundeskreis rein, was das betrifft. Wenn man zum Beispiel berufsbedingt ständig umziehen muss oder ständig der Kreis der engsten Bekannten wechselt (weil man oft in neue Städte kommt und sich da erstmal eingewöhnen muss), kommt es äußerst selten zu festen Beziehungen. Ich beneide alle, die an einem Ort sesshaft werden können oder zumindest auch nur am Anfang glauben, dass sie sesshaft werden. Das kann ich in meiner Branche von vornherein ausschließen. Ich kann im einen Jahr in München wohnen und in 2 Jahren höchstwahrscheinlich in Hamburg, Berlin, Köln oder Buxtehude. Genau dasselbe betrifft auch die meisten meiner Freundinnen und Freunde. Es ist einfach kein optimales Leben für eine langfristige Beziehung.

(Wir sind alle nicht asexuell, im Gegenteil)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss nicht gleich asexuell sein, ich bin genauso wie er. Meine Freunde können noch so tolle oder viele Themen ins Gespräch bringen, ich rede nicht viel/kaum mit. 

Freitzeitlich beschäftige ich mich auch mit Sport, lesen, Geschichten schreiben oder vllt. eine Serie gucken. 

In meiner Kontakliste sind zwar viele Jungs schreiben tue ich aber nur mit einem und an dem bin ich nicht interessiert wenn es um Beziehung geht, er hat vllt einfach noch nicht die richtige gefunden/bei den Mädchen keine Übereinstimmungen gehabt und sie deshalb abgewiesen.
Man muss sich nicht gleich wegen so etwas sorgen machen, zumindest mache ich es auch nicht bei mir, solange der richtige noch nicht da gewesen ist, brauch man auch an den anderen kein Interesse zeigen. 

Er wird sicherlich noch eine Freundin finden, dass sollte bei einer so großen Bevölkerungsdichte kein Problem sein :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ihn doch einfach in Ruhe.

Wie er selbst sagt: Es ist seine Sache. Jeder Mensch definiert ein glückliches Leben anderes. Was er tut und was nicht geht dich schlicht und ergreifen nichts an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rakulla
17.02.2016, 19:03

Ich lass den auch so in Ruhe ich wollte nur mal nachfragen, ob das jemand kennt. Ehrlichgesagt tut er mir Leid, für die Kommentare die er sich immer anhören muss. Und wie ich geschrieben hab sieht er nicht besonders happy aus.

0

Was möchtest Du wissen?