Frage von Ichbinich1324, 130

Könnt ihr mir irgemdwie helfen?

Hallo, ich bin 14 Jahre alt und mir geht es seit Jahren schlecht. Als ich knapp 7 Jahre alt war, hat meine Mutter meinen Stiefvater kennengelernt. Alles schön und gut. Doch als meine Mutter mir dann irgendwann sagt, dass wir zu ihm ziehen, (in ein anderes Bundesland) brach meine Welt zusammen. Ich musste meine Familie verlassen, die dort wohnte, meine beste Freundin(die ich seit 8 Jahren kenne) umd meine Schule an die ich mich gerade gewöhnt habe. Alles weg. Wegen meinem Stiefvater. Dann fing alles an. An meiner neuen Schule waren die hübschen, dünnen Mädchen. Ich war keines davon. Ich war klein und dick und hässlich. Ich begann mit allen möglichen Diäten. Ich probierte alles aus. Mit gerade mal 11 hatte ich alle möglichen Diäten hinter mir. Nichts half. Ich fang an mich vollzustopfen und dann ging ich auf klo und brach alles aus. Meine Mutter wusste nichts. Innerhalb einer Woche nahm ich 4 Kilo ab. Ich fing an, immer und immer mehr abnehmen zu wollen und das tat ich. Ich nahm weitere 5 Kilo ab. Irgendwann entwickelte es sich zu einer Bulimie. Meine Mutter wusste erst am Ende was wirklich passiert war. Mein Stiefvater mochte ich noch nie. Ich rede nie mit ihm. Ich hasse ihn. Aber leider wohnen wir in derselben Wohnung. Ich komme mit der Situation einfach nicht klar. Irgendwann war es dann so weit. Ich ritze mich das erstemal. Nur ausprobieren, nichts weiter. So ging mein Leben lange weiter. Doch dann passierte es. Meine Mutter sagte mir, dass sie heiraten würden. Ich tickte aus und grief zur Schere. Diesesmal nicht so harmlos wie beim letzten mal. Es war eine Fleischwunde. Sie musste genäht werden. Ich konnte nicht mehr. Ich hatte schon lange selbstmordgedanken. Keiner wusste davon. Absolut keiner. Jetzt mache ich eine Therapie aber ich spüre trotzdem die Sucht danach, wieder zum Messer oder sonst etwas zu greifen und mich zu verletzen so, das es schön blutet. Danach bin ich einfach süchtig geworden. Naja. Wie steht ihr zu meinem Verhalten? Danke schonmal für eure Antwort! Eigentlich ist die Geschichte noch vieelllll länger. Dafür würde aber sller Platz der Welt nicht reichen. Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von habeproblem02, 19

Ja, das ritzeb ist eine sucht. Zu erst brsuchst du leute, denen du vertrauen kannst. In deinem fall am ehsten deine mutter. Ich kenne sie nicht und weiss nicht ob es für dich so angenehm ist, mit ihr über so privates zu sprechen. Sonst hast du vielleicht grosseltern... 

Mit dem ritzen kannst du deinen seelischen schmerz durch körperlichen schmerz kurz vergessen. Das ist aber keine lösung, denn du solltest ihn wieder durch lachen vergessen können. Das ist natürlich nicht so einfach in deiner situation aber bald bist du erwachsen und kannst wohnen wo du willst und alles. Du kommst nicht ohne proffessionelle hilfe davon los. Es gibt da verschiedene anlaufstellen, bei denen du z. B. Anrufen kannst oder jehnachdem auch nur eine nachricht schreiben. Dein leben hat erst gerade angefangen und du kannst noch viele super dinge erleben. Es gibt SICHER viele menschen in deiner welt, denen du viel bedeutest, bestimmt auch deinem stiefvater. Vielleicht hilft es auch wenn du dir die möglichkeiten wegnimmst, es zu tun, also zum beispiel alle scharfen dinge im haus ausser reichweite behalten unf deine sorgen aufzuschreiben um sie besser verarbeiten zu können. Ich wünsche dir meega viel glück!! Lg

Antwort
von dermitdemball, 20

Stell eine Freundschaftsanfrage bei - Coza0310 - der ist Arzt - kennt sich auf diesem Gebiet auch aus! Er kann Dir sicher weiterhelfen!

https://www.gutefrage.net/nutzer/Coza0310

Alles Gute für Dich!

Antwort
von einfachichseinn, 19

Irgendwie klingt die Story ziemlich ausgedacht.

Falls es doch wahr sein sollte, dann tut mir die Anschuldigung sehr leid.

Dann solltest du dich gab schnell im einen Stationären Therapieplatz bemühen. Dort kannst du dann auch in Zusammenarbeit mit Therapeuten und dem Jugendamt beantragen, dass du in eine heilpädagogische Wohngruppe kommst (das ist die verschärfte Form.des Betreuten Wohnens. Mit besser geschulten Personal und Therapiemoglichkeiten).

Antwort
von lalaNils, 40

Ich kann mir vorstellen, dass es dir eine "Freude" (nicht im Sinn von Spaß) bereitet dich zu ritzen, aber es ist sehr gefährlich. Und ich kann mir vorstellen, dass es nichts bringt dir zu sagen, du müsstest damit aufhören, aber ich appelliere an deinen Verstand. 

Im Leben kann nicht alles glatt laufen, das ist klar, aber Selbstverletzung macht dich auch nicht glücklicher! Bitte hör auf damit. Du bist noch so jung! 

Ich finde es toll, dass die dich in eine Therapie begeben hast und ich hoffe es wird dir helfen. Vielleicht solltest du mal den Versuch wagen, dich zusammen mit deiner Mutter und deinem Stiefvater hinzusetzen und über all deine Probleme und Sorgen zu reden. Das wird dir und auch ihnen helfen. Sie werden dich verstehen und du sie. 

Liebe Grüße und Viel Glück..  

Antwort
von FlyingCarpet, 34

Mir gefällt der Satz nicht "Alles weg. Wegen meinem Stiefvater". Für alles kannst Du ihn nicht verantwortlich machen. Mir tut Deine Mutter sehr leid, evtl. wäre ein Internat eine Lösung für Euch alle.

Antwort
von Bulls44, 30

Das ist ganz schön mies. Auch von deiner Mutter. Sie hat Quasi dein leben auf den kopf gestellt, und warum?
Nur damit sie zu ihrem lover ziehen kann.
Sie hat ihr wohl, über deines gestellt.

Mach deine Therapie weiter und versuche mit dem ritzen aufzuhören. Nach schlechten Jahren kommen auch wieder gute Jahre.

Antwort
von Zarina88Niony, 5

wow, ziemlich brutal... Ich naja, denk nicht daran, so etwas zu machn! O gatt, ich hab auch ziemlich viele Probleme, jetzt weiss ich zu was ritzen führen kann.....

Antwort
von Lothar4532, 41

Ich bin zwar kein ,,PsychoDoc" Aber:

Dies ist eine Normale Schockreaktion von deinem Körper,welcher durch Ritzen und Brechen versucht sich der Welt zu entziehen,(Vielleicht auch komplett durch Suizid(Selbstmord).Dein Körper,bzw. du versuchst sich anderen anzupassen aber es könnte auch daran liegen dass dein ,,SCHÖNES" Leben zerstört wurde ich weiß nicht ob du Freunde hast,(jetzt) aber damals fandest du es einfach Besser und versuchst den Frust den du mit deinem Vater oder in deinem Umfeld hast durch Ritzen zu lösen aber da du Zitat:,,klein,Fett,Hässlich bist(Nichts gegen dich) versuchst du diesen Frust zu lösen welcher aber immer wieder kommt.

Sag deiner Mutter dass du nicht mehr kannst denn sowas kann sehr schnell gefährlich werden also rede mit ihr und vlt.Könnt ihr umziehen oder einen Schulwechsel beantragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten