Kann ich einen Schüleraustausch selber organisieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Ich kann dir nur sagen, dass es ohne Orga meist genau so teuer ist wie mit Orga, wenn nicht sogar noch teurer.

Je nach Land haben Orgas oft kleine Vorteile, ihre Schüler zahlen manchmal etwas weniger Schulgebühren, es gibt Gruppenflüge wo man oft etwas Rabatt rausholen kann, etc.

Weiters hat man mit einer Orga ein ganzes Jahr Betreuung dabei, das ist es was den einzigen Preisunterschied ausmacht. Und die Betreuung wird oft dringend gebraucht. Die kontrollieren die Familien, schauen, dass mit der Schule alles passt, und wenn es mit der Familie nicht klappt, schauen die sich um eine neue um und du stehst nicht auf der Straße.

Der Flug bleibt gleich, bzw wird teurer, die Gastfamilie musst du weiterhin bezahlen, auch da kann der Preis teurer werden. Die Orgas haben meist fixe Preislisten, je nach Region und Stadt, du musst das allerdings alleine verhandeln, da kann das locker mal 350 Euro pro Monat oder mehr werden. Ich habe damals mit Orga 300 bezahlt.

Dann könnn noch Schulgebühren auf dich zukommen, die du dann dazurechnen musst.

Und die ganzen kleinen sonstigen Kosten, Dokumente die du für dort brauchst, bzw. die man dir von dort schickt und du alleine ausfüllen musst. Das kann Wochen dauern.

Dann hast du auch keinerlei Vorbereitung, kennst keine ATS, nichts. All das wird dir fehlen.

Kennst du dort überhaupt jemanden? Wie kommst du an eine Gastfamilie? Du kannst nur versuchen eine Schule anzuschreiben und dort nachzufragen ob die dich nehmen würden, und ihre Schüler fragen können, ob sie dich aufnehmen würden. Aber das wird nicht jede Schule machn. Manche Schulen haben nur eine bestimmte Anzahl an Plätzen für ATS, die meistns an Orgas vergeben sind.

Diese Familien sind dann aber auch nicht kontrolliert, kann sein, dass die dich nur nehmen, weil sie auf das Geld aus sind. Ob sie zu dir passen ist ach die Frage. Was machst du wenn es nicht passt? Sie dich rauswerfen, an wen wendest du dich dann? Was ist wenn es sonstige Probleme gibt? Du hast dort keinen Betreuer, du musst alles mit deinen Eltern zuhause klären, was dauern kann. Das solltest du dir gut überlegen, ob du das machen willst.

So viel sparst du nicht, meist zahlt man auf irgendeine Art doch noch drauf.

Und das  die Orgas den Besuch der Eltern verbieten ist auch gut so. Das ist sehr schlimm, das bringt das ganze ATJ durcheinander. Wenn man Heimweh hat, kann man das Jahr dann fast schon abbrechen, weil es dann noch schlimmer wird. Würde ich wirklich abraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SimpleGirl12
07.12.2015, 19:03

Vielen Dank für deine Antwort. Von mir aus müssen meine Eltern mich ja nicht besuchen, sie sind aber sehr skeptisch und meinen, dass ein Besuch im Notfall sinnvoll wäre. Verstehe ich auch nicht ganz. Meine Lehrerin war der Meinung, es wäre günstiger, werde sie aber nochmal fragen. 

0

Hallo,
Ich bin auch grad im Ausland und erstmal zwei Sachen vorweg:

Bei meiner Organisation sind Besuche der Eltern gar kein Problem erst recht nicht am Ende! (Partnership International)

Wegen der Kosten Sache haben deine Eltern echt recht aber es gibt inzwischen so viele Stipendien. Das größte ist das "PPP" vom deutschen Bundestag, aber fast jede Organisation vergibt auch kleine Stipendien! Informier dich einfach mal gut im Internet.

Dann kann ich dir leider nicht empfehlen dein Auslandsjahr selbst zu organisieren, du wirst am Ende fast auf das gleiche kommen. Im Südamerika oder USA klappt das ausserdem nicht, das sind meine Erfahrungen und die einer Freundin die genau das in den USA probiert hat.

Streng dich also lieber an und lerne für ein Stipendium oder bearbeite deine Eltern noch ein bisschen:)

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaum möglich...

Für ausländische Schüler fallen z.B. i.d.R. Schulgebühren an, insbesondere, wenn du ohne Organisation kommst. Zudem musst du erstmal eine Schule finden, die dich aufnimmt. (Nicht wenige haben ihre Schulplätze für ausländische Schüler (ausländische Schüler bezieht sich hier natürlich nur für Schüler mit vorübergehendem Aufenthalt) nur für Organisationen reserviert)
Zudem hättest du keinen Ansprechpartner, wenn es Probleme im Ausland gibt. Auch das Finden einer Gastfamilie ist oft alles andere als einfach.

Wenn dir G8 Sorgen macht, dann würde ich überlegen, entweder freiwillig ein Jahr zu wiederholen, (dann musst du es nicht zwangsläufig nächstes Jahr machen....bis dahin ist nur noch wenig Zeit) oder das ganze gleich auf nach der Schule zu verschrieben.

Sprichst du Französisch? Wenn ja, dann informiere dich mal über das "Voltaire-Programm". Dort bist du 6 Monate in Frankreich und hast die anderen 6 Monate deinen Austauschpartner bei dir. Kosten sollen sehr gering sein. (eine damalige Mitschülerin hatte dieses Programm absolviert), aber deine Eltern müssen natürlich mit der Aufnahme eines Austauschpartners einverstanden sein. (Das gleiche gibt es auch, aber kürzer als "Brigitte-Sauzay-Programm")
Außerdem informiere dich bei Organisationen wie YFU und AFS. Diese sind oft vergleichsweise billig und bieten nicht selten Stipendien an.

Vom Alleingang würde ich persönlich abraten. (Und nein, ich bin keine Mitarbeiterin einer Organisation, ich war nur selbst 1 Jahr im Ausland)
Für bestimmte Visumspflichtige Länder (falls dich doch andere als Spanien interessieren), ist es sogar unmöglich, weil man gar kein Visum bekommen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du alles selber organisierst, brauchst du zunächst einmal eine Gastfamilie. Die kann dir dann sicherlich auch beim Einschreiben in der Schule helfen.
Zahlen musst du dann nur die Flüge, Visumsgebühren, Schulsachen & Taschengeld. Kosten würde das dann nur ca. 3000€. Mir würde es aber ehrlich gesagt überhaupt nicht gefallen, wenn meine Eltern mir immer hinterher reisen würden. Das ist doch mega nervig, weil das dein Ding, was du endlich mal alleine durchziehen kannt :D
Wenn du mit einer Orga fährst, können deine Eltern außerdem am Ende kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lola188
07.12.2015, 17:11

(ansonsten wegen Geld, bei einer Orga für ein Stipendium bewerben & Eltern klar machen, dass du kein Baby mehr bist ;D)

0

Wie alt bist Du und wann soll denn der Schüleraustausch stattfinden? Du könntest ja arbeiten und selbst etwas dazu beitragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SimpleGirl12
07.12.2015, 16:56

Ich bin 14 und es geht eigentlich nur nächstes Jahr, weil ich noch G8 habe. 

0

Was möchtest Du wissen?