Frage von MrPro12, 59

Könnt ihr mir die Regel sagen, warum bei diesem Satz ein Komma vor wie hin muss?

Durch eine Hyperbel wird deutlich, wie religiös das lyrische Ich ist.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Volens, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 23

Sicher ist da ein Nebensatz, denn von "wie" hängt ein eigenes Prädikat ab:
ist.

Wenn wie verwendet wird, kann es eine Vergleichspartikel oder eine Konjunktion (Bindewort) sein, von der ein Nebensatz abhängt (wie hier). Dann setzt man ein Komma. Es sind nämlich insgesamt zwei Prädikate vorhanden.

Bei einem reinen Vergleich innerhalb eines Satzes kommt kein Komma:
"Durch eine Hyperbel wie das lyrische Ich wird die Religiosität deutlich."
Hier gibt es nur ein Prädikat!

Die Konstruktion ist so ähnlich wie die Überschrift deiner Frage; und da ist ja auch ein Komma drin.

Antwort
von Elfi96, 24

Dass an besagter Stelle ein Komma stehen muss, liegt daran, dass das Hintere ein Nebensatz ist, der die Satzaussage des ersten Satzteils genauer definiert.

Antwort
von lia2302, 35

Vor dem "wie" würdest du beim Sprechen eine kurze Pause einlegen.

Eine genaue Regel kann ich dir leider auch nicht nennen, aber es ist generell so, dass in Sätzen mit "wie", davor ein Komma steht.

Hoffe ich konne dir weiterhelfen.

Antwort
von Silberlilie, 34

Nebensatz, oder? Bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaub mal...

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 9

Das Komma trennt Haupt- und Nebensatz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten