Frage von Chizumy, 24

könnte das klappen,wenn ich den Hartz4antrag nachträglich zum Gericht schicke?

Kurz um:mein Sohn kam am 23.09.15 in eine Pflegefamilie,wurde per Gericht so entschieden.Danach meinte meine Anwältin das sie mir raten würde eine Beschwerde einzulegen,die aber ans OLG geschickt werden würde.So,dies geschah c.a Ende Oktober.Im November bekamen wir dann eine Mittelung vom OLG,dass sich das Verfahren,aufgrund niedriger Erfolgschancen nicht lohnen würde,so dass ich die Beschwerde zurück nahm.Nun kam heute ein Brief,wo drin stand das ich die Verfahrenskosten tragen soll(1500€).Nun wollte ich dem OLG eine Kopie von meinem Hartz4bescheid,Insolvenzbescheid und einer Entschuldigung schicken,dass ich über die Kosten nicht aufgeklärt wurde,was auch stimmt,meine Anwältin hat mir nähmlich nichts davon gesagt.Würde das denn gehen? Denn ich habe grade richtig angst um meine Insolvenz,und das ich das Geld entweder "absitzen"oder Sozialstunden machen soll.😧 Zumal ich grade dabei war,mein Leben in den Griff zu bekommen.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Chizumy,

Schau mal bitte hier:
Angst Kosten

Antwort
von DFgen, 16

Auch wenn du deine Beschwerde zurückgezogen hast, sind Verfahrenskosten entstanden...

mein Sohn kam am 23.09.15 in eine Pflegefamilie,wurde per Gericht so entschieden.

... nämlich für das Verfahren, in dem der Beschluss für die Unterbringung des Sohnes getroffen wurde.

Diese Kosten wirst du tragen müssen, auch wenn du sie momentan nicht bezahlen kannst. 

Wende dich schnellstmöglich an das Gericht und bitte um Stundung dieser Kosten und informiere den Insolvenzverwalter. Zwar können diese neuen Schulden vermutlich nicht mehr in die laufende Insolvenz aufgenommen werden, aber ggf. könntest du diese aus deinem pfändungsfreien Betrag begleichen - das solltest du aber unbedingt mit dem Insolvenzverwalter abklären, um deine Insolvenz nicht zu gefährden.

Dazu solltest du dir schnellstmöglich einen Job (bzw. noch zusätzlichen Job) suchen, allein schon um deiner Unterhaltspflicht nachkommen zu können...

Kommentar von Chizumy ,

was heißt begleichen? und ich bin momentan arbeitsunfähig.

Kommentar von Chizumy ,

aber viele meinten das meine Insolvenz sich durch die neuen Schulden auflösen könnte 😨

Kommentar von DFgen ,

Die Insolvenz löst sich nicht auf durch die neuen Schulden. Nur werden diese vermutlich nicht mehr in die bestehende Insolvenz aufgenommen werden können..., das bedeutet: nach der Restschuldbefreiung am Ende der Wohlverhaltensperiode hättest du dann ggf. schon wieder neue Schulden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community