Frage von LunaLisa345, 85

Könnt ihr tipps zur fütterung geben?

Huhu. Neu gestellt da es mich interessiert:

Was sagt ihr zu folgender Situation:

Fohlen,8 monate,stute, Paint..

Bis ende des jahres 24/7 wiese mit mama und ihrer herde. Danach mit der herde in einer art offenstall. LEIDER gab es dort ,und 1 monat auf der wiese Heulage dazu.

Die mama hat Leider auch kein zusatzfutter bekommen.. Aaber beiden gehts super

So mittlerweile ist das fohlen in festen händen und alles gut, sie ist absetzer. Super entwickelt! Auch nicht zu schnell, tierärztlich wurde auch schon gelobt. Allerdings gab es einmal einen wurmverdacht - bei der letzten Untersuchung sagte TA dass alles super ist - sie könne ruhig noch eeetwas mehr Futter kriegen und ihr fell sieht noch etwas wurmig aus . Aber alles i.O. Es wird auch regelm. Nach tierärztl. empfehlung entwurmt.

AKTUELLE situation:

Offenstall 24 Std Heu 4x die Woche Fohlenmüsli von Marstall 3-4 die Woche Bierhefe in Pulverform (nach fütterungsempfehlung) 1-2x die Woche ein bisschen Schwarzkümmel (nach Empfehlung ggf auch etwas weniger wenn 2x die woche)

Und 3 x die Woche 1/2 Mineralbrikett von Derby (?)

Zwischendurch als Leckerlie gibt es kaum was, wenn ab und zu mal ein Möhrchen oder ein paar getrocknete Hagebutten (ohne Zusatz/ aus dem reiffeisen)

Tipps? Meinung?

Das fohlen ist gut drauf, ICH finde sie sieht eetwas rund aus, nicht fett, aber sie hat schon einen bauch mMn.. Aber ich kann bestätigen was der ta sagte dass man tdm. Noch etwas die Rippen fühlt. Ansonsten.. Alles super

Hierzu muss ich sagen, ich beobachte dass so - heu frisst sie normal, ihr futter mag sie zwar aber sie frisst nie mehr als ihre 1/4-1/2 schippe müsli und kümmel/hefe.. Alles andere frisst sie nie auf , also sie frisst relativ wenig. Leckerlies/mören würde sie wenn sie könnte glaube ich aber 24/7 fressen xD

Antwort
von LyciaKarma, 38

Müsli weglassen, das ist hauptsächlich Zucker und Industrieabfall.

Zusammensetzung Marstall Fohlenmüsli:

Einzelbestandteile: 

Maisflocken, (machen ein Pferd dick)

Gerste geflockt, (können eigentlich nur Araber gut verdauen, hiesige Pferde sind auf Hafer ausgelegt, aber welches Fohlen arbeitet schon so viel)

Sojaextraktionsschrot, dampferhitzt,  (=Abfall bei der Sojaverarbeitung) 

Hafer geflockt, (wenn Hafer, dann nur im ganzen Korn)

Mais, (macht fett) 

Maiskleberfutter, (=Abfall)

Hafer

Weizengrießkleie, (braucht kein Pferd)

 Magermilchpulver (Pferde sind laktoseintolerant)
(2,5%), 

Rübenmelasse, (Zucker)

Dextrose, (auch Zucker)

Pflanzenöl aus Raps raff., (Öl können Pferde aufgrund fehlender Gallenblase nicht verdauen)

Monocalciumphosphat, Calciumcarbonat, Natriumchlorid,
Magnesiumoxid

--------------------------------------------

Und hier die Mineralbriketts: 

Melasseschnitzel, (Zucker)

Calciumcarbonat,

 Maiskleberfutter, (siehe oben)

Leinkuchen, (die scheinen weder was zu bringen, noch zu schaden, aber das weiß ich nicht genau)

Zuckerrübenmelasse, (Zucker)

Natriumchlorid, 

Monocalciumphosphat, 

Weizengrießkleie, (braucht kein Pferd)

Mais, (macht fett)

Magnesiumoxid, 

Dicalciumphosphat, 

Sojaöl (Öl siehe oben)

-------------------------------------------------

Ich würde also beides weglassen und nur Heu füttern. Ggf ein hochwertiges Mineralfutter, zb von Iwest oder Weyrauch. 

Mit Fohlenfütterung kenn ich mich nicht so gut aus, aber friesennarr antwortet hier bestimmt auch noch und sie kann dir sicherlich helfen. 

Kommentar von friesennarr ,

Habe sehr ausfühlich bei ihrer letzten - fast identischen Frage - geantwortet, aber das will sie nicht hören, also lass ich es bleiben.

Kommentar von LyciaKarma ,

Habs grad gelesen. Sehr schade, dabei weißt du so viel.. 

Antwort
von Purzelmaus99, 48

Das Müsli kannst du denke ich mal weglassen (kenne mich nicht mit Fohlen Fütterung aus aber ich weiß das Müsli Müll ist und nicht ins Pferd gehört)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community