Frage von machhinjetzt, 37

Könnt ihr mir bitte helfen, eine Aufgabe in Physik auszurechnen(Überholmanöver)?

Ein PKW ist mit 80km/h unterwegs. Er wird von einem Motorrad mit 100km/h überholt. Der Überholvorgang beginnt, sobald der Motorradfahrer von hinten auf 40m herangekommen ist. Der Überholvorgang gilt als beendet, sobald der Motorradfahrer 40m Vorsprung vor dem PKW hat

a) Wie lange dauert der Überholvorgang? b)Welche Strecken haben Motorrad und PKW während des Überholvorganges zurückgelegt? Bevor du rechnest, schätze und notiere hier: Zeit........(s) PKW.........(m) Motorrad..........(m)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kaenguruh, 18

Die Differenzgeschwindugkeit beträgt 20 km/h. Wir können also zunächst das Auto als ruhend ansehen. Das Motorrad legt demnach 80 m (40m vor dem Auto und 40 m nach dem Auto) beim Überholvorgang zurück. Für a) : v= s/t und t = s/v. Wir rechnen km/h in m/s um:.20 km/h = 20/3,6 m/s =5,6 m/s. Dann t= 80/5,6 s = 14 s. Der Vorgang dauert also 14 Sekunden. Für b) Hier müssen wir das Auto wieder als fahrend betrachten. Es gilt v= s/t und s = v * t, also s-Auto = 80 km/h *14 s. Wieder mußt Du km/h in m/s umrechnen. Das ergibt 80/3,6 * 14 = 311 m. Der Weg des Motorrads ist um 80 m länger, da er 40 m vor dem Auto beginnt und 40 m nach ihm endet also 391 m

Antwort
von TurunAmbartanen, 18

wie lange braucht man mit 20km/h (100 km/h PKW - 80 km/h Rad) um 80m (40m hinterher +40m vorsprung) zurück zulegen? wie weit fährt das auto in der zeit (80 km/h des autos mal eben berechnete zeit)

bedenke, dass du alles in die grundeinheiten umrechnen musst
1km/h = 3,6 m/s

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten