Frage von raredude, 78

Könnt ihr mir einen guten Computer empfehlen?

Ich kenne mich da überhaupt nicht aus und würde es für Musik machen, Zeichnen, usw.. benützen. Könnt mir gerne auch Links schicken ^^

Antwort
von Gamerchillerss, 9

Ja unterschiedlich,MacBook Ist Das beste Von denn Notebooks,Acer Oder Lenovo Sind Eine Stufe kleiner...Von denn Pcs Ist es so ähnlich Das Apple Pc Ist Das beste und Samsung Ist das 2 beste Kommt Eig nach dem Model An wenn das ein gutes Model Ist Wirds auch super  funktionieren wenn du dir ein schlechtes holst (hab Mir mal ein Acer geholt Und es ist schnell Kaputt gegangen) Wirds auch Nicht super Sein...Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Evileul, 47

Sieh dich mal auf one.de um, oder bei Kiebel.de( die bauen nur markenprodukte ein )

Expertenantwort
von JimiGatton, Community-Experte für Technik, 17

Moin Dude,

eine Budgetangabe wäre sehr hilfreich ;-)

Was für Programme sollen genutzt werden (Mucke machen, zeichnen...) ?

Grundsätzlich würde ich direkt nen Xeon oder i7 plus 16GB RAM empfehlen.

Externes USB-Audiointerface von Thomann...

Grüße aussem Pott

Kommentar von LevithasTiamara ,

Von Xeon rate ich ab! Das sind Server-Prozessoren, die in Desktop-PC's (*eigentlich) nicht zu suchen haben. Der i7 ist zwar eine gute Baureihe, aber ebenfalls optimiert für Virtualisierungs-Aufgaben. Und das ist bei Mucke machen und zeichnen nicht nötig ;) Ein i5 sollte da ausreichend sein.

*Ja, es gibt Ausnahmen. Hab ja selber einen im Home-PC. Aber einem Anfänger sollte man die nicht raten.

Kommentar von JimiGatton ,

Ob ich da einen Xeon oder i7 einbaue, ist völlig latte. Keine Ahnung, warum ein Anfänger keinen Xeon nehmen sollte ?

Xeons sind seit Jahren Geheimtipp, auch für Gaming-PCs.

Weil mit dem Rechner halt auch Musik gemacht werden soll, und gezeichnet (deswegen habe ich nach den genutzten Programmen gefragt), würde ich schon zu einer CPU mit Hyperthreading raten.

Wenn bei der Musikproduktion etliche Spuren parallel bearbeitet werden, dazu viele PlugIns und VSTs kommen, ist Hyperthreading klar im Vorteil.

Und der CPU ist es dermassen wurscht, in welchem Rechner die arbeiten muss, völlig egal ob Server/Workstation, Gaming-PC, das interessiert die CPU nicht im geringsten ;-)

Mal ein älterer Test : http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/Xeon-E3-1231-v3-Test-112...

Kommt halt drauf an...wenn nur hobbymäßig ein bisschen mit "Garage Band" rumgespielt wird, reicht auch ein i5.

Beim zeichnen sieht es ähnlich aus...was wird gezeichnet...oder konstruiert...eventüll mit nem fetten CAD-Programm...?

Dazu kommt, der "alte" 1231v3 ist nur wenig teurer als ein i5.

Mal abwarten, was Dude für Programme nutzt, wie hoch seine Ansprüche und sein Budget sind ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten