Frage von Brunni16, 44

Könnt ihr mir diese Physik Aufgabe lösen?

Die Aufgabe lautet:

Ein Trafo soll aus der Netzspannung (230V) eine Sekundärspannung von 6 V erzeugen. Damit wird ein Motor betrieben, durch den bei dieser Spannung ein Strom von 100mA fließt. Der Trafo hat eine Primärwindungszahl von 500. a)Wie groß muss die sekundärwindungszahl sein? b)Welcher Primärstrom fließt?

Könnt ihr mir bitte einmal erklären wie ich die Aufgabe lösen muss (Welche Formel ?) und die Aufgabe lösen ?

Vielen Dank schon mal im Voraus

Antwort
von Adipaul, 13

Ja teoretisch wären es 13Wdg bei 6Volt, ohne Verluste gerechnet,mit Primär u.Sekundärverluste musst mindestens den Endwert mit 1.2 multiplizieren,das wären dann zirca 16Windungen.Bei 100mA ein Drahtquerchnitt von 0,038-0,049mm* = 0,22-0,25mm Durchmesser.(Kann auch Stärker sein.)

Aber 500Wdg bei 220Volt kommt mir Verdächtigt wenig vor,da müsste es schon ein großer Eisenkern sein.!!


Antwort
von Elsholz, 29

Nun könnte man Brunni ja auch die Gleichungen geben, aber ist dies "unpädagogisch"? Also einfach im Schulbuch nachlesen unter "unbelasteter Transformator", dort findet man die entsprechen Gleichungen für Windungen/Spannungt und Windungen/Strom.

Kommentar von DeleteMeMan ,

Nun könnte man Brunni ja auch die Gleichungen geben, aber ist dies "unpädagogisch"?

Ja. Es ist von einem Schüler ja wohl nicht zu viel verlangt mal sein Hirn zu verwenden und zu schauen was gegeben ist, was gesucht ist und aus seinem schlauen Buch dann einfach mal die Formel raus zu suchen.

Antwort
von SuperKuhnibert, 33

U1=230V

U2=6V

I2=100mA=0,1A

N1=500

Gesucht ist:

a) N2

b) I1

...und jetzt suchst Du Dir die passenden Formeln aus Deinem Schulbuch und rechnest brav alles aus ;-)

Kommentar von Brunni16 ,

Oki vielen Dank. Heißt dann die Formel für a u2:u1*n1=N2?  :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten