Frage von JaneDoe18, 60

Könnt ihr Ekzemerdecken empfehlen?

Hallo zusammen, ich habe einen nun 8-Jährigen Haflinger Wallach mit Sommerekzem. Um die Frage mit Haltung und Fütterung schonmal vorweg zu beantworten, er steht im Offenstall, im Sommer mit Zugang zur Weide, hat 24/7 Heu und bekommt sonst Mineralfutter, (aktuell das von Iwest, nimmt er aber ungern, haben jetzt eine Probepackung von Naturalhorse da, falls er das besser annimmt steigen wir um) aktuell Bierhefe und ein Algenpulver. Dazu eine Hand Hafer.

Nach dem Winter werden wir noch eine Haaranalyse machen, und dann ggf. noch gezielter füttern.

Diesen Sommer hatte ich eine billige Ekzemerdecke von Loesdau geholt, um zu testen, ob er das dauerhafte eingepackt sein überhaupt mit macht, und ob es was bringt. Es gab keine Probleme. Die Decke hat fast bis zum Ende durchgehalten, er hat sie nach wenigen Tagen freiwillig anziehen lassen und es gab kein scheuern. Auch geschwitzt hat er unter der Decke kaum bis garnicht.

Nun hätte ich aber gerne eine, mit besserer "Qualität", nach Möglichkeit ein Halsteil das man am Hals separat schließen kann (das über den Kopf geziehe wurde irgendwann echt nervig) und am besten wirklich bis an die Ohren. Eventuell mit passender Haube dazu. Kann da jemand was empfehlen? Wenn es noch andere Tips gibt, raus damit.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Punkgirl512, 54

Kleiner Tipp am Rande - statt einer Haar-Analyse kannst du auch schlicht einen großen Bluttest machen lassen und darauf gezielt das Mineralfutter füttern.

(Mein Ekzemer bekommt gar kein Mineralfutter, der hat sehr sehr reichhaltiges Heu)

Ich kenne das Problem mit den Decken... Meiner hat seine jetzt trotz Frost bei Sonne immer noch an, bitte nicht diese Viecher unterschätzen! Die sind immer noch unterwegs!

Ich habe die "Anti-Fly" von Busse. Für mich war wichtig: Halsteil & Bauchlatz. aber ich wollte keine Gummi-Schnürungen über dem Rücken haben - das finde ich gruselig.

Meine jetzt ist eine schlichte Fliegendecke mit Bauchlatz und Halsteil und funktioniert super. Entsprechend schön luftig (kann man auch super im Sommer nass machen zum Kühlen!), Halsteil separat zu schließen. Außerdem ein Gummi-Einsatz am Halsanfang - ideal!

Werde mir die für nächsten Sommer auch nochmal holen - und sehr reißfest! Da sind bisher nur kleinere Löcher drin und meiner ist einer, der sehr viel ärgert.

http://www.pferdedecken-shop.de/de/busse-fliegendecke-anti-fly-mit-halsteil-und-...

Kommentar von JaneDoe18 ,

Vom Blutbild hatte uns unser Tierarzt damals abgeraten, mit der Aussage, dass da sehr wahrscheinlich nichts aussagekräftiges zum Ekzem herauskommen würde. Dafür solle man lieber eine Haaranalyse machen. Werde mich bis zum nächsten Besuch nochmal fleißig umhören und ein paar Meinungen einholen. Im Zweifelsfall lasse ich eben beides machen. Darauf kommts dann auch nicht an.

Bei uns konnte ich ihn zum Glück ab Ende Oktober Scheuerfrei und Deckenfrei lassen. Allerdings kommen jetzt gerade die ersten Mücken schon zurück. Es ist einfach zu warm. Werde also zur Sicherheit jetzt schon ne neue besorgen.

Antwort
von angel111113, 60

Also ich hab die Ekzemerdecke von Thermo Master, die ist eigentlich recht Billig, man kann ein Halsteil dazu kaufen und hat diesen Sommer prima gehalten, ob es aber 24/7 hält kann ich nicht sagen.

Ausserdem trage ich immer noch ein Fliegenmittel von leovet auf, des hilft eigentlich ganz gut ;)

Hoffe ich konnte helfen lg angel111113

Antwort
von lena7142, 26

Wir hatten für unseren die Zebra Ekzemer Decke von Krämer.
Hat den ganzen Sommer durchgehalten und sah dazu auch noch ganz lustig aus :b Dazu gibts auch ne passende Fliegenhaube.

Hat auch nicht darunter geschwitzt oder so , war eigentlich alles gut soweit ich mich errinern kann :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community