Frage von Markusrichti123, 28

Könnt ihr mir helfen bei der Hunderassen auswahl?

Ich möchte mir jetzt wieder einen Hund anschaffen. Ich habe auch schon 13 Jahre einen Hund gehabt und auch genug Hundeerfahrung. Ich möchte aber einen Hund, der auch mal ein bisschen alleine bleiben kann, aber wenn ich da bin auch wieder mit mir kuschelt. Der Hunde sollte leicht zu erziehen sein. Mittelgroß und nicht zu lange Haare! Ich hätte zuerst an so Siberian Husky gedacht aber der braucht zu viel Anspruch vom Menschen. Miniature Aussie haben mir auch gut gefallen, da haben mich aber immer die langen Haare etwas gestört. Und dann noch den Collie, der aber auch immer eine Aufgabe braucht.

Antwort
von Nanuk2016, 3

Kurzhaarcollies gelten als besonders intelligent und wachsam. Wie die meisten Collies, sind auch sie freundliche, liebevolle, feinfühlige und fröhliche Zeitgenossen, die weder aggressiv noch nervös sind. Ferner zeichnet sie ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit, Anspruchslosigkeit sowie Leichtführigkeit aus. Ein Kurzhaarcollie kann sich sehr gut in eine bestehende Gemeinschaft integrieren und gut auch als Zweithund gehalten werden. Er ist der ideale Familienhund, da er sehr kinderfreundlich ist. In seiner Haltung gestaltet er sich eher unkompliziert, was ihn auch zu einem Anfängerhund werden lässt, wenn man es versteht, seiner Sensibilität gerecht zu werden und ihn konsequent jedoch liebevoll zu erziehen. Während er sich im Haus eher unauffällig und ruhig verhält, ist er bei Spaziergängen ein sehr lebhafter Hund, der gerne mit Spielen beschäftigt werden will.
Von seinem Ursprung her ist der Kurzhaarcollie ein Arbeitstier, was bedeutet, dass er unbedingt ausreichend Beschäftigung und Arbeitsangebot braucht. Besonders gut geeignet sind die Kurzhaarcollies für den Hundesport.

Antwort
von HalloRossi, 17

Wie währe es mit einem Whippet? Ok, das ist sehr speziell, aber die sind toll ( Rassetypische Auslastung vorausgesetzt) kurzhaarig und sehr kuschelig in der Wohnung.

Kommentar von Markusrichti123 ,

Der ist mir leider wieder etwas zu groß aber trotzdem danke :)

Kommentar von HalloRossi ,

Dann einen Windspiel, das ist quasi der kleinere Bruder

Antwort
von ginokira, 10

"Alleine bleiben können " ) hat nichts mit der Rasse sondern mit der Erziehung zutun :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten