Frage von miiiniemichi, 20

Könnte es doch Gebärmutterhalskrebs sein?

Hallo.. es geht um ein Familienmitglied (34)... vor ca 2 Einhalb Jahren, war bei ihr Verdacht auf Gebärmutterhalskrebs, da etwas auffällig war.. sie geht regelmäßig zum Frauenarzt. Vor einem halben Jahr, hatte sie wie eine Vergiftung durch süßzeug, sie hatte aber eher den Verdacht auf blasenentzündung (hat sie oft!).. deshalb wurde urin und Abstrich gemacht. der Abstrich wurde ins Labor geschickt.. angezeigt wurde (pap Gruppe lll (3) ) eine minimale Infektion, aber es deutet erstmal nicht auf Gebärmutterhalskrebs hin. es gab dazu Medikamente, die die Infektion behandelt - wurde auch besser. ein bierteö jahr später wurde wieder Abstrich gemacht, der war anscheinend in Ordnung, den sonst wäre ein Anruf gekommen. . nun hat sie seit ein paar tagen ziehen in der nähe oder in der gebärmutter.. nicht durchgängig aber ab und an... sie ist sportlich, schlank, raucherin, single und nimmt die 3 monats spritze...somit keine tage...

ich hab riesen angst das sie doch gebärmutterhalskrebs hat.. könnt ihr mir eventuell helfen :(

Antwort
von GravityZero, 20

Nein hier kann dir keiner helfen, dazu müsste man schon Hellseher sein. Es ist möglich, oder auch nicht. Bei so einem Verdacht geht man zum Arzt...

Kommentar von miiiniemichi ,

das weiß ich nur.. ob jemand damit Erfahrung hat..

Kommentar von GravityZero ,

Damit kann man keine Erfahrung haben...wie du an den zahlreichen anderen antworten siehst... Du stellst eine Frage zu einem Symptom welches auf 100 verschiedene Ursachen hindeuten kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten