Frage von HardwareProf, 47

Könnt ihr euch mal diesen GamingPc für 820€ anschauen?

Hey, mein Bruder will sich einen neuen PC holen. Nun habe ich mal ein Grundkonzept Zusammengestellt. Könnt ihr mal drüber schauen? ;D

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Das Gehäuse ist etwas teuerer, da es gedämmt ist und noch zahlreiche Funktionen bietet, die nützlich sind. Die Gainward Gtx 1060 sollte auf jeden Fall für Witcher 3 und Dying Light reichen. Zu Amd möchte ich nicht greifen. Die 120 GB SSD habe ich selber sowie das Netzteil, sollten beide reichen. Wie sieht es mit dem I5 aus? Reicht er die nächsten Jahre noch?

Vielen Dank für eure Hilfe

LG :)

Antwort
von Parhalia, 22

Grundlegend ist an Deiner Konfiguration nicht viel auszusetzen. Nur ein paar kleine Hilfestellungen :

 - Gedämmte Gehäuse "dämmen" auch zu einem gewissen Grad die innen entstehende Wärme. Da KÖNNTE ein etwas besserer Kühler wie z.B. der " EKL Brocken Eco " noch etwas sinnvoller sein. ( insbesondere im nächsten Sommer )

 - warum eine 2,5" Festplatte ? Eine 3,5" Seagate Barracuda 1 GB ( 7200.14 ST1000 DM003 mit 1 TB )  ist nicht nur merklich flotter, sondern auch in Relation nur unwesentlich kostspieliger. ( ca. 10 Euro )

 - beim Netzteil würde ich das modernere " Be Quiet Pure Power L9-400 W " nehmen. Reicht für diese Konfi absolut aus und kostet auch nur 2-3 Euro mehr. 😉 ( Du willst immerhin neueste Hardware in Form eines i5-6500 + GTX 1060 einbauen...dann bitte auch kein technisch veraltetes Netzteil in diesem Bezug )

 - zur Netzwerkkarte ( Funktionalität ) kann ich jetzt nicht wirklich " auf die Schnelle " etwas sagen hinsichtlich " gut & schnell " in der Praxisleistung innerhalb einer Wohnung mit Störfaktoren wie Entfernung, Fremdsignalen und Wänden.

Grundlegend aber von Board, CPU und Grafik noch stimmig und auch kein billiges und lautes "Rappelcase". 

Und wenn Du das aufgeführte Netzteil bereits hast, so KANNST Du es damit auch versuchen.

Kommentar von HardwareProf ,

Vielen Dank für deinen Komentar. Ich nehme mir deine Hinweise zu Herzen und schaue mal, was ich noch verschieben kann, ohne das der preis noch deutlich steigt :)

Vielen Dank und LG

Kommentar von Parhalia ,

Gerne geschehen. 😉

Antwort
von Tarikinan, 21

Das Netzteil gegen ein Coolermaster G450M Tauschen dann passt es.

Antwort
von Zeptx, 16

Passt eigentlich alles aber:

- Sharkoon-Netzteile sind "schrott" oder auch sogenannte "ChinaBöller"

- 500GB sind zu wenig, zumindest für Gaming (ich denke das willste, wegen den anderen Komponenten), ich habe meinen neuen PC jetzt seid ner Woche und hab schon fast 500GB verbraucht. Außerdem hat die Festplatte die du einbauen willste nur 5.400 U/min, was auch recht langsam ist.

Nehm einfach die: http://www.mindfactory.de/product_info.php/1000GB-Seagate-Desktop-HDD-ST1000DM00...

Die hat 7.200 U/min und 1TB-Speicher. Damit sollte man auch auskommen.

- Man könnte den Ram billiger bekommen. Aber dabei handelt es sich auch nur um 5€ oder so xD

Also rund 50€ mehr ausgeben dann sollte alles passen.

Kommentar von Zeptx ,

Achja, es ist auch eine 2.5"-Festplatte, und die sind dann nochmal langsamer. Also im allgemeinen eine sehr langsammen Festplatte

Kommentar von HardwareProf ,

Vielen Dank für deine Antwort. Das mit: "Sharkoon Netzteile sind schrott", kann ich nicht nachvollziehen, werde allerdings deinen Rat wahrnehmen. Die Festplatte werde ich noch wechseln :)

Den Ram nehme ich, da er von AsRock als bootFähig empfohlen wird :)

Danke und LG :)

Kommentar von Parhalia ,

Guter Ansatz, den RAM wirklich nach der "Speicher-Kompatiblitätsliste" des Mainboards seitens seines Herstellers zu wählen. 😊

Kommentar von Zeptx ,

Nich ALLE Sharkoon-Netzteile sind schrott aber rund 85% von denen (die billigen. bei dem gleichen Geld kannste bei zB Corsair n viel vesseres NT bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community