Frage von Sirlili, 42

Könnt Ihr mir bei diesen Lernziel helfen?

Ich habe schon bald einen Test über Imperialismus und ich weiss nicht, was mit diesen Lernziel gemeint ist: -Ich kann erklären, weshalb Imperialismus in diesem Umfang erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts überhaupt möglich gewesen ist.

Danke für eure hilfe und werde mich freuen über eure Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Albrecht, Community-Experte für Geschichte, 7

Ein Streben nach Ausweitung/Ausdehnung (Expansion) der Herrschaft und des eigenen Macht- und Einflussbereichs hat es auch früher schon gegeben.

Zu einem größer werdenden Umfang ab Mitte des 19. Jahrhunderts haben mehrere Faktoren beigetragen:

  • Industrielle Revolution: Die Industrielle Revolution verschaffte eine große technische und wirtschaftliche Überlegenheit gegenüber weniger weit entwickelten Ländern. Es entstand eine starke wirtschaftliche Dynamik. Länder konnten in einem höheren Ausmaß wirtschaftlich durchdrungen werden. Große Mengen an Kapital konnten angehäuft und eingesetzt werden. Es wuchs ein Bedarf an Rohstoffen und eine Suche nach Absatzmärkten. Regelmäßige Verkehsrmittel wie Dampfschiffe und Eisenbahn ermöglichten mehr Kontrolle, schnellere Verbindungen, preisgünstigeren Transport.
  • Bevölkerungswachstum: Es gab in europäischen Staaten eine Bevölkerungszunahme. Nicht für alle standen Positionen bereit, die sie erben konnten. Es gab ein großes Potential an Leuten, die überseeische Gebiete als Tätigkeitsfeld nehmen konnten.
  • Nationalismus und Chauvinismus: Im 19. Jahrhundert wurde der Nationalismus zu einer prägenden Denkweise. Eine gesteigerte Form war der Chauvismus, bei dem die eigene Nation überhöht undfür überlegen gehalten wird, während andere Nationen herabgesetzt werden und Feindseligkeit gegenüber ihnen besteht. Nationalismus und Chauvinismus haben einem Machtkampf zwischen Nationen und zu Großmachtpoltik gefördert. Prestigedenken und Geltungsbedürfnis waren groß, Behauptung und Ausdehnung von Macht und Herrschaft sollten diesbefriedigen.
  • Sozialdarwinismus: Aus der biologischen Evolutionstheorie ist in einer (einseitigen und mit zusätzlichen Annahmen verfälschten) Übertragung auf die Gesellschaft ein Sozialdarwinismus hergeleitet worden. Er wurde zu einer einflussreichen Ideologie/Weltanschauung. »Kampf ums Dasein«, »Überleben des Stärkeren« wurden zu gängigen Schlagwörtern. Konkurrenzkampf mit anderen und eine Alternative Weltmacht oder Niedergang wurden verbreitete Vorstellungen. Sozialdarwinismus ist auch mit Rassismus verbunden worden.
Antwort
von Konig, 16

Um welche Klasse geht es denn? Oberstufe? Am besten ist es, sich chronologisch einem Thema zu nähern. Ich würde mit einer Begriffsdefinition beginnen, also einem Blick ins Lexikon. Es reicht ein verständlicher Satz, damit jeder Zuhörer/Leser eine Vorstellung davon bekommt, worum es geht. Danach würde ich ausführen, wie der Imperialismus begann, also in welcher Nation. Gründe, Umsetzung und Ergebnis solltest Du betrachten und erläutern. Danach wurde ich die wichtigsten Vertreter (Länder) des Imperialismus nennen und schauen, ob es ihn in verschieden starken (schlimmen) Ausprägungen gab und wer die entsprechenden Länder bzw. Herrscher waren. Zuletzt müsstest Du die Wirkung des Imperialsmus bis in die Gegenwart beleuchten. Wer ist noch imperialistisch aktiv bzw. profitiert bis heute davon. Oder leider bis heute darunter, je nach dem. Also auch eine Unterscheidung von klassischem und mordernen Imperialismus. Kleiner Tipp: Großbritannien ist für fast alles ein gutes bzw. schlechtes Beispiel! :-)  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community