Frage von byMiko, 55

Könnt ihr mir Leistungsstarke PC's empfehlen?

Hallo erstmal! Da mein jetziger PC schon fast 8 Jahre alt ist und nicht mehr ganz so schnell ist, wollt' ich mir einen neuen anlegen.

Nun zur Frage:

Könnt ihr mir einen Guten PC, welcher schnell und zum Teil lagfrei ist, für ca. 500€ empfehlen? Muss KEIN Gaming PC oder sonst was sein! :D

Danke jetzt schon mal! :)

Expertenantwort
von Bounty1979, Community-Experte für Computer & PC, 16

Hier, zum selberzusammenbauen:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Kommentar von Bounty1979 ,

Da du aber weiter unten geschrieben hast, dass du doch ab und zu spielen willst, wäre eine Grafikkarte schon angebracht, dann doch eher so:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Du musst oben im gelben Feld bei "Warenkorb überschreiben", auf Ja klicken.

Antwort
von BezziHD, 21

 Hoffe das Passt :D

Kommentar von NailujJulian ,

Gute Konfiguration, aber eindeutig zu viel am Netzteil gespart. Ein Xilence-40€-Netzteil würde ich nicht kaufen.

Antwort
von NailujJulian, 20

Planst du mit deinem neuen PC irgendwelche PC-Spiele zu spielen?

Kommentar von byMiko ,

Ich spiele zur Zeit sehr gerne CS:GO, mit meinem jetzigen Pc hab ich auf den niedrigsten Einstellungen, gerade mal 20 FPS, also wenn der Pc Spiele packen würde, wär' das schon ganz cool ^^

Kommentar von NailujJulian ,

Allgemein empfehle ich, PCs selbst zu bauen oder wenigstens selbst zu konfigurieren. So spart man sich schlechte Konfigurationen, schlechte Hardware und überteuerte Fertig-PCs.

In den Preisbereich von 500 Euro passt:

- Prozessor: AMD FX 6300 6x3,5GHz Boxed

- Mainboard: Gigabyte GA970A-DS3P

- Grafikkarte: NVIDIA GTX 750TI (Preis/Leistung: PALIT StormX Dual)

- RAM: Crucial Ballistix Sport 2x4GB 1600

- Festplatte: je nach dem, wie viel Speicherplatz benötigt: 128GB Intenso Top III SSD (weniger Platz, schnellerer PC!) oder 500/1000GB Seagate Desktop HDD (mehr Platz, langsamer PC!) (Hier könntest du ggf. auch die SSD fürs Betriebssystem wählen und die Platte des alten Systems formatieren und zusätzlich als Datenplatte einbauen :))

- Netzteil: Be Quiet! Pure Power L8 430W CM

- CPU-Kühler: Arctic Freezer 13

- Gehäuse: Ich selber habe das Enermax Ivektor.Q und bin zufrieden. Optional: Sharkoon VG4-W

- Gehäuselüfter: ggf. einen weiteren Arctic F12 PST PWM (Montagerichtung des CPU Kühlers => Luftstrom)

Kommentar von Bounty1979 ,

Na dann doch lieber nen i3 6300

http://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i3-6300-vs-AMD-FX-6300/3536vs155...

Ist deutlich stärker, unterstützt DDR4, braucht weniger Strom, also reicht auch ein schwächeres Netzteil und ein schwächerer Kühler und ein günstigeres Mainboard, was den Preisunterschied der CPU wieder wett macht.

Antwort
von phil330d, 18

Was willst du denn auf deinem PC machen?

Kommentar von byMiko ,

Alles mögliche, hab 3,4 Spiele, welche ich sehr gerne spiele, aber auch im Internet surfen ist so gut wie unmöglich geworden, obwohl ich eine 120k Leitung habe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten