Frage von Lina9173, 35

Könnte es probleme geben wenn bei einer überweisung der 'falsche' name angegeben wurde?

Ich frage für einen Freund von mir. Angenommen er heißt David Schmidt. Er möchte bei Facebook nicht seinen richtigen Nachnamen angegeben (wegen Datenschutzgründen) und hat sich dort David Müller genannt. Auf Facebook wollte er ein Paar Schuhe für 50€ verkaufen. Der Käufer hat das Geld heute auf sein Konto überwiesen und als Empfänger David Müller angegeben, obwohl er eigentlich David Schmidt heißt. Könnte es hierbei Probleme geben? Kann der Käufer irgendwie herausfinden wie sein richtiger Nachname ist und ihn wegen falscher Identität oder ähnliches anzeigen? Oder wird ein Bankmitarbeiter es sehen und dem Käufer bescheid sagen dass der Nachname nicht korrekt ist?

Antwort
von RuedigerKaarst, 17

Hallo,
eigentlich wird der Name nicht geprüft, das Geld kommt an.

Sollte er die Ware jedoch nicht versenden und es zu einer Strafanzeige kommen, werden die Behörden den Inhaber des Konto in Erfahrung bringen und wegen Betrug ermitteln.

Antwort
von brido, 28

Wenn die Iban stimmt gilt der Name nur zur Überprüfung. 

Kommentar von Lina9173 ,

Wie meinst du das mit Überprüfung? Was wird denn überprüft? (iban stimmt)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community