Frage von ErayCelik, 39

Könnt ihr mir in der Kategorie Rechtschreibung und Satzbau behilflich sein?

Ich habe morgen Prüfungen. Man sollte sich ein Beruf auswählen in meinem Fall Böttcher. Ein Teil davon ist ein Interview mit einem Menschen zu führen der in diesem Beruf tätig ist. Nun habe ich ein paar Fragen gestellt und dazu antworten von einem Böttcher bekommen. Könnt ihr mir die Fragen oder Sätze besser bilden? Oder Fehler korrigieren ? Besuche die Mittelschule in der 9. Klasse.

Interview

  1. Frage: Was sind die Unterschiede zwischen Heute und Früher im Beruf als Böttcher? Früher wurde alles mit der Hand angefertigt z. B Hobeln. Heute benutzen viele Firmen moderne Maschinen.

  2. Frage: Und wie sind die Aufstiegsmöglichkeiten oder gibt es Aufstiegsmöglichkeiten als Böttcher ? Du kannst dein Meister wie in jedem handwerklichen Beruf machen und/oder selbstständig werden.

  3. Frage : Finden sie es gibt gute Zukunftsaussichten als Böttcher und wenn ja warum ? Ja, wir sind gut beschäftigt und denke das sich in der Zukunft nicht viel ändern wird.

  4. Frage: Wie kann ich diesen Beruf erlernen? Du kannst den Beruf mit einer 3 jährigen Ausbildung erlernen.

  5. Frage: Welche Vorraussetzungen als Böttcher werden benötigt ? Ein Hauptschulabschluss ist die Vorraussetzung damit du eine Ausbildung als Böttcher anfangen kannst.

  6. Was sind meine Tätigkeiten im Beruf und in der Ausbildung ? In der Ausbildung wirst du schon anfangen Fässer zu bauen.

  7. Welche Fähigkeiten benötige ich? Du benötigst handwerkliches Geschick, Spass und gerne im Bau mit Holz haben.

  8. Welche möglichen Berufsschulen gibt es in Bayern? Die einzige Berufsschule gibt es in Österreich.

  9. Welche positiven und negativen Seiten hat dieser Beruf ? Die postive Seite ist das man sieht was man über den Tag gebaut hat. Die Arbeit ist sehr anstregend und deswegen ist dies eine negative Seite.


Wär echt nett wenn ihr mir behilflich sein könntet.

Antwort
von Boehnchen1999, 9

Bei Frage 1:" ....z.B. wurde noch von Hand gehobelt." (Sonst klingt es, als wenn "Hobeln" ein Gegenstand ist, der mit der Hand hergestellt wird)

Bei Frage 2:...."Und wie sind die Aufstiegsmöglichkeiten, bzw. gibt es Aufstiegsmöglichkeiten als Böttcher ? Du kannst deinen Meisterabschluss wie in jedem handwerklichen Beruf machen und/oder selbstständig werden."

Bei Frage 3:"...Glauben sie, dass es gute Zukunftsaussichten als Böttcher gibt und wenn ja warum ? Ja, wir sind gut beschäftigt und ich denke, dass sich in der Zukunft nicht viel ändern wird."

Bei Frage 5:"...die Voraussetzungdamit....."

Bei Frage 7:"...Du benötigst handwerkliches Geschick und Spaß beim Bauen mit Holz."

Bei Frage 9:"...Die positive (da hast du dich nur verschrieben oder?)Seite istdass man sieht, was man über den Tag gebaut hat."

Inhaltlich kann ich eher weniger dazu sagen. Achte auch auf die Kommata, die ich eingefügt habe (auch fett gedruckt).





Antwort
von Sheilakatze, 15

1. Frage: Was sind die Unterschiede zwischen Heute und Früher im
Beruf als Böttcher? Früher wurde alles mit der Hand angefertigt z. B
Hobeln. Heutzutage wird auch einiges gehobelt, und wo gehobelt wird fallen Späne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community