Frage von Anya14, 34

Könnte es sein, dass er trotz allem mich noch mag?

(Ergänzung zur alten Frage) Es gibt einen Jungen in meiner Schule (16) und wir haben uns etwas verkracht nachdem wir uns drei Wochen jeden Tag geschrieben haben. Ich habe ihm sozusagen einen Korb gegeben, da ich dachte, dass er mich nur ausnützten möchte. In den nächsten Wochen hat er mich dann oft beobachtet. (Ausser wenn er mit seinem Kumpels redet, dann bin ich nicht in seinem Visier) Jedenfalls fing der Kolleg mich dann auch an zu nerven. Verstellt mir den Weg, winkt mir, grinst mich immer so an. Auch er lächelt mich manchmal an und schaut mir dann immer so in die Augen. Einmal habe ich ihm mal wieder geschrieben, aber er war nicht so wahnsinnig gesprächig. Gestern bin ich an ihnen vorbeigerannt und sein Kumpel hat meine donnernden Schritte nachgemacht, gelacht und ist mir nachgerannt. Ich dachte einfach so, okkayy?! Am Nachmittag bin ich dann fast in meine Schwarm reingelaufen. Wir waren so verblüfft und haben uns zuerst lange in die Augen gesehen. Ja, dann ist er aber ausgewichen und bekam einen Lachanfall und ich auch. Ich habe mich dann dafür ein bisschen gerächt und seine Jacke und die des Freundes versteckt. Er war anfangs richtig wütend, starrte mir dann aber nach, als er wusste wer es gewesen war. Ich bekam dann in einer Ecke auch einen Lachanfall. Am nächsten Tag steht er im Gang und lächelte mir so richtig breit entgegen. (Es ist schwierig zu beurteilen was er hat, entweder möchte er mehr von mir und versucht meine Aufmerksamkeit zu bekommen, immerhin habe ich auch ein paar männliche Freunde, bei denen er Konkurrenz vermutet ;) oder er macht sich über mich lustig, weil er denkt, dass ich auf ihn stehe) Und ein wichtiger Punkt von heute: Ich habe mein Busabo verloren, er hat es gesehen, aufgehoben und eingesteckt (nach der Beobachtung einer Freundin) und er wird es mir bestimmt bringen! : )

Antwort
von ASRvw, 9

Moin.

Könnte es sein, dass er trotz allem mich noch mag?

Kann sein, oder auch nicht.

Willst Du ihn? Wenn ja, ergreife die Initiative. Nimm ihn Dir beiseite und stelle ihm die richtigen Fragen (welche das sind, wirst Du selbst wissen). Beobachte seine Reaktion, höre bei seinen Antworten genau hin. Dann hast Du Klarheit.

Ist das Ergebnis positiv, lenke Euer weteres miteinander in die gewünschte Richtung.

Ist das Ergebnis negativ, überlege Dir gut, ob er es Dir wert ist, um ihn zu kämpfen. Wenn ja, tue dieses. Wenn nein oder wenn Du ihn nicht wirklich willst, stelle ihm gegenüber klar, dass Du nicht gewillt bist, Deine Zeit und Energie auf ihn und seine Spielchen zu verschwenden. Dann ignoriere ihn künftig, mit aller notwendigen Konsequenz.

Schwarz oder Weiß. Darüber musst Du Dir Klarheit verschaffen. An allem was grau ist, gehst Du mittelfristig kaputt. Mit einem grauen Schleier vor den Augen, drohst Du die zu übersehen, die es wirklich wert wären, gesehen zu werden.

ASRvw de André

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten