Frage von lurchkonserve, 46

Könnte da nochmal was draus werden (freundschaftlich zumindest)?

Ich habe schon oft Fragen zu dem Thema gestellt aber es lässt mich einfach nicht los. Ich weiß auch, dass diese Frage von niemandem richtig beantwortet werden kann, nicht einmal von meiner Ex-Freundin selbst. Allerdings denke ich, dass es vielleicht andere Leute gibt, deren Geschichte ähnlich ist wie die zwischen ihr und mir.

Eine kurze Zusammenfassung, was passiert ist: Meine Freundin hat sich nach ziemlich genau einem Monat von mir getrennt, der Grund dafür war, dass sie dachte, sie hätte nicht die Gefühle für mich, die ich für sie (immer noch) habe. Damals meinte sie, dass sie lieber nur mit mir befreundet wäre. Dann folgten von meiner Seite aus eine Woche voller Fragen über Whatsapp, Vermutungen über andere Gründe, usw. Genau eine Woche nach der Trennung habe ich dann richtig sche!ße gebaut: Ich bin am Freitag nach der Schule zu ihr an den Bus, habe mich ihr aufgedrängt und mich und sie vor ihren Freundinnen zum Affen gemacht. Daraufhin folgte die Abmachung, dass ich sie zwei Wochen in Ruhe lasse. Weil ich das allerdings nicht durchgehalten habe blockierte sie mich für diese zwei Wochen. Wir haben dann wieder geschrieben, kurz freundschaftlich, dann kam ich wieder mit Fragen. Ich habe dann beschlossen, sie eine Weile in Ruhe zu lassen, bis ich über die Trennung hinweg wäre und dann wieder normal mit ihr schreiben könnte. Das habe ich zwei Wochen durchgehalten. Dann habe ich einmal gefragt, ob sie noch mit mir befreundet sein möchte, dort hat sie Nein gesagt, ich habe wieder zwei Wochen Kontaktpause mit ihr ausgemacht. Ich stellte ein paar Tage später dann die Frage, ob sie überhaupt noch will, dass ich nach den zwei Wochen wieder mit ihr rede. Es folgte ein Nein. Sie wollte, dass ich sie einfach in Ruhe lasse, ich sei zu aufdringlich und neugierig, meinte wir könnten nicht einmal mehr Freunde werden. Ich habe gefragt, ob ich noch eine zweite Chance bekäme, ich würde sie länger in Ruhe lassen, mich ändern. Sie meinte, ich hätte schon eine gehabt und sie will nicht mehr.

Inzwischen hatte sie Geburtstag, dort habe ich wieder mit ihr geschrieben, ihr gratuliert und nochmal darüber gesprochen. Sie meine dort: "Ich will aber wirklich keine Freundschaft mehr und ich bitte dich, das zu akzeptieren.". Gestern habe ich sie noch einmal vorsichtig angeschrieben, seit dem sie keine Freundschaft mehr wollte, sind jetzt schon knapp 2 Monate vergangen. Sie hat gestern nicht einmal mehr geantwortet, die Nachrichten nur gelesen (wahrscheinlich nicht einmal das, wahrscheinlich hat sie sie nur kurz aufgerufen und ist dann gleich wieder in einen anderen Chat gegangen)

Dass ich zu aufdringlich war, weiß ich. Mir sind meine Fehler bewusst, ich will allerdings wissen, ob es noch eine Chance gibt, dass wir wieder Freunde werden. Wenn Gras über die Sache gewachsen ist und ich über die Trennung hinweg bin. Geht das noch? Besteht da noch eine Chance? Oder besser gefragt, geht die Tendenz eher in die Richtung keine Chance oder doch noch eine Chance?

MfG Lukas

Antwort
von TheMentaIist, 25

Ich würde es lassen. Wenn man doch schon mehrere Abfuhren bekommen hat, wieso muss man es dann nochmal versuchen? Ich würde so einen aufdringlichen auch nicht als Freund haben wollen.

Antwort
von xfallinlove, 13

Lass sie doch jetzt mal in ruhe und akzeptier es wie sie es von dir verlangt...  

Kommentar von lurchkonserve ,

Und dann? Kann sich da jemals wieder ne Freundschaft drauß werden? Momentan lasse ich sie ja auch in Ruhe, aber ich will halt wissen, ob ich noch Hoffnung haben soll, dass wir uns irgendwann mal wieder anfreunden.

Kommentar von xfallinlove ,

Nein lass es diggah bleib stark und vergiss sie :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community