Frage von Pepe8879, 24

Könnt Ihr mir bei meiner Bewerbung helfen?

Bewerbung für eine Ausbildungsplatz als Augenoptikerin

Sehr geehrter Herr Mustermann

hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz als Augenoptikerin in Ihrem Unternehmen „Muster GmbH".

Im Juni 2014 habe ich meinen Mittleren Schulabschluss erlangt. Jetzt bin ich auf der suche nach einem Ausbildungsplatz als Augenoptikerin, da mich die Vielfältigkeit dieses Berufes sehr anspricht. Ich bin eine sehr flexible, kontaktfreudige und teamfähige Person und würde mich freuen meine Fähigkeiten bei Ihnen im Unternehmen anwenden und weiter entwickeln zu können.

An dem Beruf Augenoptikerin beeindruckt mich sehr, dass ich mit vielen verschiedenen Tätigkeiten in Kontakt komme. Wie zum Beispiel in der Werkstatt Brillen herzustellen oder das beraten von Kunden im Verkaufsbereich.

Sehr gerne würde ich mich Ihnen vorstellen und würde mich freuen, wenn Sie Zeit für ein Gespräch finden.

Antwort
von blackforestlady, 18

Erst einmal schreibt man nicht, hiermit bewerbe ich mich, sondern benutzt andere Anfänge. Den Schulabschluss gehört kurz und knapp in dem Lebenslauf. Sätze nicht mit Ich anzufangen, so etwas hat man in der Grundschule geschrieben. Das was bei einem Brillenoptiker gemacht werden muss, braucht man nicht zu erwähnen, dass wissen die. Du musst Dich so gut wie möglich verkaufen, warum man Dich zu einem Vorstellungsgespräch einladen soll. 

Antwort
von Mausi1701, 22

wenn du magst kann ich dir per privat oder email mal meine bewerbung schicken, habe schon einen ausbildungsplatz:  )

Kommentar von Pepe8879 ,

Ja das wäre echt toll :D

Kommentar von Mausi1701 ,

schreibst mich kurz an? oder gibst deine email?

Kommentar von violatedsoul ,

@ Mausi

Bist du ihr Zwilling? Deine Bewerbung passt auf dich, nicht auf einen anderen Lebenslauf! 

Kommentar von Mausi1701 ,

haaahaaaa

Kommentar von Mausi1701 ,

ist ja nicht so dass man des als muster nehmen kann

Kommentar von violatedsoul ,

Deine Vorlage ist wegen Nichtdeckung mit deiner Vita nur in Bruchteilen verwendbar. Was bedeutet, die Fragestellerin sollte sich trotzdem Gedanken um ihre Bewerbung machen. Ihre Beweggründe sollten relevant sein und sie sollte dabei authentisch rüberkommen. Deine Bewerbung war doch sicher auch kein Abklatsch einer anderen Bewerbung, oder doch?

Kommentar von Mausi1701 ,

ne war sie nicht, aber ich habe im internet dann ein bisschen rumgeschaut und sie anschließend mit meiner lehrerin überarbeitet

Kommentar von violatedsoul ,

Siehste, du hast dir Arbeit gemacht. Einfach abschreiben lassen bringt es also nicht. Ich formuliere eingestellte Texte immer nur etwas um. Aber sie müssen was Eigenes sein und etwas aussagen.

Antwort
von Plokapier, 23

Da sind einige Rechtschreibfehler drin. Und persönlich kommt es mir etwas kurz vor. Sonst gut. (Lass es mal von jemand seriöserem als ein Online-Forum drübersehen ;).

Antwort
von weelah, 6

Hallo,

"hiermit" verwendet man schon seit Jahren nicht mehr.

Wie deren Unternehmen heißt wissen die bereits und einmal erwähnen, das man sich als Optiker bewirbt reicht.

Die Bewerbung liest sich ehrlich ( drum her rum reden nützt die nichts) langweilig, wenig aussagefähig und altbacken. Einige Anregungen anbei

Der erste Satz muss sitzen und Interesse wecken. Es intererssiert niemanden, wo du diese Stelle gesehen hast oder das du auf der Suche bist. Wärst du nicht auf Suche, würdest du dich nicht bewerben.

Beispiel:

"Die Herausforderungen und Perspeketiven die sich als Augenoptikerin 

Auszubildende bieten, haben mich sofort begeistert"

Deine Fähigkeiten nicht runter leiern, sondern belegen etwa durch Erfahrung oder Praktikas.

Beispiel:

"Erste Erfahrungen in Mechanik konnte ich bereeits während meines Praktikums/Werkunterricht/ Ferienjob sammeln.

Dort habe ich gelernt....bla bla bla....und

" Meine Teamfähigkeit konnte ich bei Projektarbeiten im Bereich bereits unter Beweis stellen......"

Nicht was dich beeindrucken würde, sondern allenfalls was dich bsiher beeindruckt hat. Du wirst doch Praktikas absolviert haben oder was in der Zeit von 2014 bis heute, was man positiv einbauen könnte.

"Bei meinem Praktikum als XXXXXX, hat mich die Fertigung der XXXX in der Werkstatt am meisten beeindruckt. Deshalb::::::

Abschlusssatz bestimmt auftreten. Du möchtest eine Ausbildungsstelle aufgrund deiner Fähigkeiten. Nicht den Bittsteller raus hängen lassen oder wie ein kleine schüchterne Maus.

Wenn er Zeit für ein Gespräch findet - ach und wenn nicht, ist es eigentlich auch nicht schlimm?

Beispiele:

"Einer Einladung zum Bewerbungsgespräch sehe ich mit großer Freude entgegegen"

"Ihrer positiven Rückmeldung sehe ich mit großer Freude entgegen"

" Ich bin an einer Ausbildung in Ihrer Firma sehr interessiert und freue mich, wenn Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen. "

Viele Grüße und Erfolg

Antwort
von violatedsoul, 24

"hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz als Augenoptikerin in Ihrem Unternehmen „Muster GmbH"."

Das steht schon im Betreff.

Baue es um.

Wo/wie hast du von der Möglichkeit der Ausbildung erfahren?

Was reizt dich, genau in diesem Unternehmen zu lernen?

Hast du vielleicht schon ein Praktikum gemacht, wo du schon Kundenkontakt oder technisches Verständnis gezeigt/gelernt hast?

Was hast du von Juni 2014 bis heute gemacht?

Worte wie "wenn" oder "würde" sollte man vermeiden.

Antwort
von Weena3, 17

Nach Herr Mustermann kommt ein Komma. / auf der Suche ( Suche groß schreiben) / mich freuen, meine Fähigkeiten.. ( Komma vergessen) / das Beraten von Kunden ( Beraten groß schreiben)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten