Könnt ihr mir Merkantilismus erklären?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

im Prinzip ist es ein sehr einfaches System. Da der absolutistische französische Staat einen Haufen Geld verschlungen hat, kam der Finanzminister des "Sonnenkönigs" Ludwig XIV. Jean-Baptiste Colbert auf die glorreiche Idee, dass Frankreich in Zukunft nur noch Rohstoffe einkauft, die in den neu gegründeten Manufakturen zu hochwertigen Produkten verarbeitet wurden und dann ins Ausland verkauft.

Ein Beispiel: Ein Tuchmacher kauft englische Wolle für 500 Francs ein, macht in seiner Manufaktur daraus einen Ballen Tuch und verkauft diesen Ballen dann für 800 Francs. Damit hat er 300 Francs Gewinn gemacht.

Damit das System funktioniert und keine Fertigprodukte nach Frankreich importiert werden, wurden für diese enorm hohe Zölle verlangt, sodass es sich nicht mehr lohnte, Fertigware zu importieren.

Blöderweise fanden die anderen absolutistischen Herrscher das auch eine klasse Idee. Die Folgen kannst du dir vermutlich selbst ausdenken, sozusagen als deinen Eigenanteil ;)

Beste Grüße

Johannes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jolin2002
14.09.2016, 18:00

Danke

0

Merkantilismus würde man heute Protektionismus nennen - man schützt die eigene Wirtschaft. Das kann aber der Weltwirtschafts sehr schaden, das hat auch die Weltwirtschaftskrise von 1929ff vertieft.

Merkantilismus heisst ja Handelswirtschaft, aber das trifft die Sache ungenau, denn Handel ist ja ok, aber dann soll er möglichst frei sein.

Ansonsten hat Steak schon das richtig geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jolin2002
14.09.2016, 18:15

Danke schön

0

Was möchtest Du wissen?