Frage von singy7, 43

Könnt ihr mir kurz erklären was dieser artikel bedeutet, dieser ist für mich unverständlich und welche Folgen die argumente für die Gesellschaft hätte?

So radikal will die AfD Deutschland umbauen von Oliver Georgi

Die AfD kritisiert die Institutionen der EU als ,,fremde Bevormundung'' ab und fordert, die EU müsse Kompetenzen an die europäischen Nationalstaaten zurückgeben. Deutschlands Engagements in Europa und in internationalen Organisationen stehe ,,immer unter dem Vorbehalt der Reaktivierung der vollen eigenen Souveränität, sofern dies die interessenpolitische Lage erfordert''.

  • Was bedeutet das in eigenen Worten?
  • Was für Folgen hätte dies für die Gesellschaft?
Antwort
von uncledolan, 11

Die AfD lehnt eine von der EU ausgehende politische Macht in Deutschland ab und will, dass Deutschland wieder alles alleine entscheidet und macht.
Dass sich Deutschland in der EU und in internationalen NGOs (z.B. UN, NATO etc.) engagiert und ihnen Macht überlässt, muss nicht auf Dauer sein, sondern kann auch durch die eigene Politik wieder rückgängig gemacht werden, sofern die vollständige Eigenständigkeit "für Deutschland" (angeblich) wieder besser ist oder sich "das Volk" diese wünscht.

Die Folgen einer solchen Abschottung nach außen wären für ein Exportland, das so von der EU und dem Euro profitiert wie Deutschland fatal. Die Wirtschaft würde darunter leiden und alle Vorteile der EU wie z.B. Reisefreiheit, Zollfreiheit und europaweiter Verbraucherschutz würden (wieder) wegfallen. Deutschland würde von den anderen Ländern als plötzlich unattraktiverer Handelspartner und als unsicherer Wirtschaftsraum wahrgenommen (ähnlich wie derzeit Großbritannien nach dem Brexit), sodass die Arbeitslosigkeit steigt, das Wirtschaftswachstum sich verlangsamt und die Politik in eine Krise und Handlungsohnmacht gerät.

Wenn du mich fragst, fordert die AfD so etwas einfach aus reinem Populismus. Die EU ist aufgrund des ständigen EU-Bashings der deutschen Parteien, der Medien (v.a. Bild) und der aktuellen "europäischen Krisen" (Flüchtlingskrise, Eurokrise, Bankenkrise) ein leichtes Ziel, das man einfach für alles schuldig erklären kann, wenn man die Auswirkungen der Globalisierung als "einen Fehler der Politik" abtun will. Mit anderen Worten: Die Welt ist viel komplexer, verbundener und wettbewerbsintensiver geworden und Deutschland ist im internationalen Vergleich nicht mehr so leistungsfähig, wie es vor 20 Jahren noch der Fall war. Allerdings stärkt die EU Deutschland hierbei noch sehr, ohne die EU würde Deutschland ganz alleine darstehen und hätte noch viel größere Probleme.

Schlichte Menschen können aber auf die Idee kommen "Vor 20 Jahren war Deutschland noch nicht so eingebunden in die EU. Vor 20 Jahren war alles besser (was übrigens auch Blödsinn ist). Wenn Deutschland aus der EU rausgeht, sind wir wieder genau so stark, wie wir vor 20 Jahren waren!". In der Realität ist das einfach nur ein realitätsfremdes patriotisch-emotionales Geschwätz ohne Wahrheitsgehalt, was sich aber für "den kleinen Mann", dem die Fakten zu kompliziert sind, nach einer einfachen Lösung anhört, aber in der Realität ein fataler Fehler wäre.

Kommentar von atzef ,

DH!

Antwort
von Sagittarius1989, 7

Hast du dir mal den Artartikel durchgelesen was sie alles machen wollen??

sie Habens schon gute Ideen jetzt muss es nur mal auch durchgesetzt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten