Frage von AtownDancer, 61

Könnt ihr mir schöne Bücher empfehlen?

Am besten welche, die zum Nachdenken anregen, die die eigene Denkweise verändern können... Allerdings sollten sie nicht zu kompliziert sein, etwas dem Alter entsprechend, ich bin erst 15 Jahre alt ;)

Expertenantwort
von Grauspecht, Community-Experte für Buch, 14

- Glaskinder, von Kristina Ohlsson

Die Mutter will umziehen und Billi ist garnicht begeistert. Sie ziehen in ein Haus, wo es nicht mit rechten Dingen zu geht. Das Haus istvollgestopft mit alten Möbeln und es passieren unerklärliche Dinge in dem Haus. Bald erfährt sie mit demNachbarsjungen, dass es früher ein Kinderheim war. Können sie das Geheimnis lüften?

- Schlehenherz, von HeikeEva Schmidt
Es handelt von zwei Freundinnen, die eigentlichunzertrennlich sind. Doch nach dem gewaltsamen tödlichen Verbrechen an Vio,merkt Lila, das sie doch nicht alles über ihre Freundin wusste. Sie beschließt, das Verbrechen an Vioaufzuklären. Es führt eine Spur zur SchülerVZ, wo sie sich mit dem NicknamenSchlehenherz einloggt und ahnt nicht, das sie sich selbst damit in Gefahrbringt.
Das Buch ist trotz dem traurigen Thema mit Witzgeschrieben. 

Antwort
von nrekarualLK, 10

Also Harry Potter, Eragon und die Twilight Saga schon mal (kennst du wahrscheinlich schon).

Dann noch Seelen, Rubinrot, Light & Darkness, Angelfire,
Göttlich verdammt, Chroniken der Unterwelt, Der Magische
Zirkel, Vampir Akademy, und Riley Blackthorne - Die Dämonenfängerin

Sind alles Ausnahmeromane, auf die meisten treffen die Kategorien Action,  Fantasy und Romantik zu.

Die hab ich alle im Alter zwischen 14 und 17 gelesen. Aber mit Eragon würde ich vielleicht noch warten oder die paar Gemetzel die im Buch vorkommen überspringen, der Rest ist echt lesenswert.

Viel Spaß!

Kommentar von AtownDancer ,

Fantasy ist gar nicht meins. Ich hab auch Harry Potter nie gelesen. Ich hab mit ca. 10 Jahren mal den ersten Film gesehen, hat mir nicht gefallen & damit war das Thema für mich erledigt. Von der Twilight Saga kenn ich auch nur die Filme. 

Antwort
von WeBu1, 21

Sieh dir doch mal "Lord Breakinghams Geheimnis" an. Das Buch handelt von einem Jungen, der unerwartet auf ein Internat fern seiner Heimat und Geschwister kommt und sich in ein völlig anderes Leben hineinfinden muss. Dort erfährt er auch Überraschendes über seine eigene Herkunft. (Lass dich nicht irritieren, wenn du in der Beschreibung liest, dass der Junge am Anfang erst 11 ist. Das Buch richtet sich eher an etwas älter Leser.)

Antwort
von DGEisenPeet, 34

Erebos

Kommentar von highlandtiger ,

Hätte ich jetzt auch geschrieben, war auch mein erster Gedanke ;D

Antwort
von Garfield0001, 20

Der mysteriöse Schwur

Antwort
von jonaskatze24, 29

Letztens sind wir dem Universum egal und Es schreibt in Mir

Antwort
von Whitebrolle, 27

Die Banalität der Andersartigkeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community