Könnt ihr mir Beispiele nennen bei denen deutsche Ärzte gegen den Eid des Hippokrates verstoßen ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im "dritten Reich" (1933 - 1945) haben sich tausende Ärzte den Nazis angeschlossen und Juden, Behinderte, Schwule und Regierungsgegner verraten, die dann in KZs ermordet wurden. Da waren auch hunderte Ärzte beteiligt. Auch die Euthanasie durch deutsche Ärzte erforderte tausende Opfer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hippokratische Eid ist etwas in die Jahre gekommen. Er stammt von 400v.Chr. Es stehen noch so tolle Sachen drin wie :"Auch werde ich den Blasenstein nicht operieren, sondern es denen überlassen, deren Gewerbe dies ist."

Wenn man es so betrachtet, verstößt jeder Urologe der Blastensteine operiert gegen den Eid. - Aber das hast du nicht gemeint.

Die upgedatete Version heißt Genfer Gelöbnis. Das geht so:

[...]
Bei meiner Aufnahme in den ärztlichen Berufsstand gelobe ich feierlich:

mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen.

Ich werde meinen Lehrern die schuldige Achtung und Dankbarkeit erweisen.

Ich werde meinen Beruf mit Gewissenhaftigkeit und Würde ausüben.

Die Gesundheit meines Patienten soll oberstes Gebot meines Handelns sein.

Ich werde alle mir anvertrauten Geheimnisse auch über den Tod des Patienten hinaus wahren.

Ich werde mit allen meinen Kräften die Ehre und die edle Überlieferung des ärztlichen Berufes aufrechterhalten.

Meine Kolleginnen und Kollegen sollen meine Schwestern und Brüder sein.

Ich werde mich in meinen ärztlichen Pflichten meinem Patienten gegenüber
nicht beeinflussen lassen durch Alter, Krankheit oder Behinderung,
Konfession, ethnische Herkunft, Geschlecht, Staatsangehörigkeit,
politische Zugehörigkeit, Rasse, sexuelle Orientierung oder soziale
Stellung.

Ich werde jedem Menschenleben von seinem Beginn an Ehrfurcht entgegenbringen und

selbst unter Bedrohung meine ärztliche Kunst nicht in Widerspruch zu den Geboten der Menschlichkeit anwenden.

Dies alles verspreche ich feierlich und frei auf meine Ehre.
[...]

Jetzt kannst du dir selbst ausmalen, wie man dagegen verstoßen kann. Durch Bruch der Schweigepflicht zum Beispiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie Leuten ihre Hilfe verweigern ohne Grund oder, wenn sie jemanden sterben lassen, den sie hätten retten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThaJoka
01.11.2016, 18:37

Wenn man jemand sterben lässt den man hätte retten können. ... Ärzte sind nicht dafür da, maximale Zeit um jeden Preis für jeden "raus zu holen". Das ist ne ziemlich heiße Aussage. Vorranging muss es um Lebensqualität gehen. Nicht Lebensverlängerung um jeden Preis. Und was ist es für ein Preis. Das ist eine sehr individuelle und intime Frage - Das würde ich so nicht stehen lassen.

0

Naja, da kommen denke ich viele Fälle vor. Ich bin mir auch nicht sicher und würde das hier gerne wissen:

Ein Kind (15 Jahre) hat HIV von seinen Eltern. Diese wollen nicht das das Kind (männlich) es weiß. Als das Sohn zum Arzt geht und diesem erzählt das er bald ungeschützten Verkehr mit seiner Freundinn haben will aber der Arzt es auf keinen Fall den Eltern sagen darf, sagt der Arzt dem Sohn das er HIV hat (um das Mädchen zu schützen) und die Eltern verklagen ihn.

Wie hätte er reagieren müssen?

Ist einer Sendung im TV entnommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanBerlin963
01.11.2016, 18:01

Ich finde das Kind hat das Recht darauf dies zu erfahren! Wie sah es mit Medikamenten aus? Besonders ab dem 13/14 Lebensjahr sollte das Kind das wissen, zum Schutz der anderen. Solche Eltern kann ich einfach nicht Verstehen.


Weißt du in welcher Sendung das war?

0

Dr. Josef Mengele und viele weitere Ärzte auch z.B. im Euthanasieprogram T4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mychrissie
02.11.2016, 10:57

Mich wundert es, dass diesem Monster nicht posthum der Dr.-Titel aberkannt wurde.

0