Könnte Bayern als unabhängiger Staat problemlos bestehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da Bayern keine nennenswerten Rohstoffvorkommen hat, und viele Exportgüter sehr Energie- und Rohstoffintensiv hergestellt werden, müsste Bayern als zukünftiger Staat dafür sorgen, zur Gründung gleich in verschiedene Zollbündnisse aufgenommen zu werden, um die Exportprodukte weiterhin konkurrenzfähig anbieten zu können.

Da es keinen eigenen Seehafen hat, ist für jeden Export und Import eine Binnengrenze zu überwinden oder man macht es total unwirtschaftlich mit Flugzeugen.

Zudem war das Königreich Bayern auch nie so führend in irgendwas. Oft ganz gut mit dabei, aber im Endeffekt erst richtig stark, als Bündnisse mit anderen Ländern/Königreichen zustande kamen. Nicht umsonst ging es in Deutschland und auch Bayern erst richtig vorwärts, als die Kleinstaaterei überwunden war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An sich würde Bayern bestimmt alleine klar kommen, aber eine Abspaltung hätte große finanzielle/wirtschaftliche Folgen. Ich denke die EU würde Bayern nicht aufnehmen, da sie durch ihre Abspaltung gegen EU-Richtlinien verstoßen. Also verlieren sie die wichtigsten Handelspartner. V.a. den restlichen Teil Deutschlands, welcher bestimmt irgendwelche Sanktionen verhängen würde. Genauso wie in Spanien mit Katalonien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Bayern als eigenständiger Staat agieren könnte weiß ich nicht. Was ich aber vermute ist, dass dann vermutlich eine Frankenpartei gegründet werden würde. Als gebürtiger Franke kenne ich die Mentalität in meiner alten Heimat und die meisten Franken sehen sich als solche und nicht als Bayern. Im Gegenzug wird dann vermutlich in Nordostdeutschland eine Preußenpartei gegründet und diese fordert dann von der russischen Föderation die Herausgabe von Kaliningrad (ehemals Königsberg, Hauptstadt des preußischen Reiches). Was vergessen? Ach ja... Österreich möchte dann vermutlich wieder Südtirol, Ungarn und Böhmen haben... aber das ist alles Vergangenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

was das Thema "Bayern zahlt für alle anderern Länder" angeht, weis ich nur, dass in den 50ern, in der Anfangszeit der BRD, die anderen Länder Bayern Geld gaben.

Politisch könnte Bayern bestehen, aber wirtschaftlich habe ich keine Ahnung. Vllt. mit Tourismus und Forstwirtschaft, die Holzindustrie soll groß sein.

Militärisch wprde Bayern sich wohl der NATO anschließen. Die USA würden alles darum geben, geanuso um Heidelberg.

Was Rheinland Pfalz betrifft: Ich denke nicht, dass RP sich Bayern anschließen würde. Außerdem strebt die Bayernpartei eine Demokratie an und keine Monarchie.

Zu dem Theme unabhängiges Bayern habe ich noch zwei Links:

https://www.gutefrage.net/frage/bayernpartei?foundIn=list-answers-by-user#answer-191650744

https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-ok--wenn-bayern-einen-eigenen-staat-gruendet-und-uns-in-ruhe-laesst?foundIn=list-answers-by-user#answer-191419310

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könnte gelingen wenn es dennoch in der EU bleibt.

Durch die wirtschaftliche Vernetzung wäre das möglich ,denn Luxemburg ist noch viel kleiner und ein Reiches Land , Estland od Litauen ist auch kleiner als Bayern.

Nur ist die Frage wie politisch den Austritt aus dem Bundesgebiet durchsetzen ?

Das ginge nur mit einer Volksabstimmung und ist rechtlich schwierig ,aber nicht unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, die hauptschwierigkeit wäre, das alles auseinanderzudividieren (was gehört wem? wer zahlt wem wieviel?)

An sich denke ich schon, dass Bayern als eigener Staat überlebensfähig wäre...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?