Frage von reconq, 194

Könnt ihr Feministinnen ernst nehmen, die mit solche Songs und Videos auf sich aufmerksam machen?

Tut mir leid, aber ich kann die absolut nicht ernst nehmen. Wie sieht es bei euch aus?

https://www.youtube.com/watch?v=aKf5jqfoxIE

Antwort
von Geraldianer, 33
Ich kann sie ernst nehmen

In meiner Jugend gab es dieser Alt 33er, die alles was mit Frauenemanzipation zu tun hatte beschimpft haben.

Das es heute noch solche Hinterwäldler gibt, die sich darüber aufregen, gibt Frau Rostock doch recht.

Antwort
von RheumaBaer, 67

Ach Du liebe Emma!
Wusste nicht,daß Frau Rohrstock so verzweifelt ist,jetzt die PlattenbauHeleneFischer zu geben. Hat sie sich doch früher in den Videos in AufMich-Posen geräkelt.. und nun als zugetackerte AsiRebellin..? Immerhin kann sie sich ja vor jeder beschmierten Hauswand perfekt Chamäleonmäßig verbergen. Das hat mit Feminismus nichts zu schaffen,sieht eher nach Geldnot/Jobagentur aus. Ich finde es schade für den echten Anspruch auf Gerechtigkeit,daß da etliche Schwestern mit ihrer Anatomie die Vorteile einstreichen und damit Klischees bedienen,und erst mit fortschreitender Faltenbildung die inneren Werte wichtig werden.
Auch frage ich mich manchmal,wo die Ziele mancher Feministin sind-beenden der Ungleichbehandlung oder die Chance,sich auch mal wie Watz zu benehmen..?
Eins ist klar-diese kieksende Fototapete braucht keiner. :)

Antwort
von SarcasticSard, 8
Ich kann sie ernst nehmen

Das ist lediglich Provokation, sonst nichts. Sie ist nackt, damit sie Aufmerksamkeit bekommt. Und mit der Botschaft hat sie ja absolut recht, von daher ist sie natürlich ernst zunehmen.

Wenn jetzt nämlich jeder, der provoziert, nicht mehr ernst genommen wird, dann bleiben am Ende ziemlich wenige übrig, die man noch ernst nimmt. 

Antwort
von Kefflon, 35
Ich kann sie ernst nehmen

Die Herausforderung, an der den Kommentaren unter dem Video nach viele scheitern, ist es, weder Augen noch Ohren zu benutzen um dieses Video Ernst oder nicht Ernst zu nehmen.

Es steckt hinter der nackten Haut und dem  gerappe nämlich eine wichtige Botschaft.

Antwort
von Unsinkable2, 26
Ich kann sie ernst nehmen

------------------------------------------

Ich mag Frauenbewegung, wenn sie schön rhythmisch ist.

------------------------------------------

Hat sie etwa nicht Recht, wenn sie behauptet: "... ich glaube nicht, dass mein Körper deine Sache ist ... Wir leben in 'nem Herrenwitz, der nicht zum Lachen ist. Doch wenn man ihn nur gut erzählt, merkt keine Sau wie flach er ist."?

Es ist seit Hunderten von Jahren dieselbe Leier 
dasselbe Lied zu dem die Chauvis gerne feiern 
sie besaufen sich am Testosteron bis sie reihern 
ich seh so viele Männer - und so wenig Eier

Quelle: "Hengstin", Jennifer Rostock, youtube.com/watch?v=aKf5jqfoxIE

Allein schon die Tatsache, dass du dich an Äußerlichkeiten aufschießt, anstatt auch nur einen Blick auf den Text zu werfen - geschweige denn, auch nur eine Sekunde darüber nachzudenken -, ist deskriptiv genug, um mich, peinlich berührt, den Kopf zwischen die Schultern ziehen und mich entschuldigend umschauen zu lassen: "Sorry, ich kann nix dafür, dass wir das gleiche Geschlecht haben.

Und das sage ICH, der ich schon oft genug ob meiner Meinung in Bezug auf maßlos-sinnlosen und kontraproduktiven Pseudo-Feminismus angefeindet wurde (und zweifellos auch weiterhin werde).

Du willst peinliche Frauen sehen? Dann schaue dir Frau Schwarzer an, die vieles gut meint, doch das Meiste so beschissen macht, dass es selbst nach guten 60 Jahren Bundesrepublik immer noch nicht gelungen ist, wenigstens die Gehälter - s. "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" - auf ein einheitliches Niveau zu heben, man sich aber über "Frauenquoten für DAX-Vorstände" streitet, bis die Ohren bluten. Oder schaue dir Frau Schwesig an, die hochgradig intrigant Frauen und deren absolut berechtigte Interessen für ihre eigenen Interessen missbraucht, dass man selbst als Mann nur daneben stehen und Liebermann rezitieren kann ("Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.") Oder widme dich Frau Hasselfeldt, deren Weltbild aus dem vor-vorigen Jahrhundert stammt, und das sie nahezu unwidersprochen postulieren und politisch verankern kann. 

Widme dich all den Mädels, die bis heute tief in die Trickkiste von Makeup und Klamotten greifen, um - trotz allen Widerspruchs gegen die ach so ablehnenswerte chauvinistische Gesellschaft - letztendlich doch den chauvinistischsten unter ihnen zu gefallen...

DA - vom Pseudo- über den Sekundär- bis zum Barbie-Feminismus - findest du jene "Feministinnen", die ich heute nicht ernst nehmen kann und wohl niemals ernst nehmen können werde...

--------------------------------------------------

Jennifer Rostock hingegen hat - gerade im genannten Video/Lied - ein klares Statement. Eines, das - auch im Video - in Wort und Tat homogen ist. Eines, das ich nicht negieren oder kleinreden kann, selbst wenn ich es wollte. Und DAS respektiere ich. DAVOR verbeuge ich mich. Sowohl aus künstlerischer Perspektive; als auch aus inhaltlicher Reflexion...

Kommentar von Sachsenbruch ,

!!!

Antwort
von Grobbeldopp, 19

Was heißt ernst nehmen-

Es ist eben ein Lied. Der Aussage des Textes stimme ich nicht vollständig zu. Der Text ist nicht so blöd von der Form her, vom Inhalt her schön opportun populärfeministisch. Die Musik ist nichts für mich.

Aber was erwartet ihr von einem Lied? Einen tiefsinnigen politischen Beitrag?

Antwort
von JBEZorg, 11
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Grundlage fürs Ernstnehmen ist erstmal Talent. Und sie hat gar keins. Wenn dann erreich sie das Gegenteil von dem was sie will mit ihrem Gekreische.

Antwort
von teafferman, 46
Ich kann sie ernst nehmen

http://www.songtexte.com/songtext/jennifer-rostock/hengstin-733136f9.html

Frauen werden verfassungswidrig bis heute schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen. Die Mehrheit erwartet ernsthaft, dass Männer sie aus diesem Elend befreien. 

Frauen verbauen sich gegenseitig durch mangelnde Solidarität den Weg an die Spitze. Und sind auch noch stolz darauf in ihrer Herde. 

Frauen unterstützen lieber verwantwortungsverweigernde Männchen, als sich zu solidarisieren und Beachtung des Grundgesetzes verpflichtend einzufordern. 

Ich kann fortsetzen bis ich zwei Kommentare noch vollgeschrieben habe. 

Du kannst sie nicht ernst nehmen? Und Was bitte weißt Du tatsächlich über die Zustände in diesem Staat? Bist Du sicher, dass Dein angebliches Wissen nicht pure Einbildung ist? Oder glaubst Du tatsächlich, nur weil Du seit wenigen Jahrzehnten selbst entscheiden darfst, mit wem Du wann und wie lange Körperflüssigkeiten austauschst, seiest Du frei? 

Nein. Es geht wirklich nicht um diese genannte Hohlschwätzerin. Es geht um überfüllte Frauenhäuser, von hauptsächlich Ehrenamtlichen betrieben, unterfinanziert.

Es geht um rosa und hellblaue Kinderlimo. 

Kennst Du unser Grundgesetz? Du kannst es online lesen. 

Kommentar von RheumaBaer ,

Eine Freundin von mir hat im Frauenhaus gearbeitet-etliche der lädierten Damen ließen sich genau vor der Tür der geheimgehaltenen Adresse von ihrem Verwemser abholen-und kamen später auch prompt mit frischem Blechschaden zurück. Die langjährigen Mitarbeiterinnen waren sehr verbittert,was sie zunächst recht schockierte. Nenne mir nur ein paar Macho-UrModelle,die aus Einsamkeit Suizid begingen. Die haben stets ihr Gefolge,ihre Groupies. Schau Dir Leute wie Putin und andere in tieferer Stellung an,die mit Werten wie breiter Brust und Gockelgehabe auftreten-sie haben ERFOLG. Auch und gerade bei den Damen,das ist ja das erschreckende. Wir müßten das Höhlenmännchen und -Weibchen in uns ins Dunkle schicken,aber solange es funktioniert,scheinen beide Seiten wenig Probleme damit zu haben. Nur so wird nichts erreicht.

Kommentar von teafferman ,

Frauenhäuser haben nicht die Kapazität, auch nur andeutungsweise die Ursachen anzugehen. Da sorgt schon unsere Gesellschaft von Geburt an für. Gibt es massenweise Fachliteratur zu. 

Aber genau an solche Menschen richtet sich ja die Hengstin. 

Mutter Courage starb nicht im Mai 1945. 

Antwort
von DaMenzel, 47
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Ist nicht meine Art von Musik, aber das soll ja eh Geschmacksache sein. Finde die Art der Darstellung wenig gelungen für so ein Thema. Zieht das ganze irgendwie ins Lächerliche, also: Nein - kann ich nicht ernst nehmen.

Kommentar von Dianaartem ,

Ja voll klar, echt ey!

Kommentar von DaMenzel ,

Das war übrigens keine Kritik am Thema, sondern durchaus so gemeint dass ich die Form wie es rübergebracht wird für ungeeignet halte.

Mit einer anderen Kunstform wäre die Thematik wohl deutlich besser zur Geltung gekommen und dann hätte ich es durchaus ernst genommen. So wirkt es ein wenig "satirisch".

Antwort
von DuddyYo, 68
Ich kann sie ernst nehmen

Mir ist klar, was sie möchte und das sich das sicher nicht auf alle Männer bezieht... Aber das Lied an sich ist trotzdem mal so gar nicht mein Fall ;)

Antwort
von Myrine, 51
Ich kann sie ernst nehmen

Die Musik ist überhaupt nicht mein Fall, aber deswegen kann ich sie trotzdem ernst nehmen. Inhaltlich hat sie ihren Standpunkt gut rübergebracht.

Antwort
von Andrastor, 12
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Ist das lächerlich...

Bin mal gespannt wie das Internet reagieren würde wenn ein Mann singen würde "Ich bin ein Stuter."

Sie sing "mein Körper ist nicht meine Waffe" und was macht sie 3 Sekunden darauf? Nackt vor der Kamera posieren. Wie heißt es so schön? "Wasser predigen und Wein trinken."

Die 3. Welle des Feminismus ist absolut nicht mehr ernst zu nehmen. Sie ist nichts weiter als eine Perversion der Vorgänger.

Antwort
von Sachsenbruch, 34
Ich kann sie ernst nehmen

Ja.

Vor allem Männer brauchen aber schon eine gewisse Souveränität, um diese Kunst zu verstehen und erst recht, um sie goutieren zu können, appelliert Jennifer Rostock doch an ihre wildesten Wünsche, um deren Realisierung im selben Zuge aber in unerreichbare Ferne zu rücken.

Und wen sie damit abstößt, der hat es auch verdient.

Antwort
von voayager, 21

Hengstin also, warum nicht eine Stute sein wollenß Und was zeichnet eine sogenannte Hengstin eigentlich aus? Wenn es denn solch einen Anspruch gibt, wird es dfann nicht auch Hähninnen und Rüdinnen gebenß Es wäre dann doch wohl folgerichtig.

Nun mal der Umkehreffekt: der Stuterich, der Hennerich, der Katzerich, der Hündinnerer!

Möchte ich einer dieser modern-liberalen Chimären sein? Nööö, eigentlich nicht, das muß einfach nicht sein, sic!

Antwort
von Wekknd, 51
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Nein, ich kann diese Frau nicht ernst nehmen. Die bilden sich Problem ein, wo keine sind. Die sind in ihre Ideologie verfangen. 

Kommentar von Sachsenbruch ,

Nun ist aber ein wesentliches Merkmal ideologisch Verfangener ja gerade die Unfähigkeit, Probleme überhaupt wahrzunehmen, die sie nicht unmittelbar persönlich zu betreffen scheinen, wenn sie nicht gar selber in ihrem Alltag Mittäter dieser - einfach nicht wahrgenommenen - Probleme sind. :)

Antwort
von MaxMuller, 29
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Feministinnen kann man per Definition nicht ernst nehmen.

Das ganze ist eigentlich das beste Propaganda-Video für das Patriarchat das ich je gesehen habe. Denn wenn diese Jennifer Weist das perfekte Beispiel für eine "unabhängige Frau" sein soll, dann ist das ganze Konzept der "unabhängigen Frau"  augenfällig Schwachsinn.

Hat nichts erreicht im Leben außer schlechte Lieder zu produzieren, sich ihren Körper volltätowieren zu lassen, wie das größte Flittchen auf der Welt rumzulaufen und sich auszuziehen für die "Rechte der Frauen".

Brauch man eigentlich noch einen deutlicheren Beweis dafür das man Frauen nicht machen lassen darf wie sie wollen, wenn das dabei rauskommt, wenn man Frauen ihren Willen lässt?

MfG Müller

Kommentar von Sachsenbruch ,

Dass ich das mal live erleben darf ... Es gibt also tatsächlich (noch) den einen oder anderen, der das Konzept der abhängigen Frau hinausposaunt.

Braucht es einen deutlicheren Beweis dafür, dass man solche (Männer?) nicht machen lassen darf, was sie wollen?

Kommentar von MzHyde1 ,

Dein Kommentar ist der beste Beweis dafür, dass es solche Videos noch braucht.

Antwort
von Fabse33, 13
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Man kann generell den heutigen sog. " 3rd wave Feminism" nicht ernst nehmen. Differenziertes Denken gehört absolut nicht zu ihren Stärken und wenn man ihnen Fakten oder Statistiken zeigt ignorieren sie die mal gerne komplett. 

Antwort
von MrBurner107, 11
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Wenn man eine Meinung hat, dann hat man eine Meinung. Die mus man nicht überall kundtun. Meine Meinung.

Antwort
von MonicasFly, 25
Ich kann sie ernst nehmen

Ähm ja kann ich.

Warum kannst du sie dabei nicht ernst nehmen?

Es dürfte in der heutigen Zeit wohl Wurst sein ob man nackt ist, oder auch nicht?!

Antwort
von Radesch, 24
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Nein kann ich nicht.

Antwort
von insomniar, 45

Ziemlich schreckliches lied!

Antwort
von Jersey11, 41
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Nein, absolut nicht. Die ziehen ein eigentliches wichtiges Thema komplett in den Dreck. Ich kann ohnehin den ganzen YouTube und Tumblr Feminismus nicht ernst nehmen.

Antwort
von LaQuica, 20
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Weswegen denn auch? 

Expertenantwort
von Beatinfected, Community-Experte für Musik, 2
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Halte ich nichts von, wenn sich da ne nackte Frau im Video räckelt. Passt nicht so recht zu der Message.

Antwort
von annokrat, 13
Ich kann sie ernst nehmen

lass mich raten: du bist moslem?

annokrat

Antwort
von Sagittarius1989, 5
Ich kann sie nicht ernst nehmen

Ich halte davon nichts sie wollen keine Gleichberichtigung die wollen die Männer eines auswischen und die rollen tauschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community