Frage von mira44, 82

könnt ihr helfen,mir einen rat mitgeben?

Ich bin 15 Jahre alt und habe seit 3 Tagen ein dreiwöchiges Praktikum an einer Grundschule. Schon am ersten Tag wurde ich wie nichts behandelt. Mich hat man weder gefragt wie ich heiße noch aus welcher schule ich komme, mich hat man gar nicht versucht kennen zulernen. Meine Betreuerin erst recht nicht, ich durfte mich nicht vor den Kinder vorstellen. Ich sitze hinten und werde von der Lehrerin nicht beachtet. Ich bin eine sehr freundliche Person und ich finde es ekelhaft wie Menschen miteinander umgehen.Nur weil ich jünger bin heißt es nicht dass,ich kein mensch bin.Ich habe euch Gefühle wie jeder andere auch. Ich werde dort mit "Du da " bezeichnet ,ich darf mir doch wenigstens erhoffen mit meinen Namen angesprochen zu werden. Es gibt dort auch andere Praktikanten , die älter als ich sind ( so um die 20 ) und zu denen sind die richtig nett , obwohl die teilweise auch noch zuspät kommen.Ich bin bis jetzt immer pünktlich gewesen doch mich beachtet niemand im Lehrerzimmer . Heute hat eine Lehrerin in der klasse wo ich auch war ihre Praktikanten vorgestellt , mich nicht obwohl ich auch hinten saß, die Lehrerin hat sie mit in den kreis gebeten wo alle Kinder saßen , mich haben sie nicht gefragt .die Betreuerin macht eine Hand Bewegung ,dass ich hinterher soll aber begrüßt mich Nichtmals. Ich renne ihr hinterher .Bin ich kein mensch? Habe ich es nicht verdient besser behandelt zu werden?Gestern wurde mir gesagt das ich mit zum schwimm unterricht soll am ende des tages,aber mir wurde nicht gesagt wo und wann .Ich war total fertig weil ich es einfachnicht verstehe wieso man so rücksichtslos ist.Heute morgen bevor meine betreurin mich überhaupt begrüßt hat , hat sie mich angemotzt weil ich nicht mit schimmen gegeangen bin und meinte zumir das ich bestimmt nicht wollen würde das meine lehrerin das erfährt (es war wie eine drohung)Ich hab dan ihr gesagt das sie sich erst garnicht bemühen muss ,denn ich habe alles meiner klassenlehrerin erzählt. Wenn man von Anfang an keine Lust an jüngeren Praktikanten hat , wieso nimmt man sie an? Mich hat das alles ziemlich verletzt. meine Klassenlehrerin war direkt von meinen anblick geschockt,ich bin nämlich am selben tag noch dahin gegangen und habe alles erzählt.Sie weiß wie ich bin und wie ich mich verhalte. Ich verstehe diese Welt nicht, wieso kann man nicht alle Menschen gleich behandeln? Egal ob jung oder alt, Migrationshintergrund oder nicht. Ich habe so in der art vieles auch noch woanders gesehen .Ich schäme mich für unsere heutige Gesellschaft .Wir sind alle menschen .Mich hat das ganze ziemlich mit genommen , Vielleicht können das einige nicht nach voll ziehen , aber ich fand es einfach traurig. Meine lehrerin meinte zu mir das ich aber damit rechnen soll ,dass es möglicherweise noch schlimmer werden kann ,nach dem sie mit der betreuerin und der schulleitung reden wird,aber das nehme ich in kauf .Lieber verliere ich meinen Praktikumsplatz als jeden Tag total fertig nachhause zu kommen.

Antwort
von annameyers83, 54

Hallo,

Das hört sich echt nicht schön an, wie es auf dieser Schule abläuft. Dabei sollten die Lehrer dir ein Vorbild sein, du könntest schließlich in ein paar Jahren an ihrer Stelle stehen. Ich finde es gut, dass du Dir solche Gedanken machst, das zeugt von geistiger Reife. Auch den Schritt zu wagen, deine Lehrerin anzusprechen ist richtig und mutig!
Mach dir nicht zuviele Gedanken um den Praktikumsplatz. So ein "Schulpraktikum" ist am Ende des Tages dann auch nicht so wichtig. Du wirst noch genug Gelegenheiten bekommen ein Praktika zu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten