Frage von PinkApple1106, 162

Könnt ihr ein Trockenfutter für meinen Hund empfehlen?

Also ich füttere momentan Real Nature Fisch&Huhn aber mein Hund hat ständig starke Blähungen davon! Jetzt suche ich ein anderes Trockenfutter was gut verträglich ist, weil mein Hund einen sehr empfindlichen Magen hat!
Habt ihr Erfahrungen mit anderen Futtersorten mit hohem Fleischanteil,welches man nicht unbedingt bestellen muss??

Danke schonmal für alle Antworten! :)

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 71

Empfindlicher Magen und Trockenfutter passen ja so schon nicht zusammen.

Trockenfutter schädigt den Magen noch mehr, warum willst du dann ein anderes Trockenfutter kaufen?

Die gleiche Marke, aber in Nafu Version, den Magen aufbauen mit Heilerde und Bierhefe.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 76

Hi das Problem könnte sein das er beim füttern viel Luft mitreinzieht und das Trockenfutter im Magen ja auch noch hochgeht, irgendwo muss ja die Luft dann hin ;) grad für grosse Rassen sind die Kroketten etwas zu klein so das sie mehrere dann runterschlingen inkl Luft. In den Fall das Futter vorher einweichen. Und was ein Tierarzt an Futter empfiehlt muss nicht zwingend richtig sein, unsere Tierärztin hab ich zB mal gefragt und sie hat mir ehrlich gesagt, das sie das auch nicht genau weiss ;) Vielleicht verträgt er auch  ein Stoff im Futter evtl nicht gut  zB die Kartoffeln, das Hühnereiweiß oder auch die Erbsen. 

Wenn er das Futter sonst verträgt vielleicht einfach mal das Nassfutter versuchen mit Huhn und Fisch? Gibts da ja auch in Dosen. Bin selber so kein Trockenfutterfan, aber wenn es sein müsste, würde ich evtl auf Granatapet zurückgreifen. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Meine Tierärztin, die selber Hunde hält, barft. Die hält gar nix von Trofu und von Kollegen, die das empfehlen. Sie sagt, keine Woche vergeht, wo sie nicht Vertreter der Industrie abwimmeln muß, die ihr aufschwatzen wollen, ihren Patienten Trofu zu empfehlen.

Kommentar von jww28 ,

Lach unsere hat wohl selber keine Hunde und war mit mein Barfplan komplett überfordert, das einzige was sagen konnte das man auf das Kalzium- Phosphor Verhältnis achten soll. Habt ihr ein Glück, ein barfenden Tierarzt, genau sowas hab ich auch schon gesucht :) war schon schwer einen zu finden, der nicht meint das wir unsere Hunde damit umbringen...

Kommentar von Bitterkraut ,

Meine Tierärztin kommt vom Land und hat ihre Praxis am Rande einer Kleinstadt. Sie hat Haus und das große Grundstück, auf dem es steht und auf dem sie Tiere für die Rekonvalenszenz hält, wenn das nötig ist, geerbt. Sie muß keine Miete zahlen. Anderfalls könnte sie es sich kaum leisten, die Vertreter abzuimmeln.

Sie ist Tierärztin aus Leidenschaft und sie kann es sich zum glück leisten, sagt sie. Ja, mit der hab ich Glück gehabt, auch wenn ich 30 km fahren muß, um hinzukommen. Aber die berät auch mal am Telefon, zeigt einem, wie man selbst nen Verband wechseln kann oder dergleichen, die spart ihren Patienten Geld ;).

Antwort
von LukaUndShiba, 96

Du solltest nach TroFu ohne Getreide und zucker schauen. Ne genau Marke kann ich nicht empfehlen da ich keins verfüttere.

Warum kriegt der Hund kein Dosenfutter mit hohem Fleisch Anteil und ohne zucker und Getreide? Das ist deutlich gesünder. (Auch wenn es da die TroFu Fanatiker gibt die meinen das ist besser als nass Futter oder rohes Fleisch) 

Kommentar von PinkApple1106 ,

Er verträgt leider kein Nassfutter und mir wurde vom TA Trockenfutter empfohlen!

Kommentar von Bitterkraut ,

Er verträgt kein Nassfutter - noch so ein Unsinn. Derin Tierarzt wird vom Trofuhersteller gesponsert, so ist das. Dehalb empfiehlt er beim kleinsten Pups Trofu.

Die Ernährung von Hunden kommt im Studium nicht vor, alles was Tierärzte darüber zu wissen glauben, wissen sie von der Industrie, die sie auf Wellnessseminare einlädt und ihre Röntenapparate und Tomografen sponsert und dergleichen.

Woran hast du denn gemerkt, daß der Hund das Nassfutter nicht verträgt und welche Marke hast du gefüttert?

Kommentar von friesennarr ,

Wie lange hast du es denn probiert? Bei so einer Umstellung kann es schon mal 2 Wochen dauern bis der Darm wieder funkt.

In meiner Antwort hab ich dir geschrieben, Heilerde und Bierhefe, dann wird das was.

Kommentar von Bitterkraut ,

Am besten würde ungereinigter Pansen helfen, der transportiert die nötigen Enzyme in den Darm.

Kommentar von friesennarr ,

Bei Magenschleimhautentzündungen bringt der Pansen aber leider nichts, da braucht man einen Magenschutz und das wäre dann die Heilerde.

Antwort
von MiraAnui, 58

Welches Nassfutter hattest du und wir hat sich seine Unverträglichkeit geäußert? Es kann dauern bis sich die Verdauung von Trockenfutter auf Nassfutter umgestellt hat.

Wenn Trockenfutter dann unbedingt Getreidefrei und mindestens 60% fleisch.

Z.B. Wolfsblut oder Plantinium 

Antwort
von Bitterkraut, 74

Warum ftterst du nicht nass?

Trockenfutter ist unnatürlich und das Schlechteste, was man füttern kann. Und wenn es unbedingt Trofu sein muß, warum auch immer (ich kenne dafür keinen vernünftigen Grund außer Bequemlichkeit des Menschen) dann bitte ohne Getreide. Google Trofu ohne Getreide, einige Marken gibt es da.

Kommentar von PinkApple1106 ,

Mein Hund verträgt leider kein Nassfutter!

Kommentar von Bitterkraut ,

Woran hast du das fesgestellt und welche Marke hast du gefüttert?

Und waurm sollte er Trofu vertragen, denkst du, da ist wa anderes drin als in Nassfutter?

Antwort
von gri1su, 70

Such mal unter Hundefutter sensibel / sensitiv im Netz. Da wirst du reichlich Trockenfutter finden, welches auf solche Hunde abgestimmt ist. Wichtig ist unter Anderem, dass es ohne Getreide ist.

Und es gibt Fachgeschäfte, in denen du es dann auch kaufen kannst. Ich bestell es mir jedoch immer über das Internet - ist einfach bequemer für mich.

Antwort
von DCKLFMBL, 31

am besten gar kein Trockenfutter sondern Barfen! 

Antwort
von wotan0000, 35

Meiner bekommt zur Zeit u. a.

Bosch Rehwild (40% Fleisch)

Futterhaus und Fressnapf

Antwort
von wotan0000, 33

Du schreibst von Blähungen.

Bekommt Dein Hund genug Bewegung?

Antwort
von AppleTea, 64

Habe von vielen Hunden gehört, die durch eine vegane Ernährung kaum noch blähungen hatten. Ob du das für deinen Hund auch möchtest, musst du natürlich entscheiden.

Kommentar von Bitterkraut ,

ich schmeiß mich weg. Keine blähungen von veganer Ernährung, der unnatürlichsten Ernährung, die man einem Hund anbieten kann. Aber solche Menschen, die ihren Hunden sowas antun, würden auch behaupten, daß die Hunde dann Gold kacken, nur um davon abzulenken, welchen Mist sie bauen.

Kommentar von AppleTea ,

Tja dann kennst du offenbar keine Hunde, die so ernährt werden.

Kommentar von HARUMIN ,

Man muss solche Hunde nicht kennen.

Fakt ist, das Hunde Karnivoren sind - Fleischfresser. Ich würde soweit gehen und behaupten, das vegane Ernährung (beim Hund) Tierquälerei ist. Das ist alles andere als natürlich.
Und letztlich zwingt man den Hund dazu - oder sagt er, er möchte bitte nur noch Gemüse...?

Kommentar von AppleTea ,

Fakt ist, dass diese Hunde deutlich weniger Blähungen haben. so einfach ist das. Damit ist die Frage des FS beantwortet, denn es wurde nach Lösungen zu diesem Problem gefragt. Hunde sind keine reinen Fleischfresser, sie brauchen einen Plfanzenanteil im Futter, entweder (wie beim Wolf) durch Innereien also Mageninhalt oder eben durch Trockenfutter bzw. Nassfutter. Wenn im veganen Futter alles nötige enthalten ist, damit keine Mangelernährung entsteht, dann sehe ich da kein Problem. Tierarzt sei dank, kann man den Gesundheitsstatus jederzeit checken lassen

Kommentar von Bitterkraut ,

Komisch, ich barfe meine Hunde und die haben auch keine Blähungen.

Kommentar von AppleTea ,

Übrigens ist Geschmack ja wohl kein Grund sein Tier so oder anders zu ernähren.. denn viele Hunde würden lieber Schokolade essen als Hundefutter :)

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, aber wegen dem Fett und nicht wegen dem Zucker und dem Kakao.

Kommentar von AppleTea ,

Dann ist doch gut. Zum Glück neigt ja nicht jeder zu Blähungen 😰

Kommentar von AppleTea ,

Woher willst du wissen aus welchem Grund der Hund die Schokolade mag? Du weißt nicht mal ob ein Hund genauso "schmecken kann" wie ein Mensch das tut..

Kommentar von Bitterkraut ,

Gib dem Hund mal puren Zucker oder puren Kakao ohe Fett.... dann weißt du es auch. Wobei der kakao natürlich giftig ist.

Kommentar von Bitterkraut ,

Oder leg einem hund Gemüse und Getreide hin und fettes Fleisch und schau, was der Hudn frißt.. Ich hab in meinen 60 Jahren noch keine Hund gemüse ernten sehen - und bei uns gibts viel Gemüsefelder... und viele Hunde... Alle Hunde, die da rumlaufen, jagen lieber die Karnickel, die da ebenfalls rumlaufen, statt das Gemüse zu fressen...

Kommentar von AppleTea ,

Das mag schon sein, muss aber nicht (Geschmäcker sind verschieden). Ich meine damit nur, dass man ihm nicht einfach das geben soll was ihm vermutlich Schmeckt nur WEIL es ihm schmeckt, wenn das Futter am ende ungesund ist. Den Jagdtrieb hat der Hund natürlich, das bestreite ich nicht.. ist ja sein Instinkt

Kommentar von Bitterkraut ,

Fleischhaltiges Futter kann gar nicht ungesund sein. Jedenfalls nicht der Fleischanteil daran.

Kommentar von SunshineHorse ,

Einen Hund vegan zu ernähren ist das schlimmste was man machen kann ! Dann kann man ihnen gleich nix geben !dessen Magen ist auf rohes Fleisch spezialisiert . Und dann gar kein Fleisch ? Oh , ja in meinen träumen reite ich auf Wölfen die ein Horn und Flügel Haben und sich von regenbogenkeksen ernähren und mein Name ist Barbie ! Siehst du , dass macht keinen Sinn @AppleTea

Kommentar von AppleTea ,

Was hat die Ernährung von realen Hunden mit realer Nahrung mit unrealen Wesen und Barbie zu tun?? Bitte setz dich nochmal intensiver mit dem Körperbau des Hundes auseinander, denn dann wirst du feststellen, was ich bereits geschrieben habe. Vergleiche mal die Zunge des Hundes mit der Zunge eines reinen Karnivoren (Katze, Frettchen) und vergleich auch mal die Magensäure. Würde man dem Hund nichts geben, würde er verhungern! Das war also ein seltenschlechter Vergleich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten