Frage von Hahlol22, 63

Könnt ihr E-Gitarren Gurte empfehlen?

Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Gitarrengurt.Ich spiele Death-Metal und meine Gitarre ist Schwarz (Flying V).Ich trage die Gitarre relativ tief (135 cm Gurtlänge).Farbe: möglichst Schwarz oder Brauns.

Antwort
von hoermirzu, 16

Manche Musikgeschäfte gewähren trotz Vorkasse oder Barzahlung keinen Nachlass; eine Draufgabe, z.B. in Form eines Wildledergurts um € 25,-, habe ich wegen einer falsch gelieferten Ware verlangt, da waren sie nicht so knausrig, haben einfach geliefert. - Nachgerechnet steigt man da oft sogar günstiger aus als mit 3% Skonto. Um Portogebühren zu sparen, kauft man statt Einzelsaiten, ..., gleich ein paar Sätze auf Vorrat, eventuell ein paar andere Kleinigkeiten, da kommen einem die Verkäufer dann schon entgegen. 

Die Gurtlängen sind ohnehin standardisiert, ein paar Zentimeter schlagen sich da nicht gleich im Preis nieder.

Antwort
von OnkelSchorsch, 29

Ich habe an jeder meiner Gitarren einen speziellen Gurt, wechsele die Gurte also nicht.

Meine letzten beiden sind einerseits ein 7 cm breiter Gurt von "Minotaur", dieser hier (der ist an meiner 52er butterscotch Telecaster):

https://www.thomann.de/de/minotaur\_bsc4\_guitar\_bass\_strap\_ca.htm?ref=search...

Sowie dieser hier, der ist an meiner Brian-May-Gitarre:


https://goo.gl/J6CiLy

Ich gebe also nicht so sehr viel Geld für Gurte aus, eben auch, weil an jeder Gitarre ein genau passender Gurt ist.

Mit Minotaur und Gaucho habe ich gute Erfahrungen gemacht. Bei sehr vernünftigem Preis bekommt man eine wirklich gute Qualität.





Kommentar von Hahlol22 ,

Der Thomann Link wird mir leider nicht angezeigt.

Kommentar von hoermirzu ,

Das sind dann schon Qualitätsgurte, die eben ein klein Bisschen teurer sind als die einfachen Ausführungen, man hat auch länger etwas davon.

Bei manchen Instrumenten sind dann Nylongurte dabei, die ewig halten, wenig rutschhemmend sind und empfindliche Typen wie mich, im Sommer schnell `mal eine schweißnasse Schulter/Rücken bescheren, die sich in der Zugluft ganz schlimm, ..., -mit zwanzig denkt man noch nicht daran-; die Schwachstellen sind billige Endstücke aus Plastikmaterial, das schon nach wenigen Wochen ausreißt.

Wer noch Lederschuhe hat, die nicht mehr zu reparieren sind, ein Sofa, dessen Lederhaut die Katze zerkratzt, der Hund angenagt und eingesabbert hat, kann zwei passende Stückchen ausschneiden, bevor man sie dem Sperrmüll überlässt, die dann ein Schuster an die Enden des Gurtes annähen kann.  

Antwort
von bonton, 18

Wenn's was wirklich Gescheites sein soll, kann ich Ledergurte empfehlen, wie sie z. B. die Firmen Richter und Levy's anbieten. Beides kannst du googeln. Beste Grüße, bonton

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Ich hatte bei meiner Brian May Gitarre auch an Levys gedacht, insbesondere, weil der Meister selbst seit geraumer Zeit auch Levys Gurte nutzt. Aber um ehrlich zu sein, waren die mir dann doch zu teuer. Deshalb nahm ich dann Gaucho - sieht sehr ähnlich aus (um nicht zu sagen, 'es sind Nachbauten'), selbes Material, kosten nur die Hälfte.

Kommentar von bastgl ,

Kann dir auch nur einen Ledergurt empfehlen. Meine Nylongurte waren nach einiger Zeit meistens kaputt und sind einfach bei langem Spielen oder Konzerten unangenehm zu tragen.

Die Investition in einen hochwertigen Gitarrengurt aus Leder hat sich bei mir echt gelohnt. Ich habe meinen nun schon über 4 Jahre und man sieht kaum Gebrauchsspuren. In der Zeit habe ich früher mindestens 4 nylongurte verschliessen. 

Ausserdem tust du deinem Rücken damit auch etwas Gutes.

Antwort
von billiejoefan, 30

Hi


Ich persönlich benutze nur Nylon Gurte. An den letzten Gitarren habe ich folgenden benutzt:


https://m.thomann.de/de/ernie\_ball\_nylongurt.htm?o=3&ref=mal\_a\_3&sea...


Von der Länge für dich passend, und ich hatte in Kombination mit schaller Security locks noch nie Probleme mit z.b. ausreißen etc. 

Für das Geld definitiv keine fehlinvestition. 


Lg

Kommentar von Hahlol22 ,

Der Thomann Link wird mir leider nicht angezeigt

Kommentar von billiejoefan ,

Komisch, bei mir funktioniert er. 

Sonst einfach 'Ernie ball Nylon Gurt' bei Thomann suchen

Kommentar von hoermirzu ,

Eine praktische und günstige Lösung! Unter Umständen muss man nach einiger Zeit zum Schuster, um sich neue Laschen annähen zu lassen, ....

Ich habe mir einige mit fester Länge aus alten Sicherheitsgurten - vorne und hinten eine Lederlasche dran genäht, tragen sie zum Nulltarif, z.B. Lagerfeuergitarren; Nachteil, sie rutschen leicht, halten aber sicher ewig.

Kommentar von hoermirzu ,

Gib doch einfach Thomann, Music Store Professional, Session, Kirstein, ..., ein und Du landest im jeweiligen Online-Katalog.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Es kommt auch immer auf die Gitarre an. An meiner leichten Ovation habe ich auch einen Nylongurt. Von Planet Waves, in rot mit Lederenden.

Kommentar von billiejoefan ,

Bei meiner eher ruhigeren Spielweise und gepflegten Umgang sind auch die leder enden noch in tadellosen Zustand (beim ernie ball Gurt) andere leiern da schneller aus. Wenn dann mal wieder eine neue Gitarre ins Haus kommen sollte, und es ein schwarzer Gurt werden soll, dann auf jeden Fall wieder der ernie ball. 

Expertenantwort
von Harry83, Community-Experte für E-Gitarre, 40

Ich habe u.a. diesen hier: https://www.thomann.de/de/richter_guitar_strap_springbreak_gl_sl.htm?ref=search_...

Die Gitarre hängt ziemlich tief aber bequem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community