Frage von Andre1702, 51

Könnt ihr mir dabei Helfen meinen Traum zu deuten?

"Ich hab von einem daher fliegenden Gesicht einer Frau mittleren Alters geträumt.

Ich mag das nicht verallgemeinern, da ich es im Traum Hexe nannte.

Sie machte einen unheimlichen Eindruck auf mich und wirkte auf andere böse,mein Umfeld fürchtete sich vor der Erscheinung.

es sah eher aus wie ein Geist, ich konnte ihr Gesicht genau erkennen, Haare etc.

alles im bläulichen Naturellen dunklen Ton

sie machte den Eindruck, genau auf mich, beim vorbei fliegen, als täte sie jetzt was wo sie genau weiß das ich das nicht für gut befinde.

als sie dann fertig mit ihren Unheil war, standen wir uns ganz nahe und sie versuchte das selbe bei mir wie bei den anderen. Aber als ich sie mit lauter stimme anschrie und sie hexe nannte lies sie sich mit dem Gesichtsausdruck fernhalten als wusste sie das sie nicht an mir heran kann. sie sah sehr sarkastisch aus. "

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chaoist, 30

dunkles, tiefes Blau - hier liegt was auf dem Grund. Auf dem Tiefen Grund eines Sees. Etwas geschieht also im Verborgenen. Die "Hexe" macht etwas gegen dich. Sie macht es nicht offensichtlich. sondern am Grund des Sees.

Gibt es eine Frau die du fürchtest?

Kann es sein, dass du nur fürchtest, diese Frau wolle dir schaden? ( Prüfe gut. )

Ich habe meine Antwort als Fragen Formuliert, weil du selber darüber nachdenken Musst. Träume müssen vom dem Menschen gedeutet werden der träumt.

Kommentar von GuteFrageMarius ,

War das ein Scherz oder bist du von AstroTV? xD

Kommentar von Chaoist ,

Weder noch. Ich bin Chaoist. Das ist nicht nur mein Name. Ich haben mich mit vielen spirituellen Traditionen beschäftigt und tue es noch. Wenn das ernsthaft dein Traum war, dann war das ernsthaft meine Antwort.

Kommentar von Andre1702 ,

ich selbst empfinde das nicht als sei es eine frau aus meinen leben die mir schaden will. Jedenfalls bin ich gegen gewisse frauen im derzeitigen leben sehr Charakter stark, ehrlich, selbstbewusst und sicher.

mein unterbewusst sein sollte mit dieser frau zurecht kommen.

wenn ich an einer anderen frau denke so will ich meinen das  in der Hinsicht auf diesen Traum bezogen keine Empfindung besteht, wie zb. Eifersucht Enttäuschung Gewissheit. wenn es um ihr ging so waren die träume meist direkt.

es scheint was anderes zusein ....

Kommentar von Chaoist ,

mein unterbewusst sein sollte mit dieser frau zurecht kommen.

sollte

Eventuell ist es auch die Methode mit der das Unterbewusstsein mit ihr zurecht kommt. Viele Träume sind nichts weiter als Verarbeitung des Erlebten.

Kommentar von Andre1702 ,

in allen Richtungen gedacht. so lange ich mich jetzt noch mit diesen einen traum- beschäftige verspüre ich was heftig ungutes fortlaufend oder auf mich zukommen, sofern ich das mit dem RL verbinde.

Im will ich meinen das ich mit allen wassern gewaschen bin.

die größte entäuschung ware die wahrheit betrogen und belogen geworden zusein oder zu werden.

Kommentar von Andre1702 ,

jedenfalls war mir die hexe fremd

Antwort
von nowka20, 5

Da hilft nur Erkenntnis

---Wer Erkenntnisse auf diesem Gebiete hat, der weiß, daß typische unterbewußte Seelenvorgänge bei den verschiedensten Menschen sich in die verschiedensten Lebensreminiszenzen einkleiden und daß es nicht auf den Inhalt des Traumes ankommt.

---Man kommt nur darauf, was da eigentlich zugrunde liegt, wenn man sich darin schult, von dem Inhalt des Traumes ganz abzusehen, wenn man sich darin schult, ich möchte sagen, die innere Dramatik des Traumes ins Auge zu fassen: ob der Traum davon ausgeht, in einer gewissen Traumvorstellung zuerst eine Grundlage zu legen, dann eine Spannung zu schaffen und einen Ablauf, oder ob eine andere Folge da ist, ob zuerst eine Spannung und dann eine Auflösung da ist.

---Es bedarf einer großen Vorbereitung, den Ablauf des Traumes in seiner Dramatik, ganz abgesehen von dem Inhalt der Bilder, ins Auge zu fassen. Wer Träume verstehen will, muß in der Lage sein, etwas auszuführen gegenüber dem Traume, das gleich käme dem, wenn man ein Drama vor sich hat und sich für die Bilder nur insoferne interessiert, als man dahinter den Dichter ins Auge faßt, in dem, was er auf- und abwogend erlebt.

---Erst wenn man aufhört, den Traum durch eine abstrakte symbolische Ausdeutung der Bilderwelt ergreifen zu wollen, erst wenn man in die Lage kommt, sich einzuleben in die innere Dramatik des Traumes, in den inneren Zusammenhang, abgesehen von der Symbolik, von dem Inhalte der Bilder, erst dann merkt man, in welchem Verhältnisse die Seele zu dem steht, was geistige Umwelt ist. Denn diese kann nicht durch die Traumbilder gesehen werden, in die derjenige, der kein imaginatives Schauen hat, durch die abnormen Verhältnisse des Schlafes das Wirkliche kleidet, sondern nur durch das imaginative Bewußtsein.

---Was sich abspielt jenseits der Traumbilder als Traumdramatik, das ist nur durch das imaginative Bewußtsein zu erkennen.
(Steiner: GA 73 Seite 187f)

Antwort
von Leowynn, 30

Hat ein bisschen was von The Grudge

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten