Könnte es Planeten geben die mehr Masse als eine Sonne besitzen und würde diese Sonnen dann um den Planeten kreisen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ab einer bestimmten Masse wird alles zu einem Stern. Man braucht etwa 75 Jupitermassen, um zuverlässig einen Stern zu formen.

Unsere Sonne hat etwa 1050 Jupitermassen. Also ein Planet mit der Masse unserer Sonne ist schon einmal ausgeschlossen.

Die Sterne mit der geringsten Masse sind braune Zwerge. AB Pictoris hat 13,5 Jupitermassen, wenn ein ähnlicher Stern einen Planeten mit sagen wir 50 Jupitermassen hätte, würde der Stern tatsächlich um den Planeten kreisen. Der Orbit wird aber nicht sonderlich stabil sein.

Daher ist das auch das ausgeschlossen, weil bei der Formung des Sonnensystems die beiden Massen bereits einen größeren Stern gebildet hätten. Die Bildung eines Sonnensystems ist sehr komplex und wir können noch viel darüber lernen, aber das würde ich schon mit Sicherheit sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nein, das ist nicht möglich - die physikalischen Gesetzmäßigkeiten verbieten dies sozusagen.

Ein Objekt braucht eine bestimmte Größe/ Masse um im Inneren die Kernfusion zünden zu können. Dies geschieht wenn es Gasobjekt ungefähr die 75-fache Masse des Jupiters hat.

Unsere Sonne ist nun aber viel größer als das 75-fache des Jupiters. Da kannst du sogar nochmal locker das 10-fache und mehr drauf packen.

Würde es also einen Gasplaneten geben der größer als unsere Sonne ist, wäre er schon längst ein Stern ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Sonnensystem entsteht aus einer Gaswolke und alles strebt irgendwann aufgrund von Masse und der sich daraus ergebenden Schwerkraft an seinen Platz. Der Massengrößte Körper bildet sich in der Mitte und wird dann unweigerlich bei genug Druck und Masse im Inneren eine Kernfusion auslösen, wird also zu einem Stern. Alles was kleiner, leichter ist sammelt sich drumherum.

Für mich wäre deine Konstellation eigentlich physikalisch unlogisch, aber sicher bin ich mir als Laie natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Definitv Nein. Je mehr Masse ein Körper aufweist, umso stärker wirken die Gravitationskräfte. Die halten den Körper nicht nur zusammen, sondern "ziehen" auch die äußeren Teile in Richtung Inneres.

Ab einer genügend großen Masse ist die Gravitation stärker als der mechanische Widerstand der Materie (vereinfacht gesagt). Dann wird diese Masse unter ihrer eigenen Gravitationskraft zusammengepresst. Der Druck steigt, das erhöht die Temperatur. Irgendwann entzündet sich der Körper einfach von selbst.

Und wird zum Stern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn schon der masseärmere Körper ein Stern ist, dann der massereichere erst recht. Damit hätten wir einen Doppelstern.

Es kann sich natürlich auch um einen bereits ausgebrannten Stern handeln - was umso wahrscheinlicher ist, als die Lebensdauer von Sternen drastisch mit zunehmender Masse abnimmt.

Der massereichere Begleiter eines Sterns kann also ein anderer Stern, ein weißer Zwerg, ein Neutronenstern oder ein schwarzes Loch sein. (Zu allen hat man Beispiele gefunden.)

Aber in all diesen Fällen spricht man nicht von Planeten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Planeten sind per Definition Sonnen umkreisende, nicht strahlende Himmelskörper, weshalb sich Ihre Frage erübrigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Denn wenn Du mit "Planet" einen nicht selbst leuchtenden Körper meinst, dann gtilt dass jeder Körper ab einer gewissen Größe genügend Druck und Temperatuir im Inneren rerzeugt, damit dort die Kernfussion startet. Damit wird das aber zur Sonne, bzw. zum Stern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 0,08 Sonnenmassen zündet im Kern die Kernfusion von Wasserstoff zu Helium, ab dann ist das Objekt ein Hauptreihenstern der Spektralklasse M. Somit ist ein Planet mit Sonnenmasse schon mal ausgeschlossen.
Darunter gibt es die braunen Zwerge. Das sind sozusagen gescheiterte Sterne denn Masse und innerer Druck reichen nicht aus um das Wasserstoffbrennen zu starten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung