Könnt ihr mir diesen Satz richtig korrigieren (richtig formulieren usw.)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das intelligente Kühlschrank

Bevor man ein Produkt hineinlegt, muss man es scannen, damit der Kühlschrank weiß, wann es abgelaufen ist. Bevor es abläuft, wir ein Signal abgegeben.
Wenn es schon abgelaufen ist, schickt es eine Nachricht zum Supermarkt und dann liefert der Supermarkt die neuen Produkte.

Ich habe dir jetzt nur die eklatanten Fehler (vor allem Artikel!) verbessert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulklaus
18.11.2016, 18:07

Aha ! Ich hätte schwööören können, dass auch in einer Überschrift das Kühlschrank maskulinum ist oder sei oder wäre oder so...

pk

1

Der intelligente Kühlschrank (kein Punkt, da Überschrift)

Vorm Hineinlegen in den Kühlschrank wird das Produkt gescannt.
Der Kühlschrank erfasst somit das Ablaufdatum des Produktes

Rechtzeitig vor dem Ablauf des Produktes wird eine Nachricht an den Supermarkt geschickt und der Supermarkt liefert die benötigten Produkte.

Haken an der Sache:

Viele Produkte sind stellenweise noch weit über das MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) haltbar.
Kann auch ein intelligenter Kühlschrank nicht feststellen, da ihm gewisse sensorische Fähigkeiten fehlen.

An welchen Supermarkt soll die Nachricht geschickt werden?
Zudem hat nicht jeder Supermarkt einen Lieferservice.

Ich kann mir eher eine Art "Alarm" auf dem Smartphone vorstellen, mit dem darauf hingewiesen wird, doch bestimmte Produkte auf ihre Genießbarkeit zu überprüfen.
Dann eine Einkaufsliste, die mit dem Kühlschrankinhalt gekoppelt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonp
17.11.2016, 18:36

Ich weiss aber ist nicht Wichtig.

0

Was möchtest Du wissen?